BRL - Ihr Anwalt für den Unternehmensverkauf

  • Neuer Kapitän an Bord

    Der Aufbau eines Unternehmens erfordert Einsatz, Können und häufig ein wenig Glück. Wann, wie und an wen aber übergibt man das Steuer? Was gilt es zu berücksichtigen? Damit die Nachfolge nicht zur Odyssee wird, möchten wir Sie in einer Reihe von Online-Seminaren über wesentliche Themenbereiche der Unternehmensnachfolge innerhalb und außerhalb der Familie aus rechtlicher und steuerlicher Sicht informieren.

Das ist BRL

BRL ist eine wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern, die mit über 250 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Berlin, Bochum, Hannover, Dortmund und Frankfurt vertreten ist. Durch eine eigene Gesellschaft sowie über ein internationales Netzwerk unabhängiger Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften ist BRL bestens aufgestellt, um auch für länderübergreifende Fragestellungen zuverlässige und effiziente Lösungen bereitzustellen.

Einen Schwerpunkt unserer Tätigkeit bildet die rechtliche und steuerliche Beratung zur Unternehmensnachfolge, sei es in Bezug auf die familieninterne Nachfolge unter Berücksichtigung des besonderen Interesses der Familie oder auf die Veräußerung an Personen außerhalb der Familie in einem klassischen Verkaufsverfahren.

Mehr über BRL finden Sie hier.

BRL Auszeichnungen

BRL-Experten zum Unternehmensverkauf

  • Insolvenzantrag stellen - Zahlungsunfähig oder nicht?

    Der „Lockdown light“ könnte etliche Unternehmer in eine finanzielle Notlage bringen. Doch ab wann eine „Zahlungsunfähigkeit“ vorliegt und was es dabei zu beachten gilt, erklärt Rechtsanwalt Björn Schwencke.

  • Geschäftsführer stirbt, was nun?

    Was passiert eigentlich mit dem Unternehmen, wenn ich von heute auf morgen nicht mehr da bin? Folgende 4 Punkte gehören in jeden Notfallplan.

  • COVID-19-Insolvenz-Aussetzungsgesetz
    Umfangreicher Insolvenzschutz, aber nicht für alle

    Ist die Insolvenzreife durch COVID-19 ausgelöst worden, betrifft dies neben der Insolvenzantragspflicht auch Haftungsfragen. DUB.de verschafft Einblick in die aktuelle Gesetzeslage

  • Kurzarbeit in der Corona-Krise
    Kurzarbeit in der Corona-Krise

    Wegen Corona sehen sich viele Unternehmer gezwungen, die Arbeitsleistung der Arbeitnehmer herabzusetzen. Was muss bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld beachtet werden?

  • Corona-Virus: Steuerliche Maßnahmen bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten
    Corona-Virus: Steuerliche Maßnahmen bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten

    Die Corona-Pandemie setzt die deutsche Wirtschaft zunehmend unter Druck. Welche steuerlichen Hilfsmaßnahmen hat die Bundesregierung getroffen und wie sehen diese im Detail aus?

  • Videointerview zur Unternehmensnachfolge
    Videointerview: Herausforderung Unternehmensnachfolge

    Dr. Daniel Mundhenke und Andreas Grandt (BRL) im Interview: Die Experten berichten von Herausforderungen aus der Praxis, den unterschiedlichen Formen der Nachfolge, über Fallstricke dabei und vieles mehr.

  • Steuerlich nutzbar: Durch eine Gesetzesänderung Ende 2018 werden Verluste bei einer Übertragung bis zu 50 Prozent nicht mehr gekürzt
    Das Minus nutzen

    Die Vorschrift zum anteiligen Verlustuntergang wurde Ende letzten Jahres gestrichen. Für Kapitalgesellschaften entstehen so neue Chancen, um ihre Verluste trotz Übertragung zu verrechnen.

Sehen Sie sich aufgezeichnete Webinare an: