Steuerkanzlei kaufen

Eine Steuerberatungskanzlei zu kaufen, liegt sehr im Trend. Heute arbeiten rund 76 Prozent der deutschen Steuerberater auf eigene Rechnung. Weil in den kommenden Jahren viele Firmen aus Gründen des demografischen Wandels zum Verkauf stehen, sind die Einstiegsmöglichkeiten von jungen Steuerberatern gut. Der Start in die Selbstständigkeit sollte zugleich genau geplant sein. Denn eine Steuerkanzlei zu kaufen ist nicht trivial.

Steuerberatung & Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung Angebote

 

Steuerberatungskanzlei Raum Landau/Speyer/Südpfalz AG 73409

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 76000 - 76999

Umsatz: 600.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum Landau/Speyer/Südpfalz AG 73409 Gesamtverkauf Jahresumsatz € 600.000,00

Steuerberatungskanzlei Raum Kreis Bergstraße AG 63332

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 68000 - 68999

Umsatz: 195.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum Kreis Bergstraße AG 63332 Gesamtverkauf Jahresumsatz € 195.000

Steuerberatungskanzlei Raum Ulm AG 83443

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 89000 - 89999

Umsatz: 600.000 €

Preis: 720.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum Ulm AG 83443 Gesamtverkauf Jahresumsatz € 600.000,00

Gesamtabgabe einer Rechtsanwaltskanzlei im Landkreis Roth 4000-404K09

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 91 - 91

Umsatz: 191.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Auftrag: Gesamtabgabe ab sofort/nach Vereinbarung Abgabegrund: zeitgerechte Nachfolgeregelung Schwerpunkte: FamR, StrafR, ErbR

Abgabe einer Rechtsanwaltskanzlei in Berlin 4000-405N08

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 10 - 10

Umsatz: 413.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Auftrag: Abgabe ab sofort/nach Vereinbarung Abgabegrund: zeitgerechte Nachfolgeregelung Schwerpunkte: Migrationsrecht, Familienrecht, Strafrecht

Allgemeinrechtlich ausgerichtete Anwaltskanzlei in Oberbayern

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 8

Umsatz: 80.000 €

Preis: 80.000 €

Details ansehen

Eine allgemeinrechtlich ausgerichtete, gut eingeführte Rechtsanwaltskanzlei in Oberbayern, geführt als Einzelkanzlei mit großem, konstanten Mandantenstamm sucht Nachfolger zu seriösen, üblichen Bedingungen. Die Einarbeitung (auch eines Berufseinsteigers) ist gesichert. Die Kanzleinebenkosten halten sich in angemessenem Rahmen.

Steuerberatungskanzlei Raum Berlin AG 13469

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 12000 - 12999

Umsatz: 300.000 €

Preis: 300.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum Berlin AG 13469 Jahresumsatz € 300.000,00 Gesamtverkauf

Steuerberatungskanzlei Landkreis Ludwigsburg AG 73335

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 74000 - 74999

Umsatz: 130.000 €

Preis: 130.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Landkreis Ludwigsburg AG 73335 Jahresumsatz T€ 130 Gesamtverkauf

Steuerberatungskanzlei Raum Darmstadt AG 63276

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 64000 - 64999

Umsatz: 1.600.000 €

Preis: 880.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum Darmstadt AG 63276 Beteiligung 50 % Jahresumsatz € 1,6 Mio.

Gesamtabgabe einer Rechtsanwaltskanzlei im Raum Herford 4000-402L11

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 32 - 32

Umsatz: 574.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Auftrag: Gesamtabgabe nach Vereinbarung Abgabegrund: zeitgerechte Nachfolgeregelung Schwerpunkte: SteuerR, SteuerStrfR, WiR, WiStrfR, SozialversR

  • 1

Steuerberatung & Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung Gesuche

 

Perlen gesucht: Wir investieren in die Besten

Branche: Hochbau / Tiefbau / Straßenbau, Sonstiges Bauunternehmen, Baustoffhersteller / Baustoffhandel ...

PLZ: 30000 - 99999

Wir kaufen Unternehmen in gesundem, übergabefähigem Zustand mit der Bereitschaft, das operative Management selbst zu übernehmen. Die Bedürfnisse, Vorstellung und Wünsche des Verkäufers möchten wir in einem persönlichen Gespräch erfahren. Unser Ziel ist das langfristige Halten und Weiterentwickeln von Lebenswerken aus der Hand erfolgreicher Unternehmer. ...

  • 1

Steuerberatung übernehmen

Am Anfang steht eine Marktanalyse, die die Chancen und Risiken auslotet. Dazu zählen profane Dinge, wie die Übersicht über die Marktteilnehmer in der Region. Des Weiteren gehört dazu, die Finanzierung einer Steuerkanzlei zu klären. Hilfreich sind hierbei Gründerkredite und Gespräche mit Bankvertretern.

Bei einer Finanzierung durch externe Geldgeber ist die professionelle Aufstellung eines Businessplans zwingend erforderlich. Wer sich selbstständig macht, sollte auch bedenken: Profunde Kenntnisse des Steuerrechts reichen nicht aus, um zu reüssieren.

Notwendig sind auch unternehmerisches Denken und ein Händchen für das Organisatorische. Im Fall von Mitarbeiterrekrutierungen sind zweifelsohne auch Kenntnisse im Umgang mit Angestellten notwendig.

Rechtsberatung gründen

-Das gilt in gleichem Maße auch für Personen, die sich als Wirtschaftsprüfer selbstständig machen wollen. Auch in dieser Branche sind die Berufsperspektiven exzellent. Heute ist rund ein Drittel der Wirtschaftsprüfer älter als 55 Jahre, in den nächsten Jahren scheiden deshalb einige von ihnen aus dem Berufsleben aus – eine gute Chance zugleich für junge Absolventen. Schon heute sind ein Viertel aller Wirtschaftsprüfer mit einer eigenen Firma auf dem Markt unterwegs, rund 2700 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gibt es hierzulande.

Dieser Trend dürfte in den nächsten Jahren zunehmen. Erklärt wird dies mit dem besser umzusetzenden Wunsch einer Work-Life-Balance und dem Wunsch, nach einem anspruchsvollen Examen die eigenen profunden Kenntnisse nicht mit anderen teilen zu wollen. Bekanntermaßen wird im Wirtschaftsprüfer-Examen stark durchgesiebt.

Laut des Instituts der Wirtschaftsprüfer bestehen nur 50 bis 60 Prozent der Teilnehmer im ersten Anlauf die Prüfung. Rund 20 Prozent der Teilnehmer können nicht bestandene Prüfungsabschnitte in einer Ergänzungsprüfung wiederholen. Rund 90 Prozent dieser Teilnehmerschar besteht dann die weiteren Prüfungen.

Nicht selten schließen sich auch mehrere Gründer in der Rechtsform einer GmbH oder einer GmbH & Co. KG zusammen. Dieser Rechtsformen sind unter Wirtschaftsprüfer noch beliebter als unter Steuerberatern. Seit 2013 gibt es zudem die Möglichkeit, eine sogenannte Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung, kurz PartGmbH, zu gründen.

Diese Geschäftsform hat einen entscheidenden Vorteil: Sie erlaubt im Fall von beruflichen Fehlern Haftungsbeschränkungen auf das Vermögen – wenn mögliche Schadenersatzansprüche über die Höhe der Absicherung durch die Versicherung hinausgehen, ist das ein großer Mehrwert.

In Relation zu anderen Wirtschaftszweigen erfordert die Gründung einer Wirtschaftsprüfung wenig Kapital, allerdings ist es sinnvoll, einen Puffer von 10 bis 15 Prozent der Summe einzukalkulieren.