DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2019

Mangelware Nachfolger

Der Rückblick auf 2019 ist ernüchternd denn Unternehmensnachfolger werden weiterhin händeringend gesucht. Der DIHK-Report verdeutlicht die brisante Nachfolgesituation und zeigt welche Herausforderungen zu bewältigen sind.

DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2019
Young Professionals: Unternehmensnachfolge ist eine attraktive Alternative zum Gründen

Die demografische Entwicklung und der Mangel an Fachkräften bedeutet für Unternehmer im Mittelstand eine Vielzahl an Schwierigkeiten. Nicht nur im täglichen Geschäftsalltag, sondern auch beim Finden einer geeigneten Nachfolgelösung. Seit mehreren Jahren finden Beratungsgespräche, Seminare und Veranstaltungen zu diesem Thema immer mehr Interessenten. Besondere Hürden stellen hierbei bürokratische Schwierigkeiten und langwierige Prozesse dar.

Kurz und knapp: Der DIHK-Report im Überblick

Der aktuelle Unternehmensnachfolge Report des DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) gibt an, dass so viele Unternehmer wie noch nie Beratung zum Thema Nachfolge von ihrer IHK in Anspruch genommen haben. Die Zahl liegt bei 6.911, ein Rekord in der seit 2007 existierenden Auswertung. 48 % dieser Unternehmer haben noch keinen Nachfolger gefunden, diese Zahl stellt ebenfalls einen bedauernswerten Rekord dar.

Folgen von Digitalisierung und Mangel von Nachwuchs

Besonders häufig von den Schwierigkeiten betroffen sind Unternehmen im Einzelhandel und im Hotel- und Gastronomiebereich. Für diese Branchen stellen die fortschreitende Digitalisierung und der Nachwuchsmangel große Probleme dar.

Industriebetriebe wiederum haben weniger offensichtliche Schwierigkeiten. Die sogenannten „Hidden Champions“ und ihre verknüpften Betriebe haben kaum Probleme, einen Nachfolger zu finden. Schwierig hierbei ist jedoch, dass die Interessenten häufig nicht die Qualifikationen mitbringen, welche sich die Alt-Inhaber wünschen. Nur 21 % von ihnen würden ihren alten Betrieb abgeben.

Mittelstand empfindet Bürokratie als großes Hindernis

Für viele Neulinge im unternehmerischen Bereich stellt die deutsche Bürokratie eine große Einstiegshürde dar. Zwar wurde im Online-Zugangsgesetz angekündigt, dass Verwaltungsangelegenheiten digital gelöst werden können, doch bisher ist die Umsetzung nicht ausreichend verwirklicht. Diese Umstände sorgen dafür, dass viele potenzielle Jungunternehmer ausgesperrt bleiben und das Nachwuchsproblem bestehen bleibt.

Für die Bundesregierung gilt daher, dass dringend Verwaltungsleistungen zunehmend digitalisiert werden müssen, um einen einfacheren Einstieg in das Unternehmerleben zu ermöglichen.

Quelle: DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2019

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser