Gärtnerei kaufen oder verkaufen

Gärtnerei kaufen oder verkaufen

Kennen Sie die Zeitschrift „Landlust“ oder ähnliche Produkte, die die Liebe zu Blumen und Pflanzen thematisieren? Der Erfolg dieser Magazine ist beachtlich. Viele Deutsche haben große Freude daran, ihren Balkon, ihre Terrasse oder ihren Garten mit Blumen und Pflanzen zu veredeln. Das freut auch Gärtnereien und Blumengeschäfte. Die Branche hat angesichts dieser Entwicklungen eine gute Zukunft vor sich.

Warum nicht an diesem Erfolgstrend partizipieren – und Gärtnerei-Unternehmer oder Inhaber eines Blumengeschäfts werden? Weil zum Unternehmertum eine ganze Menge mehr gehört, als nur die Freude, mit anderen Menschen an Blumen und Pflanzen zu teilen. Gerade in Gärtnereien sind meistens mindestens zehn Personen und mehr beschäftigt – eine professionelle Mitarbeiterführung ist also notwendig. Hinzu kommt die Notwendigkeit, auch am Wochenende zu arbeiten – denn dann wollen die Kunden auch einkaufen können.

Das Wichtigste aber ist: Eine Gärtnerei oder ein Blumengeschäft aus eigener Kraft zu gründen ist angesichts des harten Konkurrenzumfelds sehr schwierig. Sinnvoller ist es, ein entsprechendes Geschäft von einem Alteigentümer zu übernehmen.

Sie sehen das genauso? Dann sollten Sie jetzt den ersten Schritt machen – und ihre Suche nach einem geeigneten Objekt auf unserer kostenlosen Seite machen!

Gärtnerei - Angebote

Suche anpassen & speichern

 

Spezialunternehmen für Bepflanzung und Dekoration

Branche: Sonstige Handel, Sonstiges Land- / Forstwirtschaft, Gärtnerei / Blumenladen

Ort: 1 bis 9 (AT)

Umsatz: 750.000 €

Preis: 540.000 €

Details ansehen

Nischen Unternehmen mit einem besonders vielfältigen Leistungsangebot. Das Spezialunternehmen bedient sehr erfolgreich einen lukrativen Nischenmarkt und zeichnet sich speziell durch einen weiten und vielschichtigen Kundenkreis aus. Zusätzlich profitiert das Unternehmen stark von seiner ausgezeichneten Branchenreputation.

Gärtnerei zu verkaufen - Kaufgesuche

Suche anpassen & speichern

 

Kaufmann sucht Unternehmen der Nahrungs- oder Futtermittelherstellung

Branche: Land- / Forstwirtschaft, Sonstiges produzierendes Unternehmen / Handwerksbetrieb, Gärtnerei / Blumenladen ...

Ort: 0 bis 9 (Alle)

Kaufmann mit breitem und internationalem Erfahrungshintergrund in Familienunternehmen möchte im Rahmen einer Unternehmensnachfolge bzw. Unternehmensübernahme oder Beteiligung die Verantwortung für ein Unternehmen übernehmen. Geprägt durch seie Arbeit für mittelständische Firmen in mehreren Nischenindustrien verfügt unser Mandant über fundiertes Wissen und Erfahrung in...

Auf die Blume gekommen: Fachkentnisse sind für Floristen und Gärtner ein Muss

Sie haben sich entschlossen einen Blumenladen oder eine Gärtnerei zu kaufen? Dann sollten entweder Sie selbst oder einer Ihrer Angestellten eine floristische Fachkraft sein.

Warum? Ganz einfach deswegen, weil der Beruf des Floristen ein Ausbildungsberuf ist, der eine Ausbildungsdauer von drei Jahren hat und eine Vielzahl von Themengebieten rund um Pflanzen beinhaltet. Überdiese werden Floristen auch im Bereich Marketing, Kundenberatung und branchenrelevante Rechtsgrundlagen geschult.

Ein Florist ist für ein Unternehmen in dieser Branche also unersetzlich und garantiert eine optimale Kundenbetreuung und Ihnen eine zufriedene und gut beratene Kundschaft.

Ganz genau so verhält es sich auch bei der Gründung einer Gärtnerei.

 

Die Berufsbezeichnung „Gärtner“ ist in Deutschland geschützt 
 
Je nach Spezialisierung sollten Sie darauf achten, dass Sie die entsprechenden Fachkräfte im Unternehmen integrieren. Je nach Einsatzgebiet müssen Sie früh genug Ausschau nach Angestellten aus dem Bereich Baumschule, Friedhofsgärtnerei, Gemüsebau, Obstbau, Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Zierpflanzenbau und, Staudengärtnerei halten.

Nur mit einem gut ausgebildeten Team erreichen Sie optimale Beratungssituationen und erzielen eine hohe Kundenzufriedenheit und das spricht sich herum!