Förderkredite: ein Weg für Unternehmen aus der Corona-Krise?

Das Ladengeschäft ist geschlossen, die Kunden Im Restaurant bleiben aus? Was tun um die Ausnahmesituation finanziell zu meistern? Förderkredite könnten zumindest kurzfristig ein Weg für Unternehmer sein um die Krise zu überstehen.

Förderkredite: ein Weg für Unternehmen aus der Corona-Krise?Stay at home: Trotz erhöhter Hygienemaßnahmen bleibt die Kundschaft auch in den letzten noch geöffneten Restaurants aus.

Gemeinsam mit Finanzierungspartnern wie dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken bündelt die KfW ihre Kräfte und stellt im Auftrag er Bundesregierung den Unternehmen Förderkredite zur Verfügung. Die bereits bestehenden Programme zu Liquiditätshilfe wurden ausgeweitet um den Zugang für Unternehmer zu günstigen Krediten zu erleichtern.

Der KfW-Unternehmerkredit für Bestandsunternehmen

Dieser Kredit ist für Unternehmen gedacht, die länger als fünf Jahre am Markt sind. Er umfasst die Risikoübernahme (Haftungsfreistellung) für die Finanzierungspartner (zumeist die Hausbanken) von bis zu 80 Prozent für Betriebsmittelkredite bis 200 Mio. Euro Kreditvolumen. Die Tatsache, dass die KfW das Risiko für einen Großteil des Darlehens übernimmt, soll die Attraktivität der Kreditvergabe gegenüber Banken steigern.

Zudem wird die Haftungsfreistellung auch für Großunternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 2 Mrd. Euro eingeräumt. Bislang lag der Umsatz bei 500 Mio. Euro im Jah

ERP-Gründerkredit-Universell für junge Unternehmen

Für jüngere Unternehmen, die weniger als fünf Jahre am Markt sind gibt es diese Kreditform. Auch hier umfasst die Risikoübernahme gegenüber der durchleitenden Hausbank bei 80 Prozent für Betriebsmittelkredite bis 200 Mio. Euro.

KfW-Kredit für Wachstum für größere Unternehmen

Der bisher auf Innovation und Digitalisierung beschränkte Kredit wird temporär auf die allgemeine Unternehmensfinanzierung inklusive Betriebsmittel im Wege der Konsortialfinanzierung (Mehrere Banken vergeben gemeinsam einen Kredit) erweitert. Auch hier steigt die die Umsatzgrenze für antragsberechtigte Unternehmen (von zwei Mrd. auf 5 Mrd.) und die anteilige Risikoübernahme wird auf bis zu 70 Prozent erhöht.

KfW-Sonderprogramme

Darüber hinaus führt die KfW für kleine und mittlere sowie für große Unternehmen ein neues KfW-Sonderprogramm mit erhöhter Risikotoleranz ein.

Die Sonderprogramme sollen auch von Unternehmen in Anspruch genommen werden können, die krisenbedingt vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind ("krisenadäquate Erhöhung der Risikotoleranz").

Alles rund um die Förderkredite finden Sie hier:https://www.kfw.de/corona

Weiterhin aktuelle Tipps und Hilfe in der Corona-Krise auf DUB.de

Da die Veränderungen momentan fast täglich eine neue Situation hervorbringen und somit eine Anpassung der Einschätzung möglicher Maßnahmen fordern, werden wir Ihnen auch weiterhin versuchen mit aktuellen Tipps und Hilfestellungen zumindest im unternehmerischen Sinne durch diese Ausnahmesituation zu helfen.

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser