Lagerraum mieten: neue Geschäftsideen erobern den Markt

Abhilfe bei Stauraum-Mangel schaffen Selfstorage-Lösungen. Über 3.000 Selfstorage-Gebäude gibt es aktuell in Europa. Neben etablierten Anbietern wie MyPlace, Shurgard und Pickens, revolutionieren zahlreiche neue Geschäftsideen derzeit den Markt.

Selfstorage Abteile Für Privat und Gewerbe: Der Trend zum Auslagern entstand in den 1960er-Jahren in den USA . (Foto: pixabay/SarlaWu)

Storebox beispielsweise, ein europaweiter Anbieter, der neue Standorte in Deutschland eröffnet, hat den gesamten Prozess digitalisiert. Von der Auswahl des Abteils bis zur Buchung kann alles online über die Website oder über eine mobile App abgewickelt werden. Smarte Sensorik misst zudem die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Zutrittsaktivitäten im angemieteten Lagerraum in Echtzeit.

James-Box, ein weiterer innovativer Anbieter bietet für Unternehmen oder Selbstständige, denen am Arbeitsplatz Lagerfläche fehlt einen Abhol- und wieder Anliefer-Service an. Sein Büro muss der Mieter dafür nicht verlassen. Die schnelle und sichere Verwaltung erfolgt auch bei James-Box digital, Nutzer haben jederzeit über eine kostenlose Web-App Zugriff auf ihre Mietboxen.

Lagerfläche für Privat und Gewerbe - ein Wachstumsmarkt

Auch für Privatpersonen können Storage-Lösungen sinnvoll sein. Aufgrund steigender Mieten etwa und dem daraus resultierenden Wunsch nach kleineren Wohnungen (zum Beispiel in Metropolen) vollziehen vor allem jüngere Städter einen Shift hin zur Share-Economy – auch in Sachen flexibel buchbarem Stauraum. Nach dem Motto „Warum kaufen, wenn ich teilen kann?“ werden Fahrzeuge, Fahrräder und Alltagsgegenstände solidarisch genutzt. Da Garagen oder Keller in dichten Siedlungsstrukturen häufig Mangelware sind, ist das oft auch eine notwendige Konsequenz.

Erhebungen der Federation of European Self Storage Associations ergaben, dass die Branche in Europa bereits 2014 mit etwa 750.000 Mietern von „Selbst“-Lagermöglichkeiten einen Umsatz von mehr als 900 Millionen Euro erzielte. 2017 zählte der europäische Markt etwa 3.000 Selfstorage-Gebäude. Der Trend zum Auslagern entstand übrigens in den USA in den 1960er-Jahren. Heute ist das Unternehmen Public Storage der größte US-Anbieter in der Vermietung von Lagerräumen. Mehr als 2.000 Filialen unterhält der Marktführer in den USA, 219 in Europa. Sein -Börsenwert belief sich zuletzt auf knapp 37 Milliar-
den US-Dollar. Platz auf Nachfrage hat sich also zu einem prosperierenden Geschäft entwickelt.

1. Teil: Coworking Space und Self Storage boomen in den Innenstädten
2. Teil: Digital und flexibel Lagerraum mieten

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser