Zurück zur Hauptseite

Teil 2: "Perlenkette von Innovationen"
Frank Strauß übernahm 2012 den Vorstandsvorsitz der Postbank (Foto: PR)

Die Politik setzt den Rahmen für die Zukunft. Glauben Sie, dass unsere Politiker die Herausforderungen der Zukunft richtig einschätzen und beispielsweise die richtigen Reformen auf den Weg bringen?

Strauß: Die Herausforderungen für die Zukunft variieren von Industrie zu Industrie sicherlich. Zwei übergreifende Baustellen sehe ich aber: Zum einen muss die Politik Rahmenbedingungen schaffen, die Unternehmen die Kraft für Investitionen gibt. Nicht nur in der Finanzindustrie ist das aktuell ein relevantes Thema. Zum anderen benötigen wir einen großangelegten Ausbau der digitalen Infrastruktur. Hier müssen wir besser werden, um nicht mangels fehlender Flächenabdeckung und Bandbreite gerade im Mittelstand den Anschluss an die weltweiten Daten- und Handelsströme zu verlieren. Bei beiden Baustellen ist natürlich auch die deutsche und europäische Politik gefragt.

Inwiefern ist die Postbank ein Digitalisierer der ersten Stunde?

Strauß: Hier gibt es eine ganze Perlenkette von Innovationen. Angefangen mit BTX in den 80er-Jahren als Vorläufer des heutigen Online-Bankings über unser sicheres und vielfach preisgekröntes Online-Banking der Gegenwart bis hin zur Freigabe von Überweisungen auf dem Smartphone per Fingerprint in der App. Das macht uns zur mit Abstand größten Online-Bank, gemessen an der Anzahl der Besuche der Website oder der Kunden-Log-ins.

Wo ist die Postbank besonders einfallsreich?

Strauß: Heutzutage entstehen bei der Postbank Innovationen immer auch im Zusammenspiel aus digitalen und persönlichen Dienstleistungen. Dies kann bei einer Baufinanzierung für einen Privatkunden genauso der Fall sein wie bei der Beratung von Geschäfts- und Firmenkunden durch unsere Währungsspezialisten per Video über ein Tablet.

Wie fördern Sie das Innovationsklima?

Strauß: Zunächst haben wir ein Chief Digital Office gegründet, das direkt beim Vorstandsvorsitzenden angesiedelt ist. Durch die Zusammenarbeit in neuen externen Raumkonzepten haben unsere Digitalspezialisten zudem seit anderthalb Jahren mehr Freiraum zur Weiterentwicklung bestehender Angebote sowie digitaler Innovationen. Und 2014 haben wir das Postbank Ideenlabor ins Leben gerufen. Darin werden im Design-Thinking-Ansatz innovative Lösungen erarbeitet, die agile Teams in sehr kurzen Zeiträumen – sogenannten Sprints – umsetzen. Darüber hinaus bringen über unsere Ideenlabor-Plattform auch Kunden Ideen zu digitalen Produkten und Services ein.

Teil 1: Ganzheitlich wandeln
Teil 2: "Perlenkette von Innovationen"
Teil 3: "Denkweisen radikal verändern"

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser