Unternehmensstruktur

In der betriebswirtschaftlichen Praxis versteht man unter der Unternehmensstruktur, den organisatorischen Aufbau eines Unternehmens. Dieses komplexe Gerüst wird meistens als Organigramm vereinfacht dargestellt und zeigt die existierenden Hierarchien und Kompetenzen der einzelnen Bereiche. Die Unternehmensstruktur wird dabei in der Regel aus aufbau- und ablauforganisatorischer Sicht näher beschrieben. Mit Aufbauorganisation sind die vertikalen Strukturen im Unternehmen gemeint, welche die Aufgaben- bzw. Kompetenzverteilungen festlegen, die den jeweiligen (führenden) Mitarbeitern zugeordnet sind. Die Ablauforganisation beschreibt dagegen, die vorherrschenden horizontalen Strukturen, die die Arbeits- und Informationsprozesse im Unternehmen regeln.

Unternehmensstruktur analysieren

Die Unternehmensstruktur spielt auch im Rahmen der Unternehmensnachfolge eine wichtige Rolle. Es muss vorab überprüft werden, inwiefern die Erwartungen des Käufers mit den strukturellen Eigenschaften des gewünschten Unternehmens übereinstimmen. Jedes Unternehmen hat seine Stärken und Schwächen und diese werden vom potenziellen Nachfolger genauestens analysiert. Erst, wenn die Analyseergebnisse "positiv" ausfallen, werden die weiteren Schritte des Übernahmeprozesses in Erwägung gezogen. Auch wenn die Analyse zu keinem positiven Ergebnis führen sollte, bedeutet das nicht automatisch, dass kein Interesse mehr für die Unternehmensübernahme besteht. In einigen Fällen kann es sich dennoch lohnen, das Unternehmen zu übernehmen und die Unternehmensstruktur komplett oder teilweise neu zu gestalten.

Zurück zum Glossar