Unternehmer-Startrampe Bayerns

Viele denken bei der Frage nach dem deutschen Silicon Valley zunächst an Berlin. Doch sie begehen einen Fehler, wenn sie den Süden unterschätzen. An der Ludwig Maximilians-Universität München (LMU) wird Unternehmertum großgeschrieben.

Die Hochschule rief bereits 2007 das LMU Entrepreneurship Center (LMU EC) unter Leitung des Unternehmers Andy Goldstein ins Leben. Das Gründungszentrum hat mittlerweile 165 Neugründungen mit einem Marktwert von mehreren Hundert Millionen Euro hervorgebracht. Diese drei haben die schwierige Anphangsphase mehr als gut überstanden.

GRÜNE ALTERNATIVE

Bahn fahren ist teuer, Fliegen erst recht. Flixbus bietet günstige Verbindungen im Fernbus an. Sie dürften vielen bereits auf der Autobahn begegnet sein: die grünen Fernbusse von Flixbus. Das mittlerweile europaweit vertretene Unternehmen hat als Start-up mit Unterstützung des LMU Entrepreneurship Center angefangen. „Es war gerade am Anfang ein wichtiger Impulsgeber für uns und bietet ein sehr breites Netzwerk an Experten und Investorenkontakten“, erinnert sich Jochen Engert, Geschäftsführer von Flixbus. Sein Credo: „Wenn man an seine Idee und das Team glaubt, muss man unbedingt den Sprung machen und die Gründung versuchen.

Reichstagsgebäude: Flixbus steuert auch Berlin an

KEINE BLINDEN FLECKEN

Ein Schadensfall kann Firmen die Existenz kosten. Finanzchef24 sorgt für einen passenden und günstigen Versicherungsschutz. Die Strategie steht, der Kundenstamm wächst, und das Team zieht an einem Strang. Doch dann erreicht eine Lieferung nicht den Zielort. Der Schaden beläuft sich auf eine fünfstellige Summe – und ist durch keine Versicherung abgedeckt. Ein Horrroszenario, das vielen Firmen blühen könnte. Denn der Versicherungsmarkt ist unübersichtlich, und bisweilen sind Unternehmer unsicher, welche Versicherungen für ihr Gewerbe unverzichtbar sind. Finanzchef24 identifiziert branchenrelevante Versicherungen und unterzieht sie einem Preisvergleich. „Wir gewinnen mittlerweile über 10.000 Neukunden im Jahr, was im Bereich von Gewerbekunden schon eine echte Hausnummer ist“, sagt Hendrik Rennert, Geschäftsführer von Finanzchef24, stolz. „Um die Startup-Dynamik trotzdem zu erhalten, setzen wir auf eine Kultur schnellen Lernens, Kundenorientierung und kurze Entscheidungswege.“

Versicherungsprofis: Hendrik Rennert (l.) und Felix Schollmeier

ONLINE-KOLLEKTE

Wohltätige und gemeinnützige Einrichtungen sind auch im Netz vertreten. Spendendosen ersetzt dort Altruja. In einer Welt, die zunehmend virtuell erfahren wird, haben es Hilfsorganisationen, Vereine, Schulen und Parteien nicht leicht. Sie sind vor allem in der Realität aktiv, wo sie auch den überwiegenden Teil ihrer Spenden einsammeln. Nun bringt das Online-Fundraising-Tool Altruja Fundraising ins digitale Zeitalter. Es muss lediglich in die Website integriert werden, schon kann das Online-Spendensammeln beginnen. Angehenden Unternehmern gibt Stefan Grothkopp, Geschäftsführer von Altruja, folgenden Tipp: "Ruhig mit anderen über die Idee sprechen – dass jemand diese klaut, ist eher unwahrscheinlich, der Input aber meist sehr wertvoll."

Stefan Grothkopp modernisiert Spendensammeln

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Franchise Expo 2019 in Frankfurt
    Franchise Expo 2019 – die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde

    Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und die deutsche Franchisewirtschaft kann sich bereits jetzt auf die nächste Franchise Expo (FEX19) in Frankfurt freuen.

  • Immer mehr Senior-Inhaber suchen einen Nachfolger

    Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei der Unternehmensnachfolge geht weiter auseinander. Der Fachkräftemangel und das neue Erbschaftssteuerrecht hemmen Übernahmeinteressierte.

  • Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising
    Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising

    Qualitätsmanagement spielt in Unternehmen eine wichtige Rolle. Wie werden QM-Systemen im Franchise umgesetzt und wieso eignen sich Franchisekonzepte besonders gut um Qualität zu sichern? Mehr

  • Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus
    Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus

    Der Deutsche Franchiseverband hat vor einem halben Jahr zum ersten Mal die Stimmungslage am Franchisemarkt eruiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  • Nachfolge im Franchise

    Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

  • Zurück an die Weltspitze

    Damit Deutschland erfolgreich bleibt, braucht es eine Kreativwende, fordern Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko von der Hirschen Group.

  • Vom Hype zur Realität

    Führungskräfte müssen lernen zu differenzieren: Hype hin oder her – nicht alles, was Start-ups vorleben, ist unreflektiert zu übernehmen. Wo Sie abwägen sollten, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas.

  • Profi-Sparring

    Wie ein neuer Chef eine Agentur repositioniert, während der Gründer noch an Bord ist. nachgehakt bei Jens Huwald, Wilde und Partner.

  • Ist mein Unternehmen zukünftsfähig?

    Gratis: DUB startet Deutschlands größte Unternehmer-Umfrage – zusammen mit KPMG und den Hochschulen in Paderborn und Regensburg. Am Schnelltest teilnehmen und sofort Auswertung erhalten!

  • Leasing-Spezial: Alles ist leasebar

    Längst bieten sich für Unternehmer Möglichkeiten, Innovationen und andere Investitionen mit Leasingpartnern zu realisieren. Experten und Vertreter evon Leasinggesellschaften erklären, welche ...

  • Standards im Systemmanagement

    Die Systemzentrale hat eine weitaus größere Rolle als nur die Lizenzen an Franchisenehmer zu vergeben. Wie ein Co-Manager hilft sie dabei, das Franchisesystem zu etablieren und erfolgreich zu führen.

  • Dauerbrenner Digitalisierung: Viel Potential für M&A-Deals in der IKT-Branche

    Geschäftsübernahmen und Firmenverkäufe, kurz M&A, in der IKT-Branche sind noch ausbaufähig. Begehrt sind KMU Unternehmen, die Digitalisierungsprofis sind.