Unternehmensnachfolge im Mittelstand

Sie suchen ein Unternehmen, das Sie kaufen können?
In immer mehr Betrieben wird ein Unternehmensnachfolger gesucht.

Auf DUB.de finden Sie seriöse Unternehmer, die Sie als Nachfolger finden
wollen. Suchen Sie kostenlos in unserer Unternehmensnachfolgebörse.

Jetzt Unternehmen finden
 

Weitere Möglichkeiten in eine Unternehmensnachfolge einzusteigen

Unternehmensnachfolge auf DUB.de - Aktuelle Angebote

 

Facility- und Entsorgungsmanagement

Branche: Allgemeine Dienstleistungen

Standort: Nordrhein-Westfalen

Umsatz: 3.950.000 €

Preis: 2.700.000 €

Details ansehen

Gesellschaftsform GmbH & Co. KG Branche Facility- und Entsorgungsmanagement Standort Nordrhein-Westfalen Geschäftsaktivitäten Die angebotenen Dienstleistungen beinhalten ein breites Angebot im Bereich Facility- und Entsorgungsmanagement. Im Einzelnen handelt es sich hierbei insbesondere um die Bereiche Hausmeisterservice, Facility Management, Renovierung, Grau- und...

Heizungs-und Installationsberieb zu Verkaufen (Unternehmensnachfolge)

Branche: Bauhandwerk / Malerbetrieb / Klempner / Elektroinstallateur

Standort: 66

Umsatz: 2.500.000 €

Preis: 1.350.000 €

Details ansehen

Projekt „HEISAN 10/19“ 1. Das Unternehmen befasst sich mit dem Vertrieb und der Montage von Heizungsanlagen aller Art, von sanitären Anlagen sowie Gas- und Wasserinstallationsanlagen. 2. Der derzeitige Eigentümer, der 100% der Geschäftsanteile hält, will zum 31.12.2020 (oder auch früher) seine Anteile an dem Unternehmen altersbedingt verkaufen. 3....

Schaltanlagen - Kompensationsanlagen

Branche: Elektrotechnik

Standort: Mitte

Umsatz: 2,51 - 5,0 Mio. €

Preis: 2.200.000 €

Details ansehen

Für einen Schalt- und Kompensationsanlagenbauer steht eine Unternehmensnachfolge aus Altersgründen an. Das schuldenfreie und bankenunabhängige Unternehmen ist sehr gut im Markt etabliert und verfügt über zwei Vertriebswege, wobei kein aktives Marketing erfolgt. Neben Niederspannungsschaltanlagen und ähnlichen Produkten ist man Kompetenzträger im Bereich...

Profitabler Fachverlag - Zielgruppe Studierende

Branche: Zeitung / Magazin / Buch / Verlag, Andere Branchen

Standort: Süd

Umsatz: 1,01 - 2,5 Mio. €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Unternehmensnachfolge für ein sehr erfolgreiches Medienunternehmen im Hochschulmarkt - Wachstumszielgruppe Student/innen. Der Verlag erwirtschaftet aktuell ca. 2,2 Mill. Jahresumsatz und besetzt mit seinem spezifischen Portfolio aus Print- und Online-/Digitalprodukten (Magazine, Online-Plattformen für Studierende) die Marktführerposition in diesem Wachstumssegment. ...

Eingeführte Werbeagentur steht zum Verkauf

Branche: Allgemeine Dienstleistungen, Unternehmensdienstleistungen

Standort: Nord

Umsatz: 800.000 €

Preis: 450.008 €

Details ansehen

Die zum Verkauf stehende Werbeagentur ist ein eingeführtes Unternehmen mit langjährigem Kundenstamm. Ein eingespieltes Team ist vorhanden, d.h. Mitarbeiter mit direkter Kundenbetreuung. Die wesentlichen Dienstleistungen der Full-Service-Werbeagentur sind die Konzeption und Gestaltung des Corporate Design und CI, das grafische und inhaltliche Layout für den Print- und...

Spezialanbieter im Bereich Bauchemie mit herausragender Produktvielfalt

Branche: Baustoffhersteller / Baustoffhandel, Chemische / pharmazeutische Erzeugnisse

Standort: 1 - 9

Umsatz: 10,01 - 20,0 Mio. €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Das Unternehmen ist ein Spezialanbieter, der den Markt für kleinere bis mittlere Auftragsgrößen sehr flexibel beherrscht. Die Kunden schätzen die sehr kurzen Lieferzeiten, die individuellen logistischen Prozesse sowie die produkttechnischen Rezeptnuancen. Kein anderer Hersteller bietet diese Kombination aus Flexibilität, Produktindividualität und heimischer Produktion, auf...

IT Systemhaus

Branche: Digitalisierung / IT Netzwerk- und Datentechnik

Standort: 0 - 1

Umsatz: 5.440.000 €

Preis: 3.800.000 €

Details ansehen

Gesellschaftsform GmbH Branche IT Systemhaus Standort Großstadt in den neuen Bundesländern Geschäftsaktivitäten IT Systemhaus mit Schwerpunkt Vertrieb, Service und Reparatur von Drucksystemen sowie Verbrauchsmaterialien und Managed Print Services (MPS). Das Unternehmen konzentriert sich auf wenige langjährig verbundene Hersteller und verfügt über ein eigenes...

Handel und Verkauf von Bauelementen, Sicherheitstechnik und Industriebedarf

Branche: Baustoffhersteller / Baustoffhandel

Standort: 32 - 59

Umsatz: 1.300.000 €

Preis: 511.000 €

Details ansehen

Gesellschaftsform GmbH Branche Handel und Verkauf von Bauelementen, Sicherheitstechnik und Industriebedarf/Werkzeugen Standort NRW Geschäftsaktivitäten Verkauf und Handel von Werkzeugen, Industriebedarf und Bauelementen sowie die Abwicklungen von Montageaufträgen durch eigene Monteure Historie Das Unternehmen wurde 1976 gegründet Vermögensstände Grundstück und...

Profitabler Tiefbauer in Schleswig-Holstein zu verkaufen

Branche: Hochbau / Tiefbau / Straßenbau, Sonstiges Bauunternehmen

Standort: 2

Umsatz: 2.600.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Unternehmensnachfolger für ein profitables Tiefbauunternehmen in Schleswig-Holstein gesucht. Das Bauunternehmen ist ein etabliertes Tiefbauunternehmen in der Region nördlich des Nord-Ostsee-Kanals. Es konzentriert sich auf den klassischen Tiefbau, d.h. Tief-, Erd- und Straßenbau. Daneben baut das Unternehmen Entwässerungs- und Kanalsysteme, Fernwärmeleitungen und ist...

Unternehmen der Branche Beton-/Bausanierung im Raum Berlin/Brandenburg

Branche: Hochbau / Tiefbau / Straßenbau, Bauhandwerk / Malerbetrieb / Klempner / Elektroinstallateur, Sonstiges Bauunternehmen

Standort: 10 - 19

Umsatz: 4.641.516 €

Preis: 2.300.000 €

Details ansehen

Unser Mandant ist eine Unternehmensgruppe, bestehend aus zwei Unternehmen. Es handelt sich hierbei um eine in der Beton- und Bausanierung in Berlin und Brandenburg operativ tätige GmbH und ein ausschließlich für diese GmbH tätiges Dienstleistungsunternehmen in der Rechtsform eines Einzelunternehmens. Zusammen haben diese Unternehmen zum 31.12.2018 41...

  • 1

Unternehmensnachfolge: Strategisch vorgehen und Unternehmen erfolgreich übergeben

Unternehmensnachfolge: Strategisch vorgehen

Nicht immer haben Unternehmer das Glück, einen Nachfolger in den Reihen der eigenen Familie zu finden. Daher verfolgen viele das Ziel, extern einen passenden Kandidaten für die Unternehmensnachfolge zu finden. Sie möchten sichergehen, dass das Lebenswerk in guten Händen fortbestehen kann.

Das ist der Traum vieler Seniorchefs. Damit dieser auch möglichst reibungslos und ohne Risiken realisiert werden kann, müssen mindestens drei Faktoren beachtet werden: Vorbereitung, Rechtliches und das Profil des Nachfolgers. Wer diese Faktoren in seiner Strategie mitberücksichtigt, kann sich einen großen Schritt in Richtung erfolgreiche Übergabe bewegen.

1. Der Faktor Vorbereitung in der Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge vorbereiten

Eine gute Vorbereitung auf die Unternehmensnachfolge ist die halbe Miete heißt es. Jeder erfahrene Unternehmer wird dieser Aussage zustimmen. Dabei sollte dieser Faktor rechtzeitig in die Planung eingebunden werden, denn je früher damit begonnen wird, desto stressfreier wird der Proezess ablaufen.

Hierfür müssen bestimmte Fragen unbedingt im Voraus beantwortet werden, die für das Unternehmen von großer Relevanz sind.

  • Kann die wesentliche Arbeit des Unternehmens auch ohne die tägliche Anwesenheit des Chefs ausgeführt werden?
  • Wie sieht der mittel- bis langfristige Zukunftsplan der Firma aus?
  • Ist das Unternehmen optimal auf eine Unternehmensnachfolge vorbereitet?
  • Steht dem Unternehmer ausreichend Zeit zur Verfügung, um mit der Suche zu beginnen?
  • Wurde ein Plan B für den "Worst Case" ausgearbeitet?
  • Wie geht es nach der Übergabe weiter?

Diese Fragen sollten von allen Unternehmern, die ihr Werk an einen externen Nachfolger übergeben werden, detailliert ausgearbeitet und realitätsnah beantwortet werden, um dementsprechend an den eventuellen Schwachstellen arbeiten zu können. Selbstverständlich können die Fragen je nach Branche, Produkt/Dienstleistung und Unternehmensgröße variieren.

2. Der rechtliche Faktor bei der Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge: Rechtliche Faktoren beachten

Der rechtliche Faktor sollte ebenfalls in der Ausarbeitung der Übergabestrategie frühzeitig einen festen Platz einnehmen. Je nach juristischem Kenntnisstand kann es in bestimmten Fällen auch hilfreich sein, sich von einem Experten fachlich beraten zu lassen. Denn wer sich mit den rechtlichen Fragen, die im Zusammenhang mit der Unternehmensnachfolge stehen, einmal auseinandergesetzt hat weiß, dass dieses Themengebiet recht umfangreich und komplex sein kann. Gerade für Nichtfachleute bedeutet dies eine echte Herausforderung.

Folgende Fragen sollten in jedem Fall in der To-do-Liste vorhanden sein:

  • Wurde ein detailliertes Muster eines zukünftigen Verkaufsvertrages für die Unternehmensnachfolge ausgearbeitet?
  • Muss die Rechtsform der Firma geändert werden?
  • Welche Änderungen könnten bezüglich des Gesellschaftsvertrages auftreten?
  • Wie sieht es mit dem Haftungsrisiko (auch für die Zeit nach der Übergabe) aus?
  • Sind Erbverträge oder Testamente vorhanden?
  • Ist der Verkäufer nach der Übergabe rechtlich und finanziell vollkommen abgesichert?
  • Sind vorhandene Pflichtteilsansprüche berücksichtigt worden?
  • Gibt es aus rechtlicher Sicht weitere Punkte, die ein Risiko darstellen könnten?

3. Der persönliche Faktor bei der Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge: Passt der Kandidat zum Unternehmen?

Da es sich bei dieser Art von Verkäufen nicht um ein Standard- bzw. alltägliches Produkt handelt, sondern vielmehr um ein Werk, das mit dem Fleiß, der Hingabe und viel Zeit der Seniorchefs über die Jahre hinweg aufgebaut wurde, sollte ein Käufer verstehen, warum es dem Verkäufer sehr am Herzen liegt, dass sein Betrieb auch in die richtigen Hände übergeben wird.

Gerade wenn es sich nicht um einen Ein-Mann-Betrieb handelt, wird es umso wichtiger sein, dass der Nachfolger dem Wunschprofil des Verkäufers größtmöglich entspricht. Schließlich geht es nicht nur um die Firma, sondern auch um das gesamte Team. Die Verantwortung, die auf den Schultern des Verkäufers lastet, ist dementsprechend groß. Daher spielt der persönliche Faktor bei der Unternehmensnachfolge eine sehr große Rolle.

Bei der Auswahl des passenden Nachfolgers empfiehlt es sich, sich die Profile der Kandidaten mit äußerster Sorgfalt anzuschauen. Auch diesbezüglich gibt es eine Reihe von Fragen, die bei der Auswahl als Hilfe dienen werden. Generell sollte klar sein, dass die richtigen Fragen zur richtigen Zeit eventuelle Konfliktpunkte rechtzeitig aufdecken und Probleme verhindern können.

Folgende Beispielfragen sind in nahezu allen Branchen relevant und sollten deshalb möglichst genau beantwortet werden:

  • Sind die Wertvorstellungen des zukünftigen Inhabers mit der Unternehmensphilosophie vereinbar?
  • Welche fachbezogenen und interdisziplinären Qualifikationen sind erforderlich, um das Unternehmen erfolgreich zu leiten?
  • Wie viel Berufserfahrung muss ein erfolgreicher Unternehmensnachfolger mindestens mitbringen?
  • Sind die vorgestellten Pläne für eine strategische Neuausrichtung des Betriebes eher als Chance oder Risiko zu verstehen?
  • Wie sieht der Krisenmanagementplan aus, der bei Meinungsverschiedenheiten Konflikte reduzieren könnte?
  • Wurde ein neutraler Dritter festgelegt, der im Falle von größeren Meinungsverschiedenheiten einspringen kann?
  • Wann sollen die Mitarbeiter über den Verkauf des Unternehmens und die Identität des Käufers informiert werden?

Jetzt Unternehmen finden!