Presseinformation, Frauenfeld 12.09.2016

Jetzt Geschäftschancen in der Zaun- und Sicherheitsbranche sichern

Unternehmensgründung mit dem Branchenführer für Zäune und Tore

Auf gleich zwei anstehenden Fachmessen können Franchise-Interessierte ihre Chancen beim Branchenführer für Zaunmontagen ganz persönlich erleben.

Die europäische Garten- und Landschaftsbranche trifft sich ab dem 14. September auf der Fachmesse für urbanes Grün und Freiräume im Nürnberger Messezentrum zur GaLaBau 2016. Die Branche für landwirtschaftliche Tierhaltung trifft sich nach vier Jahren wieder zum Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) auf dem Münchener Oktoberfestgelände. Die Themen urbane Gestaltung und landwirtschaftliche Tierhaltung ragen aber weit über Pflanzen, Tiere oder Baustoffe hinaus. Am Grundstücksrand sind Sicherheit und Schutz durch Zäune und Tore in den vergangenen Jahren wichtiger geworden. Zaunteam verbindet Zäune nicht nur mit einem hohen Anspruch an Ästhetik und Montagequalität, sondern als Franchisegeber auch mit soliden unternehmerischen Chancen.

Wer derzeit mit dem Gedanken spielt, sein eigenes Unternehmen zu gründen, findet im Zaunbau bei Zaunteam eine Alternative mit guten Argumenten: eine bekannte Marke, einen wachsenden Markt sowie ein deutschlandweit bestbewertetes Konzept in Deutschland. Die Auszeichnung mit Gold für besonders hohe Partnerzufriedenheit durch das Internationale Centrum für Franchising und Cooperation an der Universität Münster in 2016 ist bereits zum dritten Mal an die Zaunteam Franchise AG gegangen. Dass auch die Franchisenehmer bei Zaunteam eine Basis für Erfolge haben, zeigt unter anderem die Auszeichnung des Standorts Halle-Leipzig als drittbester Franchise-Gründer im Jahr 2013. Bundesweit vergibt das Schweizer Unternehmen, das in der gesamten DACH-Region vertreten ist, die noch freien Gebiete an Gründungswillige aus dem Umfeld des Garten- und Landschaftsbaus.

Unterschiedlichste Ursprungsberufe

Die Zaunbauer bei Zaunteam kommen aus den verschiedensten Branchen: Garten- und Landschaftsbau, Metallbau, Landwirtschaft, aber auch allen anderen Handwerksberufen. Manche nutzen ihre Selbstständigkeit als Zaunbauer als zweites Standbein, andere wiederum satteln komplett um. Grundsätzlich steht es allen offen, Zaunteam Partner zu werden, unabhängig von der ursprünglichen Berufsrichtung. Am wichtigsten sind dem umtriebigen und stets für einen Spaß zu habenden Gründer und heute noch aktiven Geschäftsführer, Walter „Wädi“ Hübscher, die Leidenschaft für den Zaunbau und eine ausgeprägte Orientierung am Kundennutzen. Diese beiden Prinzipien führen das Unternehmen Zaunteam seit dem ersten gebauten Zaun im Jahr 1989 zu immer weiterem Wachstum an. Aktuell zählt das Zaunteam-Franchise-System 90 Standorte und über 500 Mitarbeiter, die sich vor allem für die fachgerechte Montage von Zäunen und Toren sowie Sicht- und Lärmschutzlösungen einsetzen. Franchisenehmer genießen aber auch größtmögliche Freiheit in der Lieferantenauswahl, um ihren Kunden so gut wie alle Zaunlösungen anbieten können. Einige Partner entwickeln sogar immer wieder Produktinnovationen wie Materialverbünde oder Designzäune.

Starthilfe für die Neuen, Unterstützung für alle Partner

Eines der Erfolgsgeheimnisse ist die umfassende Unterstützung in Fragen des Marketings und der IT, die das Unternehmen seinen Franchisenehmern gewährt. Dieser Support ebnet den Start-ups den Weg zum Erfolg. Die Rückmeldungen sind überwältigend: «Eine der besten Entscheidungen meines Lebens!» – «Was ich mit Zaunteam erreicht habe, hätte ich als Einzelunternehmer nie geschafft.» Mit seinem fundierten Wissen sorgt Zaunteam dafür, dass seine Franchisepartner hürdenlos starten können. Schritt für Schritt wird Interessierten erklärt, wie man zu einem Teil der erfolgreichen Zaunteam-Familie wird. Nach der intensiven Zusammenarbeit zwischen Zentrale und Franchisenehmer in der Startphase profitiert der neue Partner an seinem Standort ganz nach seinem individuellen Bedarf von den Beratungsleistungen des zukunftsträchtigen Gesamtunternehmens.

Auf der GaLaBau vom 14.-17. September 2016 finden Gründungsinteressierte Ansprechpartner für alle weiteren Informationen am Stand 121, Halle 1.

Auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) vom 17.-25. September 2016 finden Franchise-Interessierte Ansprechpartner am Stand Q/03 (Freigelände).

Das interessiert andere Leser

Zum Franchisesystem

ZAUNTEAM
Starke Zäune. Starkes Team.

Zum Profil

DUB-Franchisebörse

Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen unter einer starken Marke und in einem getesteten Markt.
Finden Sie jetzt das Franchisesystem, das zu Ihnen passt!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • FRANCHISE WEITER IM AUFWIND:
    Franchise weiter im Aufwind

    Steigende Umsätze, mehr Systeme und Partner: Der Franchiseverband hat positive Zahlen vermeldet und wieder die begehrten Awards verliehen.

  • Christian Grusemann vom IT-Systemhaus Bechtle
    Managed Security Services

    Nicht jedem Unternehmen gelingt es, die IT intern zu sichern. Die Alternative: Outsourcing. Christian Grusemann vom IT-Systemhaus Bechtle sagt, wie das aussieht.

  • Versicherungsbestand verkaufen – darauf sollten Sie achten
    Versicherungsbestand verkaufen – darauf sollten Sie achten

    Der Verkauf eines Versicherungbestandes gehört zu den spezielleren Formen der Nachfolge im Mittelstand - So läuft der Verkaufsprozess problemlos ab.

  • KfW-Sonderveröffenlichung
    Digitalisierung im Mittelstand - KfW-Sonderveröffentlichung

    Mehr als die Hälfte der mittelständischen Unternehmen plant aktuell digitale Projekte. Die Zeit für Investitionen ist günstig, Förderkredite bieten Unternehmen wie der E.M. Group attraktive Konditionen.

  • Wenn es perfekt passt

    Die NGC Nachfolgekapital tätigt mit dem Kauf der E-M-C-direct ihre erste Beteiligung. Ein zielgerichteter Nachfolgeprozess.

  • Die bKV-Experten über die Perspektiven der betrieblichen Krankenversicherung
    Wie der Chef für die Mitarbeiter sorgen kann

    Die bKV-Experten Rainer Ebenkamp, Frank Nobis, Sabrina van de Bürie, Robert Gladis und Marc Simons über die Perspektiven der betrieblichen Krankenversicherung.

  • Sonja Wärntges, CEO des Immobilienkonzerns DIC Asset.
    Wandel der Immobilienbranche

    Nur vier börsennotierte Unternehmen in Deutschland werden von einer Frau geführt. Sonja Wärntges, CEO des Immobilienkonzerns DIC Asset, zählt zu ihnen.

  • Miriam Wohlfarth, Geschäftsführerin und Gründerin des Zahlungsdienstleisters RatePAY
    Goldgräberstimmung

    Miriam Wohlfarth, Geschäftsführerin und Gründerin des Zahlungsdienstleisters RatePAY, über die Chancen der Digitalwirtschaft, eine perfekte Basis für Gleichberechtigung und Vielfalt in Unternehmen zu bieten.

  • Simone Ashoff, Good School
    Eine Frau, die das Digitale liebt und lebt

    Wie arbeiten Computerhacker? Und wie fühlt es sich auf einer virtuellen Schaukel an? In ihrer Good School hilft Simone Ashoff Managern, Digitalisierung (neu) zu begreifen.

  • Anke Giesen, Vorstand Operations bei Fraport
    „Mehr Diversität steigert den Unternehmenserfolg”

    Als Vorstand Operations bewegt Anke Giesen den Flughafenbetreiber Fraport. Die Förderung von Frauen ist für sie eine Herzensangelegenheit.

  • Dr. Melanie Maas-Brunner, President Nutrition & Health beim Chemieunternehmen BASF.
    Vielseitig Team führen zum Erfolg

    Welche Mechanismen bei der Suche nach passenden Talenten greifen und warum Mädchen Naturwissenschaften studieren sollten, erklärt Dr. Melanie Maas-Brunner, President Nutrition & Health beim Chemieunternehmen ...

  • Veronika Bunk-Sanderson, Telefónica Deutschland
    Kommunikation als Kernkompetenz

    Veronika Bunk-Sanderson steuert für Telefónica Deutschland als Director Communication und Investor Relations das Selbst- und Fremdbild des Telekommunikationsdienstleisters. Ein Interview mit dem DUB ...