Zurück zur Hauptseite

Teil 3: "Spirit steht dem in Start-up-Hochburgen in nichts nach"

Kursentwicklung der RWE-Aktie seit Teriums Amtsantritt

Bücher, Reisen, Gespräche: Was tun Sie, um persönlich fit zu bleiben in Sachen „Herausforderungen der Zukunft“?

Terium: Ich bleibe neugierig. Das ist die wichtigste Voraussetzung, um die Herausforderungen der Zukunft frühzeitig zu erkennen. Achtsamkeit ist für mich eine weitere wichtige Eigenschaft, um erfolgreich zu sein: So macht das Arbeiten im Team doppelt Freude, wenn alle bei der Sache und konzentriert sind. Natürlich müssen Sie zwischendurch auch mal durchatmen, sonst halten Sie das nicht auf Dauer durch. Ich mache Bikram Yoga, andere gehen vielleicht Laufen.

Können deutsche Konzerne dabei von den Unternehmen im Silicon Valley lernen?

Terium: Ich halte nichts vom CEO-Tourismus ins Silicon Valley. Unser Team dort hat erst einmal einige Monate gearbeitet, für konkrete Entscheidungen reise ich nun dorthin. Ich kenne die faszinierende Start-up-Szene. Aber was den Spirit angeht, müssen sich Start-up-Hochburgen wie Berlin nicht verstecken.Wir finden bei US-Firmen interessante Ideen – aber wir bringen dem US-Markt auch wichtige Impulse.

Verraten Sie uns Ihr Lebensmotto?

Terium: „Genieße den Tag, genieße das Leben.“

Teil 1: Chancen schneller ergreifen
Teil 2: "Ich habe keine Glaskugel"
Teil 3: "Spirit steht dem in Start-up-Hochburgen in nichts nach"

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser