Erfahrungsbericht eines Franchise-Nehmers

Michael Bothmann baut seinen eigenen Mail Boxes Etc. Franchise-Standort auf

Zwölf Jahre lang Soldat, 15 Jahre lang Angestellter - und seit dem Sommer selbstständiger Kleinunternehmer: Michael Bothmann aus Hamburg hat in seinem Berufsleben bereits vielfältige Erfahrungen gesammelt.

Der 46-Jährige, der als Zeitsoldat an der Bundeswehrhochschule Pädagogik studierte und mit dem Diplom abschloss, war lange Zeit als Logistiker bei der Armee tätig und zuletzt für die Versorgung einer großen Haupteinheit zuständig. Doch 2001 reizte ihn dann der Schritt in die Wirtschaft - mit einem Trainee-Programm bei einer Bank begann er seine Karriere im Bereich der Finanzdienstleistungen; schnell stieg er zum Filialleiter auf und arbeitete unter anderem als Sales-Manager für Konsumentenkredite.

Von der Bundeswehr über die Finanzbranche zu Mail Boxes Etc.

"Im Laufe der Zeit habe ich immer mehr gemerkt, dass meine große Stärke im Vertrieb liegt - und dienstleistungsorientierter Vertrieb hat mich sehr interessiert", erzählt Michael Bothmann. "Mich in diesem Bereich selbstständig zu machen, war eigentlich ein logischer Schritt", sagt er, zumal er sich in seiner Arbeitsweise schon immer als eigenverantwortlich und selbstständig empfunden hatte. Was ihm darüber hinaus wichtig war: "Ich habe etwas gesucht, womit ich andere begeistern und zugleich kontinuierlich wachsen kann, etwas, das sich organisch aufbauen lässt."

Über einen Sportkollegen, der ein eigenes Center führte, wurde Bothmann auf Mail Boxes Etc. (MBE) aufmerksam: Das internationale Franchise-Unternehmen bietet mit seinen selbstständigen Partnern Versand-, Druck- und Kommunikationsdienstleistungen für Firmen und Privatkunden. Mittlerweile ist MBE rund 160-mal in Deutschland und 40-mal in Österreich vertreten. Doch es gibt noch Raum für Neugründungen.

"Bei Mail Boxes Etc. passte alles gut zusammen"

Michael Bothmann nahm Kontakt zur MBE-Zentrale auf, besuchte eine Infoveranstaltung und sprach mit Inhabern verschiedener Center. "Alles, was ich da hörte, passte gut zusammen - und auch zu dem, was ich wollte", erinnert er sich. Nach weiteren Recherchen und Gesprächen entschied er sich: Es folgten eine intensive Einarbeitung in verschiedenen Centern, eine "nicht ganz einfache" Standortsuche in Hamburg - und Anfang August 2016 eröffnete sein MBE Center im Osten der Hansestadt.

Spaß an der Akquise - ein Einsatz, der sich lohnt!

Von Anfang an beschäftigt Michael Bothmann im Center einen festen Mitarbeiter, sein eigener Schwerpunkt liegt in der Kundenakquise. "Das muss man gern machen, wenn man Erfolg haben will, und man braucht auch ein gewisses Maß an Hartnäckigkeit", so seine Erfahrung - denn oft sei ein erstes "Nein" nur situativ, weil die Frage zum falschen Zeitpunkt gestellt werde.

Zwar braucht man nach Bothmanns Einschätzung etwa ein halbes Jahr, bis ein MBE Center richtig läuft, doch bereits jetzt hat er viele Aufträge, vor allem im Versand-Bereich, seinem Anfangsschwerpunkt. "Die Grafik- und Druckleistungen sollen dann nach und nach auch noch größer werden", sagt er. Persönlich besonders interessant findet Michael Bothmann Aufträge im internationalen Versand oder besondere Versendungen, etwa von sensiblen Einzelstücken, für die erst die Verpackung hergestellt werden muss.

Schnelle Antworten von der Mail Boxes Etc. Franchise-Zentrale

Bei Fragen, die es am Anfang immer wieder gibt, erhält Michael Bothmann "schnelle Antworten" von den Mitarbeitern der Zentrale, die er auch sonst als "gute Sparringspartner" erlebt. Auch das Netzwerk der MBE-Partner empfindet der Neuunternehmer als sehr hilfreich.

"Zu sehen, dass sich mein Einsatz lohnt, ist toll, und ich freue mich sehr, selbst etwas aufzubauen", sagt Bothmann. Insgesamt waren die ersten drei Monate mit seinem MBE Center zwar sehr arbeitsreich, aber auch sehr erfüllend: "So zufrieden wie jetzt war ich lange nicht mehr", sagt der Unternehmer.

Das interessiert andere Leser

Zum Franchisesystem

Mail Boxes Etc. (MBE) ist ein führender Outsourcing-Partner in Logistik, Versand, Verpackung, Grafik und Druck.

Zum Profil

DUB-Franchisebörse

Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen unter einer starken Marke und in einem getesteten Markt.
Finden Sie jetzt das Franchisesystem, das zu Ihnen passt!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser
  • Kostenfreies online Live-Event mit Nicolas Rädecke, Geschäftsführer der DUB

    Dabei sein und mit unseren Experten diskutieren! Generationenkonflikt im Unternehmen - Sind die eigenen Kinder wirklich die geeigneten Nachfolger oder sind externe Nachfolger die besseren Kinder?

  • 5 Schritte auf dem Weg zum eigenen Unternehmen
    5 Schritte auf dem Weg zum eigenen Unternehmen

    Über den Schritt in die Selbstständigkeit denken viele Führungskräfte nach. Eine Unternehmensnachfolge ist eine attraktive Option. Worauf sollte man dabei achten und welches ist das richtige Unternehmen?

  • FEX19 - Der Rückblick
    Franchise Expo 2019 - Der Rückblick

    DUB.de war Vorort – Welche Themen beschäftigte die Branche? Gespräch mit Besuchern und aktuellen Franchisepartnern geben die Antwort.

  • Perfekt aufgegangen
    Perfekt aufgegangen

    Jakob Preisenberger, Geschäftsführer von Kapitalkontor, sucht ganz besondere Unternehmen. Solche, die andere nicht auf dem Schirm haben, die aber in ihrer Nische überaus erfolgreich sind.

  • Geschäftsübernahme – 7 Punkte die Sie unbedingt beachten müssen
    Geschäftsübernahme – 7 Punkte die Sie unbedingt beachten müssen

    Unternehmensnachfolge im Mittelstand ist kein triviales Thema. Der Kaufinteressent sollte die favorisierte Firma genau prüfen, um Risiken bei einer Geschäftsübernahme zu vermeiden.

  • BESTER FRANCHISENEHMER DER WELT
    BESTER FRANCHISENEHMER DER WELT

    Eine Fachjury hat fünf Franchisenehmer nominiert heute, die heute im Finale stehen. Doch nur einer der Finalisten wird als „Franchisenehmer der D-A-CH Region“ gekürt.

  • Verbesserte Suchfunktion und erweiterter Support auf DUB.de
    Neue Funktionen auf DUB.de

    Verbesserte Suchfunktion und erweiterter Support - lesen Sie in der folgendeen Meldung mehr zu den Neuerungen auf DUB.de.

  • Franchise: Deutschland ist attraktivster Franchising-Standort
    Franchise: Traumstandort Deutschland?

    Franchising in Deutschland ist laut dem International Franchise Attractiveness Index die beste Wahl wenn es um den idealen Standort geht.

  • Zielabgleichung - Wollen Verkäufer und Käufer tatsächlich das Gleiche?
    Zielabgleichung - Wollen Verkäufer und Käufer tatsächlich das Gleiche?

    Damit die Unternehmensnachfolge gelingt, ist Klarheit über die eigenen Ziele und Bedürfnisse sowie auch der anderen Seite von Vorteil. Worauf sollten beide Seiten achten damit das Geschäft gelingt?

  • Unternehmensbewertung: Was Firmeninhaber wissen müssen
    Das Gelbe vom Ei?

    Was ist mein Unternehmen wert? Das Ertragswertverfahren und die Discounted-Cashflow-Methode werden oft zur Ermittlung genutzt. Kleine Firmen sollten eine andere Methode nutzen.

  • Videointerview zur Unternehmensnachfolge
    Videointerview: Herausforderung Unternehmensnachfolge

    Dr. Daniel Mundhenke und Andreas Grandt (BRL) im Interview: Die Experten berichten von Herausforderungen aus der Praxis, den unterschiedlichen Formen der Nachfolge, über Fallstricke dabei und vieles mehr.

  • „Die Party zieht vom Haus in den Garten“

    Droht ein Ende des Immobilienbooms? Die Experten Andreas Schütz, Ottmar Heinen, Daniel Hoffmann und Malte Thies diskutieren über mögliche Lösungen des Wohnraummangels und die Rolle der Politik.