Das Portal für Unternehmer, Gründer und Investoren
 

Innovation schafft Tradition

Seit über 50 Jahren ist das Unternehmen Ziener Ausstatter der Medaillengewinner

Oberammergau ist weltweit für Wintersport bekannt. Dass sich Weltmeister und Goldmedaillengewinner in diesem kleinen Dorf am Rande der Alpen in einer kleinen Seitenstraße regelmäßig mit dem Unternehmer Franz Ziener treffen, um mit ihm die neuesten funktional ausgeklügelten Handschuhe der Skirennzukunft zu entwickeln, sieht der normale Tourist allerdings nicht. Mit den funktionalen Sporthandschuhen ist die Firma Franz Ziener GmbH & Co. KG offizieller Ausrüster verschiedener Nationalteams im alpinen und nordischen Bereich geworden.

Franz Ziener, der Großvater des heutigen Firmenchefs, gründete 1946 in Oberammergau eine Handschuhmanufaktur. Mit drei Angestellten produzierte er zunächst hochwertige Glacierhandschuhe. Die ersten Skihandschuhe nahm Ziener 1952 auf Anregung der Skifahrerin Mirl Buchner ins Programm auf. Mit Erfolg: Schon zwei Jahre später wurde das Unternehmen Handschuhausstatter der Deutschen Ski-Nationalmannschaft. 1970 übernahm der Sohn Ernst Ziener das Unternehmen, zehn Jahre später kam mit Franz Ziener Junior die dritte Generation an Bord. Heute ist der Spezialist für funktionale Handschuhe ein führender international agierender Hersteller für Sporthandschuhe und Sportbekleidung – und damit allen ein Begriff, die Wert auf funktionale Kleidung und Ausrüstung legen.

Bis heute ist das Unternehmen offizieller Ausrüster verschiedener Nationalteams und Spitzenmannschaften im Skisport geblieben. Zudem bestehen langjährige Kooperationen mit Vereinen und Verbänden. Die Zusammenarbeit basiert auf gegenseitigem Nutzen, da die Sportler das Unternehmen bei der Optimierung und Neuentwicklung von Produkten unterstützen.

Innovation in Material und Technik sind bei der Entwicklung neuer Produkte selbstverständlich. Ein Beispiel dafür ist das Duo Component System. Diese Technologie wurde entwickelt, um mit nur einem Handschuh für verschiedene Wettersituationen im Schnee gerüstet zu sein und stets warme Finger zu haben. Das durch ein europäisches Patent geschützte System vereint Fingerhandschuh und Fäustling in einem und wird für verschiedene Modelle angeboten, die zusätzlich alle mit einer weiteren Innovation ausgestattet sind, dem wasserdichten „Ziener Aquashield Laminat“. 2011 holte das Unternehmen die HANNOVER Finanz Gruppe als Eigenkapitalpartner mit an Bord. Ziel war es, in Zusammenarbeit mit dem neuen Minderheitsgesellschafter die Nachfolge für das Unternehmen rechtzeitig zu klären. „Mir war es ein besonderes Anliegen, anlässlich meines 60. Geburtstages das Unternehmen für die Zukunft aufzustellen und Mitarbeitern und Kunden Sicherheit zu bieten“, stellt Franz Ziener fest. Gerade weil er auf der Suche nach einem Partner war, der sich langfristig engagiert und neben dem Know-how auf Finanzseite auch ein breites Netzwerk mitbringt, sah er in einer Beteiligungsgesellschaft wie der HANNOVER Finanz den idealen Partner.

Für die HANNOVER Finanz lagen die Gründe für eine Beteiligung auf der Hand. „Wir haben über 35 Jahre Erfahrung mit Nachfolgeregelungen in Familienunternehmen. In diesem Fall waren wir außerdem von der Marke, der Umsatzstärke und insbesondere dem Entwicklungspotenzial des Unternehmens überzeugt“, erinnert sich der betreuende Investmentmanager, Jörg Caesar. „Die weitere Entwicklung des Unternehmens, die an die erfolgreiche Traditionsgeschichte von Franz Ziener anknüpft, hat diese Einschätzung bestätigt.“ Für Franz Ziener war es eine richtige Entscheidung. Er sieht sein Unternehmen mit dem starken und langfristig ausgerichteten Eigenkapitalpartner an der Seite für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

Das interessiert andere Leser

  • Der Beirat in der GmbH

    Was bei der Einrichtung eines GmbH-Beirats zu beachten ist.

  • Sinnvolle Effizienzprüfung

    Eine Evaluierung im Aufsichtsrat bietet dem Gremium die Chance zu einer nachhaltigen Optimierung von Prozessen und einem „Mind Change“ in seiner Arbeit.

  • Der Wettlauf um Innovationen

    Wie Unternehmen auf Ideenjagd gehen. Firmen entdecken das Risikokapital wieder. Vor allem das Internet bietet attraktive Geschäftsmodelle.

  • Wertesystem für Unternehmen

    Mit einem Compliance-Management schaffen Unternehmen ihr eigenes Wertesystem. So sichern sie sich gegen Risiken ab, fördern ihr Image und können Wettbewerbsvorteile erlangen.

  • Für gesunde Unternehmen

    Für Unternehmer stellt die betriebliche Krankenversicherung ein wirksames Instrument des Personalmanagements dar, Mitarbeiter profitieren vom Zusatzschutz. So gewinnen beide Seiten.

  • Versiegt der Kreditfluss der Banken, bedienen sich Mittelständler alternativer Quellen.

    Die Basis verbreitern

    Versiegt der Kreditfluss der Banken, bedienen sich Mittelständler alternativer Quellen. Wie sich Private Equity engagiert und eignet.

  • Gewinn durch sanften Rückzug

    Wie trennt man Geschäftsführungs- und Gesellschafterfunktion? Wie sichert man die langfristige Verbindung zu den Altgesellschaftern? Das sind typische Fragen einer jeden Nachfolgeregelung. Ein Erfolgsbeispiel.

  • Nachhaltig in Bewegung

    Die Rechnungslegung international tätiger Unternehmen ist überaus anspruchsvoll. Wie die Automobilbranche beweist, leisten professionelle Wirtschaftsprüfer wertvolle Hilfe.

  • Vom Manager zum Unternehmer

    In vielen deutschen mittelständischen Gesellschaften zeichnet sich ein Nachfolgenotstand ab. Das bietet jungen Führungskräften die Chance auf eine Karriere als Unternehmer. Qualifizierte Berater können sie ...

  • Schneller bei sinkenden Kosten

    Die Anforderungen an eine moderne Finanzfunktion wachsen kontinuierlich und werfen bei Unternehmen die Frage auf: Wie gut ist meine Finanzbuchhaltung aufgestellt?

  • Wachstum durch Zukauf

    Für Unternehmen ist es schwierig, organisch zu wachsen. Über eine Akquisition lassen sich dagegen schnell neue Märkte erobern – wenn die Nachintegration gelingt. Ein Fallbeispiel.

  • Geregelte Unternehmensführung

    Compliance beschreibt die Einhaltung von Gesetzen, regulatorischen Anforderungen sowie internen Vorgaben und freiwilligen Selbstverpflichtungen. Diese Regeltreue verschafft Vorteile bei Preisverhandlungen im ...

  • Pensionen beim Unternehmenskauf

    Beim Unternehmenskauf oder -verkauf mindern ungedeckte Pensionsverpflichtungen üblicherweise den Wert. Die Höhe des abzuziehenden Betrages ist jedoch nicht eindeutig.

  • Betriebliche Altersvorsorge – Vorteile für Unternehmer

    Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist für Arbeitgeber nicht nur Pflicht, sondern bringt auch viele Vorteile mit sich. Welche Kombinationsmöglichkeiten und Branchenkonzepte Unternehmer außerdem nutzen ...

  • Sinnvolle Weichenstellung

    Der Kodex für Familienunternehmen ist die Basis für ein erfolgreiches Miteinander der Gesellschafter – auch beim teilweisen Börsengang.

  • Michael Oppermann und Andreas Grote

    Ungewisse Zukunft - Earn-Out-Vereinbarungen

    Earn-Out-Vereinbarungen sind je nach Qualifizierung unterschiedlich zu bilanzieren. Vergütung oder bedingte Kaufpreiszahlung?

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen

Jetzt Newsletter bestellen

DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick