Zurück zur Hauptseite

Nicht verstecken

Ramón Aragonés, Executive Managing Director of Business and Operations der NH Hotel Group, sieht Europa gut aufgestellt in puncto Digitalwirtschaft.

 

Hologramm: Neue Technologien revolutionieren Videokonferenzen (Bild: Niklas Hughes)

Vier Marken, rund 400 Hotels in 29 Ländern auf drei Kontinenten – seit der Gründung im Jahr 1978 ist die NH Hotel Group zu einem der Big Player auf dem globalen Markt für Geschäftsreisen geworden. Seit Juni führt Ramón Aragonés zusammen mit Beatriz Puente und Rufino Pérez den spanischen Hotelgiganten.

Blick in die Zukunft: Welche Innovation wird unser Leben in den kommenden Jahren so nachhaltig verändern wie der Siegeszug der Smartphones?

Ramón Aragonés: Wie sich die derzeit verfügbaren Technologien weiterentwickeln, hat Auswirkungen darauf, wie wir in Zukunft miteinander interagieren und arbeiten. Die große Herausforderung besteht darin, uns an diese globalen Fortschritte anzupassen.

Warum können wir in Europa nicht mit Facebook und Co. mithalten?

Aragonés: In Europa gibt es durchaus Unternehmen, die mit den USA mithalten können. In Deutschland etwa Zalando, Xing, Trivago, Holidaycheck, Trustyou oder HRS. Sie alle können sich gegen amerikanische Wettbewerber durchsetzen, weil sie die Märkte vor Ort kennen. Was das technische Know-how angeht, sehe ich keine großen Unterschiede zwischen Europa und den USA. Heutzutage lassen sich viele Start-ups in Berlin, Barcelona oder London nieder, denn dort gibt es große Talente und zunehmend auch Finanzierungsmöglichkeiten. Natürlich muss man bedenken, dass es auf Märkten wie den USA oder China wesentlich einfacher ist, ein digitales Geschäftsmodell zu skalieren – dort gibt es schlicht mehr Kunden.

Welches Unternehmen weltweit hat sein Geschäftsmodell vorbildlich auf die Zukunft ausgerichtet?

Aragonés: Google, denn sie haben Mehrwert geschaffen, indem sie einen zuvor unerfüllten Bedarf befriedigt haben.

Digitalisierung und Transformation: Erwarten Sie, dass auf uns soziale und politische Herausforderungen zukommen, etwa frappierend steigende Arbeitslosigkeit oder radikale gesellschaftliche Umbrüche?

Aragonés: In einer zunehmend globalisierten Welt stehen Volkswirtschaften vor der Herausforderung, die Auswirkungen von Rezessionen zu minimieren und Konjunktureffekte zu maximieren.

Teil 1: Nicht verstecken

Teil 2: „Selbstbewusste Führungspersönlichkeiten entwickeln“

Teil 3: „Fehler machen und daraus lernen“

 

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser