Digitale Transformation - M&A-Treiber

Für eine erfolgreiche Transformation bei KMU oder im Mittelstand ist eine klare Digitalisierungsstrategie entscheidend geworden. Deutsche Unternehmen setzen bereits auf den Zukauf; 2017 waren schon ein Viertel der M&A-Transaktionen digitalgetrieben.

Digitale Transformation - M&A-Treiber

Im Zeichen der Digitalisierung: die Notwendigkeit einer Digitalstrategie hat sich herumgesprochen

KMU oder Mittelstand: Wer eine klare Digitalstrategie hat, ist meistens bedeutend aktiver. Die Strategien sind gewinnbringend, wenn es gelingt, die Organisations-, die Kulturstruktur sowie die Informationssysteme erfolgreich zu integrieren und die Mitarbeiter nachhaltig vom Mehrwert zu überzeugen.

Für eine Studie wurden 150 Personen aus deutschen Unternehmen befragt. Sie gibt Auskunft, ob und inwieweit das Unternehmen die digitale Transformation mit dem eigenen Geschäftsmodell vorantreiben kann und welche Rolle M&A dabei spielt.

68 % betonen, dass die digitale Transformation in der Unternehmensstrategie eine zentrale Rolle spielt. Gleichzeitig haben 45 % Prozent der Unternehmen keine oder keine klare Digitalstrategie.

Analoge Unternehmensleitung

Die digitalen Technologien werden bei deutschen Unternehmen besonders im Bereich des (Kunden-)Supportes und bei operativen Prozessen eingesetzt. Wenn die Prozesse voll digitalisiert sind, können die Daten für strategische Entscheidungen herangezogen werden.

Eine fehlende oder unterentwickelte Digitalstrategie erschwert das eigene Geschäftsmodell; Unternehmen, welche eine klare Strategie haben, treiben diese engagierter voran. 71 % Prozent haben angegeben, dass solche digitalgetriebenen Akquisitionen eine zentrale Rolle bei der Transformation spielen.

Firmen mit einer bereits existierenden Digitalstrategie waren in den vergangenen zwei Jahren deutlich häufiger mit digitalen Aktivitäten beschäftigt als Unternehmen, welche keine solche Strategie besitzen. Zur Digitalisierung sind Investitionen in die Entwicklung, Forschung, etc. eine weitere Möglichkeit. Auch damit waren zahlreiche Firmen in den vergangenen zwei Jahren bedeutend aktiver.

Die Erfolgsfaktoren einer digitalen Transformation

Bei den erfolgreichen Transaktionen sind die digitalen Werkzeuge zur Unternehmensbewertung und der Portfoliooptimierung deutlich häufiger zum Einsatz gekommen als bei den weniger erfolgreichen Transaktionen. Die größten Herausforderungen sind Daten- und Transferschutz sowie Know-how und IP-Recht (bspw. Software). Im Vergleich zu den klassischen Transaktionen sind dies besonders kritische Erfolgsfaktoren.

Auch die „weichen“ Faktoren sind entscheidend und immer dann besonders erfolgreich, wenn die Integration der Organisations- und Kulturstruktur sowie des Management-Informations-Systems vom Zielunternehmen in die eigene Organisation gelingt.

Bei den erfolgreichen Transaktionen haben lediglich 2 % der Angestellten während der Integrationsphase den Betrieb verlassen. Knapp 11 % waren es bei den weniger erfolgreichen Transaktionen. Ob der Gründer nach der Übernahme die Unternehmung verlässt oder nicht, spielt keine große Rolle. Bei weniger erfolgreichen Transaktionen waren es fast 11 %, bei den erfolgreicheren Transaktionen rund 9 % Prozent.

Digitale Transformation starten

Jetzt spannende Digitalunternehmen finden

Weitere Hintergründe sowie die gesamte Studie finden Sie hier.

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser