Unternehmenswertrechner

Was ist Ihr Unternehmen wert?

Als Vorbereitung für die Nachfolge oder den Verkauf eines Unternehmens ist die Bestimmung des Firmenwerts ein essenzieller Schritt. Dabei können Multiplikatorverfahren helfen anhand weniger Daten eine erste belastbare Schätzung zu ermitteln.Unternehmenswertrechner: Was ist Ihr Unternehmen wert?
Schnell und kostenfrei eine erste Einschätzung des Unternehmenswerts erhalten



Multiplikatorverfahren - ideal für erste Verkaufspreisermittlung geeignet

Es gibt unterschiedliche Verfahren zur Ermittlung des Verkaufspreises, von denen sich aufgrund der Transparenz und Unabhängigkeit von Planungsprämissen das sogenannte Multiplikatorverfahren für eine indikative Schätzung gut eignet. Dabei werden für abgeschlossene Unternehmenstransaktionen Verhältniszahlen zwischen Verkaufspreis und Finanzkennzahlen gebildet. Diese werden dann für die Verkaufspreisbestimmung zukünftiger Transaktionen zu Grunde gelegt. Solche Verhältniszahlen nennt man Multiplikatoren. Sie sind von der Branche, der Unternehmensgröße und einer Vielzahl weiterer Faktoren abhängig.

Dennoch stellen die Multiplikatoren immer lediglich Durchschnittswerte dar und sind daher nur bedingt als Grundlage für individuelle Unternehmensverkäufe zu Grunde zu legen.

Denn der tatsächliche Verkaufspreis ergibt sich aus der Zahlungsbereitschaft des Käufers und den jeweiligen Marktgegebenheiten. Optimieren lässt sich der Verkaufspreis durch einen Bieterprozess, der durch den Wettbewerb mehrerer Investoren für die jeweilige Unternehmens- und Marktsituation den optimalen Kaufpreis erzielt. Für eine erste Einschätzung ist das Multiplikatorverfahren jedoch aufgrund der durchschnittlichen Erfahrungswerte, die hierbei verwendet werden, ideal geeignet.

Verschiedene Faktoren beeinflussen den Unternehmenswert

Bei der Ermittlung des Unternehmenswertes berücksichtigt der Unternehmenswertrechner von Walther Transaction und macx. fünf quantitative sowie fünf qualitative Faktoren. Auf der quantitativen Seite spielen Branche, Umsatz, EBIT, Finanzschulden und liquide Mittel eine Rolle. Die qualitativen Faktoren berücksichtigen die Diversität des Portfolios, den Stand des Investitionsbedarfs, die Abhängigkeit des Unternehmens von einzelnen Führungspersonen, den Marktanteil und die Gefahr durch Substitutprodukte. All diese Faktoren und noch viele weitere haben einen Einfluss auf die Bewertung und können den Verkaufspreis Ihres Unternehmens positiv beeinflussen.

Auswertung berücksichtigt Risiken und Chancen

Als Ergebnis der Eingaben erhält der Nutzer unseres Unternehmenswertrechners per E-Mail eine Schätzung für den Eigenkapitalwert seines Unternehmens: zum einen den berechneten Durchschnitts- bzw. Erwartungswert, zum anderen eine mögliche Bandbreite für den Unternehmenswert. Diese Bandbreite veranschaulicht, in welchem Umfang Risiken und Chancen eingepreist werden, die den Unternehmenswert – und damit den Eigenkapitalwert – beeinflussen können. Es lohnt sich, im Anschluss im Rahmen eines persönlichen Gesprächs das Ergebnis zu besprechen.

Mehr Informationen zum kostenfreien Unternehmenswertrechner von Walther Transaction und macx.:

www.walther-transaction.com/unternehmenswertrechner

www.macx-transaction.com/unternehmenswertrechner

Nach oben

Das interessiert andere Leser

Gastautor

Mark Walther Geschäftsführender Gesellschafter der Walther Transaction GmbH und macx.
Mark Walther
Geschäftsführender Gesellschafter der Walther Transaction GmbH und macx.

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser