„Wir sind nicht wehrlos“

Dr. Johannes Teyssen plant eine grüne und digitale Energiewelt. Der CEO von E.ON verrät, wie Start-ups helfen, die Vision zu realisieren, und Risiken eingedämmt werden.


Johannes Teyssen, CEO von E.ON (Foto: PR)

Sein Ziel ist ambitioniert: Die grün-digitale Energiewelt der Zukunft will Johannes Teyssen mit nachhaltigem Wachstum und mit ganzheitlichem Blick auf Arbeitnehmer gestalten. Der E.ON-Vorstandschef glaubt dabei nicht allein an Innovationen, sondern sieht einen Veränderungsprozess erst dann initiiert, wenn sich Kunden nach einer neuen Lösung „verzehren“.

DUB UNTERNEHMER-Magazin: In Deutschland findet technologischer Wandel traditionell eher evolutionär statt revolutionär statt. Sind wir zu wenig disruptiv für die Zukunft?
Johannes Teyssen:
Sicher, die großen, weltweit agierenden digitalen Champions wie Google oder Apple haben ihren Sitz nicht in Deutschland. Aber nach allem, was ich beobachte, gerade bei unseren Kunden in Industrie und Mittelstand, hat die Digitalisierung die deutschen Unternehmen voll erreicht. Das gilt auch für E.ON. Mittlerweile steuern wir Maschinen unserer Industrie- und Gewerbekunden an ganz verschiedenen Standorten auf Basis von sogenanntem Machine Learning und dem Internet der Dinge zentral aus Hamburg und Potsdam.

Steigen im Zuge der Digitalisierung die IT-Risiken – etwa durch Hacker-Attacken, Betriebsspionage, oder auch Negativkampagnen im Netz?
Teyssen:
Das Risiko ist natürlich durch die zunehmende digitale Vernetzung größer geworden. Aber Unternehmen sind keinesfalls wehrlos: Bei E.ON haben wir seit Jahren eine gut funktionierende Cybersicherheit aufgebaut, die diese Risiken analysiert und das Unternehmen zuverlässig schützt.

Sind die strengen deutschen Datenschutzrichtlinien im Digitalzeitalter der richtige Weg?
Teyssen:
Bei diesem Thema müssen wir als Gesellschaft und in der Wirtschaft immer wieder sorgfältig Risiken und Chancen abwägen. Will ich mit wenigen Klicks ein gutes Angebot erhalten und zum Beispiel meinen Energieverbrauch aktiv steuern? Dazu sagen immer mehr Kunden Ja. Will ich zum gläsernen Verbraucher werden und überall mit vermeintlich maßgeschneiderter Werbung belästigt werden? Dazu sagen die meisten Kunden eher Nein. Wir müssen die richtige Balance finden.

Teil 1: „Wir sind nicht wehrlos“

Teil 2: „grün, dezentral, digital“

Teil 3: Gesamtperspektive

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser