Steuerberater-Kanzlei kaufen und verkaufen

Auf unserer Seite für den Kanzleikauf und für den Verkauf von Steuerkanzleien finden Sie aktuelle Angebote und Gesuche sowie weiterführende Informationen.

Steuerberater

Steuerberater-Kanzlei kaufen

 

Gesamtabgabe einer Rechtsanwaltskanzlei im Landkreis Roth 4000-404K09

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 91 - 91

Umsatz: 191.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Auftrag: Gesamtabgabe ab sofort/nach Vereinbarung Abgabegrund: zeitgerechte Nachfolgeregelung Schwerpunkte: FamR, StrafR, ErbR

Abgabe einer Rechtsanwaltskanzlei in Berlin 4000-405N08

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 10 - 10

Umsatz: 413.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Auftrag: Abgabe ab sofort/nach Vereinbarung Abgabegrund: zeitgerechte Nachfolgeregelung Schwerpunkte: Migrationsrecht, Familienrecht, Strafrecht

Allgemeinrechtlich ausgerichtete Anwaltskanzlei in Oberbayern

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 8

Umsatz: 80.000 €

Preis: 80.000 €

Details ansehen

Eine allgemeinrechtlich ausgerichtete, gut eingeführte Rechtsanwaltskanzlei in Oberbayern, geführt als Einzelkanzlei mit großem, konstanten Mandantenstamm sucht Nachfolger zu seriösen, üblichen Bedingungen. Die Einarbeitung (auch eines Berufseinsteigers) ist gesichert. Die Kanzleinebenkosten halten sich in angemessenem Rahmen.

Steuerberatungskanzlei Raum Berlin-Neukölln AG 13313

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 12000 - 12999

Umsatz: 300.000 €

Preis: 300.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum Berlin-Neukölln AG 13313 Jahresumsatz € 300.000,00 Gesamtverkauf

Rechtsanwaltskanzlei Raum Frankfurt AG 63263

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 60000 - 60999

Umsatz: 800.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Rechtsanwaltskanzlei Raum Frankfurt AG 63263 Jahresumsatz € 800.000,00 Gesamtverkauf

Steuerberatungskanzlei Landkreis Ludwigsburg AG 73335

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 74000 - 74999

Umsatz: 130.000 €

Preis: 130.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Landkreis Ludwigsburg AG 73335 Jahresumsatz T€ 130 Gesamtverkauf

Steuerberatungskanzlei Raum Darmstadt AG 63276

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 64000 - 64999

Umsatz: 1.600.000 €

Preis: 880.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum Darmstadt AG 63276 Beteiligung 50 % Jahresumsatz € 1,6 Mio.

Gesamtabgabe einer Rechtsanwaltskanzlei im Raum Herford 4000-402L11

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 32 - 32

Umsatz: 574.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Auftrag: Gesamtabgabe nach Vereinbarung Abgabegrund: zeitgerechte Nachfolgeregelung Schwerpunkte: SteuerR, SteuerStrfR, WiR, WiStrfR, SozialversR

Steuerberatungskanzlei Landkreis Neuburg-Schrobenhausen AG 82387

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 86000 - 86999

Umsatz: 550.000 €

Preis: 550.000 €

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Landkreis Neuburg-Schrobenhausen AG 82387 Jahresumsatz: € 550.000,00+ Gesamtverkauf

Steuerberatungskanzlei Raum östlicher Main-Kinzig-Kreis AG 63197

Branche: Rechtsanwaltskanzlei / Steuerberaterkanzlei / Wirtschaftsprüfung

PLZ: 63000 - 639999

Umsatz: 2.330.000 €

Preis: Keine Angaben

Details ansehen

Steuerberatungskanzlei Raum östlicher Main-Kinzig-Kreis AG 63197 Jahresumsatz: € 2.330.000,00 Beteiligung bis 33 %

  • 1

Weitere Informationen für Kanzleien

  • Kartellschadensersatzhaftung für Unternehmensnachfolger

    Kartellschadensersatzhaftung für Unternehmensnachfolger Was die Entscheidung des EuGH zum Fall "C-724/17 – Skanska" für Unternehmensnachfolger bedeutet.

  • Franchiserecht:
    Franchiserecht: Über Pflichten und Rechte im Franchise

    Der Vertrag im Franchising wird dem Franchisenehmer vom Franchisegeber vorgelegt. Da dieser die rechtliche Grundlage darstellt, sollten die Klauseln genau geprüft werden.

  • GmbH-Insolvenz: Den Verkauf als Weg aus der Krise nutzen
    GmbH-Insolvenz, und nun?

    Statt eines langwierigen Sanierungsverfahrens bietet sich bei Insolvenz häufig der Verkauf des Unternehmens an. Was dabei zu beachten ist.

  • Franchiseunternehmen verkaufen – So geht der Franchise Resale!
    Franchiseunternehmen verkaufen – So geht der Franchise Resale!

    Häufig werden in Franchise Verträgen auch Vorkaufsrechte festgeschrieben. Was bedeutet das nun im Falle eines gewünschten Weiterverkaufs?

  • Steuerlich nutzbar: Durch eine Gesetzesänderung Ende 2018 werden Verluste bei einer Übertragung bis zu 50 Prozent nicht mehr gekürzt
    Das Minus nutzen

    Die Vorschrift zum anteiligen Verlustuntergang wurde Ende letzten Jahres gestrichen. Für Kapitalgesellschaften entstehen so neue Chancen, um ihre Verluste trotz Übertragung zu verrechnen.

  • Wie ein harter Brexit deutsche Familienunternehmen trifft
    Wie ein harter Brexit deutsche Familienfirmen trifft

    Ein ungeregelter Austritt Großbritanniens träfe die hiesigen Familienunternehmen ins Mark. Vor allem in Verbindung mit dem deutschen Erbschaftssteuerrecht müssen Unternehmer böse Folgen ...

  • "Weniger Bürokratie für Start-ups und kleine Gründer"

    Letztes Jahr lockerte das Bürokratieentlastungsgesetz (BEG) einige Regeln für Existenzgründer. 2017 könnte das BEG II noch einen draufsetzen. Ein Expertengespräch über die wichtigsten ...

  • Die neue Erbschaftssteuer im Überblick

    Ein Experte erklärt die vier wichtigsten Regeln der neuen Erbschaftssteuer.

  • Haftung bei einer Kommanditgesellschaft
    Kommanditgesellschaften im Check

    Die Kommanditgesellschaft gehört zu den häufigsten Rechtsformen in Deutschland. Was müssen Gründer über KGs wissen? DUB.de erklärt es.

  • Regierung hilft Start-ups
    Regierung hilft Start-ups

    Dank Steuererleichterungen für Investoren sollen junge Unternehmen leichter an frisches Kapital kommen.

  • Ob Betriebsablauf, Arbeitsschutz oder Produktqualität – als Leitungsorgan der Gesellschaft tragen GmbH-Geschäftsführer viel Verantwortung.
    Haftungsrisiken minimieren

    Ob Betriebsablauf, Arbeitsschutz oder Produktqualität – als Leitungsorgan der Gesellschaft tragen GmbH-Geschäftsführer viel Verantwortung.

  • Mahnung für Maas
    Mahnung für Maas

    Die EU-Kommission fordert, das Insolvenzrecht zu vereinheitlichen – doch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zaudert. Warum es Zeit zu handeln ist.

  • Neues Erb-Gesetz 2016
    Neues Erb-Gesetz

    Brüssel mischt die Karten neu: Ein Gesetz regelt Erbschaften in der Europäischen Union. Ein Experte erklärt, welche Aspekte Unternehmer beachten müssen.

  • Die Entdeckung Europas

    Aus AG wird SE - Immer mehr deutsche Firmen werden ihrer Rechtsform nach europäisch. Die Vorteile: mehr Flexibilität beim Management, aber auch bei Mitbestimmung und Verlagerungen.

  • Kartellamt gibt Onlinehändlern Vorlage für Klagen gegen Markenhersteller.
    Wettlauf von Hase und Igel

    Gute Nachrichten für Onlineshop-Betreiber: Das Kartellamt gibt Onlinehändlern Vorlage für Klagen gegen Markenhersteller. Einige Markenhersteller wurden bereits verwarnt.

  • Fallstricke vermeiden

    Eine gute Nachfolgeregelung zu treffen ist kein Spaziergang. Viele Unternehmer haben lediglich eine ungefähre Vorstellung davon, ob und in welchem Ausmaß bei der Unternehmensübernahme ...

  • Das Risiko der Haftung

    Beim Verkauf eines Unternehmens sollten die Vertragspartner genau regeln, wie lange und in welchem Maß der Alteigentümer für Gewährleistungen haftbar ist.

  • Mindestlohn-Haftung verunsichert Firmen

    Mit viel Bürokratie versuchen Unternehmer, sich gegen Rechtsverstöße von Auftragnehmern abzusichern.