Die Heimat der Samwers

Spätestens seit dem kometenhaften Aufstieg von Rocket Internet ist die WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar bei Koblenz fester Bestandteil deutscher Start-up-Kultur. Oliver Samwer, CEO von Rocket Internet, studierte Betriebswirtschaftslehre an der privaten Hochschule. DUB stellt drei Start-ups vor, die aus dem WHU-Inkubator hervorgegangen sind.

WASSER-AIRBAG

Zu alt für Schwimmflügel? Kingii ist unauffällig und rettet trotzdem in Seenot geratenes Leben. Im Meer zu planschen macht Spaß – und ist gefährlich. Mit Kingii können Menschen aller Altersstufen eine Art Airbag für Schwimmer immer bei sich tragen. Der kleine Lebensretter ist kaum größer als eine Taucheruhr und wird um das Handgelenk geschnallt. Wird der daran befindliche Hebel gezogen, öffnet sich blitzschnell ein Luftkissen, das den Schwimmer an der Wasseroberfläche hält. Sascha Firtina, Mitgründer von Kingii, sieht deshalb in Einfachheit den Schlüssel zum Start-up-Erfolg: „Das Rad muss nicht neu erfunden werden.“

Lebensretter: Kingii hilft in Not geratenen Wasserfreunden

Lebensretter: Kingii hilft in Not geratenen Wasserfreunden

SEHEN, KLICKEN, KAUFEN

Wer genug davon hat, in jedem Online-Shop ein neues Profil anzulegen, findet in ShopCo die Lösung. Ein typischer Online-Einkauf: In aller Ruhe durch das Sortiment klicken, Preise mit denen konkurrierender Online-Shops vergleichen, das Produkt per Klick in den Warenkorb legen und den Einkauf bestätigen. Schön wär‘s – was in dieser Aufzählung fehlt, ist das lästige Registrieren als Kunde samt Angabe von Adresse, Bankverbindung und Telefonnummer. ShopCo reduziert den Shoppingprozess auf einen einzigen Klick. Denn das bei ihm angelegte Profil wird per Browser-Erweiterung in Chrome und Firefox bei Bedarf an den jeweiligen Online-Shop gesendet. Um in seinem Team die Start-up-Dynamik zu erhalten, setzt ShopCo-Gründer und CEO Jay Habib auf ausgesuchte Mitarbeiter: „Wir stellen nur Leute ein, die ergebnisorientiert, pragmatisch, zeitlich und lösungstechnisch flexibel, belastbar und vom Typ Mensch her locker, moralisch korrekt, reflexiv und teamorientiert sind.“

ShopCo-CEO: Jay Habib will den 1-Klick-Einkauf

ShopCo-CEO: Jay Habib will den 1-Klick-Einkauf

DIE UMZIEHER

Ein Umzug gehört zu den stressigsten Alltagshandlungen überhaupt. Movinga entspannt den gesamten Prozess. Schwere Bücher zusammen mit Kleidung in einen Karton zu packen, damit der Rücken beim Tragen durchhält; einen Kasten Bier bereitzuhalten, damit Unterstützer bei Laune bleiben – geht es darum, umzuziehen, hat jeder seine eigenen Tricks. Movinga bietet Umzüge innerhalb Europas zum individuellen Festpreis an. Die geschulten Umzugshelfer bauen Möbel ab, verpacken das Inventar, transportieren es zum neuen Wohnort und bauen alles wieder auf. Bastian Knutzen, Geschäftsführer von Movinga, blickt auf die Unterstützung des WHU Incubators zurück: „Die WHU ist wie keine andere Hochschule in Deutschland von Unternehmergeist geprägt. Der Inkubator ist nur ein Teil davon. Niemand wird über Nacht Unternehmer, weil er einen Inkubator betreten hat. Unternehmertum erfordert eine starke Vision und viel Fleiß – ob mit oder ohne Inkubator.“

Anpacker: Bastian Knutzen, Finn Hänsel, Chris Maslowski (v. l.)

Anpacker: Bastian Knutzen, Finn Hänsel, Chris Maslowski (v. l.)


Lesen Sie auch den Leitartikel zum Thema: "Helden von morgen"

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Franchisegründungen und Beteiligungskapital

    Worin unterscheiden sich Business Angels und Venture Capital? In welcher Phase ist welche Art von Beteiligungskapital die richtige? Und was passiert beim Exit? Ein Experte klärt auf.

  • Gemeinsam wachsen

    Nicht nur in der Gastronomie expandieren Unternehmen mithilfe von Franchisenehmern. Auch im Handel, im Handwerk und im Dienstleistungsbereich ist diese Vertriebsform weit verbreitet.

  • Ziele und Sorgen der nächsten Unternehmergeneration

    Gestalten statt verwalten: Die nächste Generation der Unternehmer will nicht nur das Erbe fortführen, sondern die Digitalisierung vorantreiben, zeigt eine aktuelle Umfrage.

  • Mama startet durch

    Als Mutter erfolgreich im Job zu sein, ist in Deutschland oft nicht leicht. Die Erfolgsgeschichten zweier Start-up-Gründerinnen zeigen, wie es dennoch geht.

  • Unternehmensbewertung - eine schwierige Angelegenheit?

    Kaum ein betriebswirtschaftlicher Sachverhalt gibt zu so verschiedenen Meinungen Anlass wie der Wert eines Unternehmens.

  • Folge-Wirkung

    Wer übernimmt das Unternehmen? Ein Familienmitglied oder doch jemand Externes? Rechtsanwalt Dr. Daniel Mundhenke über eine der entscheidenden Fragen bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger.

  • Familienunternehmen erwärmen sich für einen Einstieg von Private-Equity

    Beteiligungsgesellschaften waren lange ein rotes Tuch für deutsche Familienunternehmen. Nun findet ein Umdenken statt – auch getrieben durch fehlende Optionen.

  • So läuft eine Due Diligence ab

    Steuernachforderungen, hohe Abfindungssumme, verzwickte Kundenbeziehungen: Risiken bei einem Unternehmenskauf gibt es viele. Eine Due Diligence ist deshalb zwingend erforderlich.

  • Beiräte in Franchisesystemen

    Wie wird ein Beirat organisiert? Was sind die Aufgaben und die Arbeitsweise? Und welche positiven und negativen Aspekte gibt es? Erfahren Sie mehr über Beiräte in Franchisesystemen.

  • Starke Motivation

    Das Nahziel von Bobfahrer Thorsten Margis und Rennrodler Julian von Schleinitz (Foto) ist die erfolgreiche Teilnahme bei Olympia 2018. Ihre Fernziele: Mastertitel und Promotion an der Hochschule.

  • Smarter leben

    Neue Technologien machen die eigenen vier Wände intelligent. Arne Sextro, Smart-Home-Experte bei EWE, über Chancen und Möglichkeiten ferngesteuerter Haustechnik.

  • Falsche Vorstellung

    Die Berater von Project Partners sind Spezialisten für die Umsetzung der Blockchain. Wie sich ein Unternehmen der Technologie öffnen kann, erfahren Sie im Interview.