Tech Trends 2018: Die zweite Schöpfung

Mehr Effizienz mit Soft Robotics und On-Demand-Spezialroboter

Mit Nano-Robotern fänden chirur­gische Eingriffe ohne Einschnitte, Schmerzen oder Infektionen statt

Robo-Doc: Mit Nano-Robotern fänden chirur­gische Eingriffe ohne Einschnitte, Schmerzen oder Infektionen statt (Foto: Getty Images/wildpixel)

Der Roboter operiert einen Menschen: Wird diese Vision tatsächlich einmal Wirklichkeit? 

Raupen werden Schmetterlinge, Kaulquappen Frösche – Metamorphosen zeigen, wie sich Tiere an die Umwelt anpassen. Forscher des MIT Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory übernahmen dieses Prinzip und entwickelten den Roboter Primer, der je nach Umgebung laufen, rollen, segeln oder gleiten kann. Dafür besitzt er mehrere Exoskelette, die über Magnete gesteuert werden. Der Clou: Primer ist winzig klein. Zukünftig soll der formwechselnde Origami-Roboter mit einer Pille in den menschlichen Organismus befördert werden – und dort als Mini-Chirurg arbeiten.



Was inspiriert Forscher und Entwickler?

Durch die weiche und gleitende Körperstruktur biegen sich Oktopusse kontrolliert in alle Richtungen und bewegen sich frei. Sie sind damit Vorbild für den Bereich Soft Robotics – gelartige Roboter, die keine Programmierung benötigen, sondern sich automatisch der Umwelt anpassen. So entwickelten Forscher des BioRobotics Institute der Scuola Superiore Sant’Anna in Italien einen Oktopus-Roboter, am Worchester Polytechnic Institute wird nun an einem Roboter in Schlangenform gearbeitet. Für die Zukunft heißt das: Neue Umgebungen wie die Tiefsee, der Mars und sogar der Blutstrom im menschlichen Körper können erforscht werden.

Der neue Bereich Soft Robotics steht für Bewegung ohne Programmierung

Oktopus-Roboter: Der neue Bereich Soft Robotics steht für Bewegung ohne Programmierung (Foto: PR)



Das Buzzword Industrie 4.0 ist omnipräsent. Wie und wo kommen Roboter bei Automatisierungsprozessen zum Einsatz?

Der Industrieroboter der Zukunft wird nach dem Netflix-Prinzip ausgesucht: Wer einen Actionfilm schauen will, schaltet den Streamingdienst ein und erhält unter dem Schlagwort Action eine passende Auswahl. Dieser Logik folgend, erhalten Unternehmen einen auf sie individuell zugeschnittenen On-Demand-Spezialroboter. Dieser wird nicht extern konstruiert, sondern vom Anwender selbst. Schon 2016 haben Forscher am MIT 3-D-Robotersysteme entwickelt, die mit einer Basissoftware erstellt und mit Sprachbefehlen programmiert werden. Auf lange Sicht sollen Computersysteme entwickelt werden, denen Menschen vorgeben, welche Aufgaben sie erfüllen sollen. Diese Systeme wiederum kreieren automatisch einen neuen Roboter für den Job. Das spart Kosten und steigert die Effizienz.

Roboter werden lernen, sich selbst zu reproduzieren

On-Demand-Spezialroboter: Roboter werden lernen, sich selbst zu reproduzieren (Foto: Getty Images/PhonlamaiPhoto)



Werden die nachfolgenden Generationen anders mit Robotern umgehen?

Kinder unter zehn Jahren zeigen kaum Empathie humanoiden Robotern gegenüber. Das fanden Forscher der Ryukoku-Universität in Japan heraus, die den kindähnlichen Roboter Robovie-II allein in ein Einkaufszentrum stellten und dabei die Reaktion von Passanten beobachteten. Kinder boxten, traten und beleidigten den Roboter, obwohl über die Hälfte glaubten, dass dieser Gefühle habe. Ein Regelwerk, wie Menschen zukünftig mit menschenähnlichen Robotern umgehen sollen, gibt es (noch) nicht.

Nicht alle Kinder zeigen Robotern gegenüber Empathie

Kein Gefühl: Nicht alle Kinder zeigen Robotern gegenüber Empathie (Foto: Getty Images/Zinkevych)



Teil 1: Generation Roboter

Teil 2: Mehr Effizienz mit Soft Robotics und On-Demand-Spezialroboter

Teil 3: Maschinen verbessern die Welt?

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser
  • Kostenfreies online Live-Event mit Nicolas Rädecke, Geschäftsführer der DUB

    Dabei sein und mit unseren Experten diskutieren! Generationenkonflikt im Unternehmen - Sind die eigenen Kinder wirklich die geeigneten Nachfolger oder sind externe Nachfolger die besseren Kinder?

  • 5 Schritte auf dem Weg zum eigenen Unternehmen
    5 Schritte auf dem Weg zum eigenen Unternehmen

    Über den Schritt in die Selbstständigkeit denken viele Führungskräfte nach. Eine Unternehmensnachfolge ist eine attraktive Option. Worauf sollte man dabei achten und welches ist das richtige Unternehmen?

  • FEX19 - Der Rückblick
    Franchise Expo 2019 - Der Rückblick

    DUB.de war Vorort – Welche Themen beschäftigte die Branche? Gespräch mit Besuchern und aktuellen Franchisepartnern geben die Antwort.

  • Perfekt aufgegangen
    Perfekt aufgegangen

    Jakob Preisenberger, Geschäftsführer von Kapitalkontor, sucht ganz besondere Unternehmen. Solche, die andere nicht auf dem Schirm haben, die aber in ihrer Nische überaus erfolgreich sind.

  • Geschäftsübernahme – 7 Punkte die Sie unbedingt beachten müssen
    Geschäftsübernahme – 7 Punkte die Sie unbedingt beachten müssen

    Unternehmensnachfolge im Mittelstand ist kein triviales Thema. Der Kaufinteressent sollte die favorisierte Firma genau prüfen, um Risiken bei einer Geschäftsübernahme zu vermeiden.

  • BESTER FRANCHISENEHMER DER WELT
    BESTER FRANCHISENEHMER DER WELT

    Eine Fachjury hat fünf Franchisenehmer nominiert heute, die heute im Finale stehen. Doch nur einer der Finalisten wird als „Franchisenehmer der D-A-CH Region“ gekürt.

  • Verbesserte Suchfunktion und erweiterter Support auf DUB.de
    Neue Funktionen auf DUB.de

    Verbesserte Suchfunktion und erweiterter Support - lesen Sie in der folgendeen Meldung mehr zu den Neuerungen auf DUB.de.

  • Franchise: Deutschland ist attraktivster Franchising-Standort
    Franchise: Traumstandort Deutschland?

    Franchising in Deutschland ist laut dem International Franchise Attractiveness Index die beste Wahl wenn es um den idealen Standort geht.

  • Zielabgleichung - Wollen Verkäufer und Käufer tatsächlich das Gleiche?
    Zielabgleichung - Wollen Verkäufer und Käufer tatsächlich das Gleiche?

    Damit die Unternehmensnachfolge gelingt, ist Klarheit über die eigenen Ziele und Bedürfnisse sowie auch der anderen Seite von Vorteil. Worauf sollten beide Seiten achten damit das Geschäft gelingt?

  • Unternehmensbewertung: Was Firmeninhaber wissen müssen
    Das Gelbe vom Ei?

    Was ist mein Unternehmen wert? Das Ertragswertverfahren und die Discounted-Cashflow-Methode werden oft zur Ermittlung genutzt. Kleine Firmen sollten eine andere Methode nutzen.

  • Videointerview zur Unternehmensnachfolge
    Videointerview: Herausforderung Unternehmensnachfolge

    Dr. Daniel Mundhenke und Andreas Grandt (BRL) im Interview: Die Experten berichten von Herausforderungen aus der Praxis, den unterschiedlichen Formen der Nachfolge, über Fallstricke dabei und vieles mehr.

  • „Die Party zieht vom Haus in den Garten“

    Droht ein Ende des Immobilienbooms? Die Experten Andreas Schütz, Ottmar Heinen, Daniel Hoffmann und Malte Thies diskutieren über mögliche Lösungen des Wohnraummangels und die Rolle der Politik.