Nachhaltige Mitarbeitermotivation in Unternehmen

Die Nachhaltigkeit als wichtiger Faktor in der Gesellschaft und in Unternehmen

Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten Schlagwörter unserer Zeit, doch verkommt es zunehmend eher zu einer werbewirksamen Floskel, als das sich Menschen tatsächlich für dessen Ausführung interessieren. Im Bewusstsein der Menschen spielen aktuellere Entwicklungen und der "Jetzt-Moment" des Öfteren eine entscheidendere Rolle als die Wirkung von Ereignissen, die zukünftige Richtungen vorgeben. Schuld daran sind soziale Gegebenheiten die eine Nachfrage an Momententscheidungen verstärkt in den Vordergrund drängen, als die Probleme nachfolgender Generationen, die unter anderem Umweltschutz aber auch die wirtschaftliche Stabilität der nächsten Jahre oder Jahrzehnte betreffen.

Vorreiter in dieser Frage sollten Unternehmen spielen, die darauf bedacht sind, auch langfristig für einen Erfolg zu stehen und ein stabiles Umfeld für Ihre Mitarbeiter, und damit auch ihres eigenen Unternehmens, zu gewährleisten. Unabdingbar ist daher bereits ein im Vorfeld angestrebtes Ziel, welches Nachhaltigkeit voraussetzt und ganz unabhängig von werbewirksamen Entscheidungen oder Trends getroffen wird. Die Mitarbeiter eines Unternehmens sollen Teil der Zukunft des Unternehmens werden und an dieser tatkräftig beteiligt werden. So entwickelt sich eine konsequente Unternehmensstruktur, die sich starke Ziele für die Zukunft setzt und ihre Mitarbeiter mit auf den Weg nimmt, sie unterstützt und zum wichtigen Teil des Erfolges werden lässt. Nachhaltigkeit sollte also auch im Zusammenhang mit dem Umgang der eigenen Mitarbeiter im Unternehmen stehen.

Anreize schaffen

Die Frage, die sich nun für Unternehmen stellt, muss lauten, wie das Ziel erreicht wird, das Unternehmen zusammen mit den Mitarbeitern auf eine erfolgreiche Reise in die Zukunft zu schicken. Dabei sind es vor allem die kleinen Dinge, die sich entscheidend und positiv auf das Arbeitsklima und die Mitarbeitermotivation auswirken.

Ganz vorne stehen optimale Arbeitsbedingungen. Eine faire Entlohnung der Arbeit steht ebenfalls an wichtiger Stelle. Diese fördert die Produktivität und kommt letztlich dem Unternehmen zugute. Hohe Löhne alleine sind jedoch kein Erfolgsgarant für einen zufriedenen Mitarbeiter. Herausragende Leistung sollte gefördert und belohnt werden. Gehaltserhöhungen haben jedoch nur einen begrenzt positiven Effekt, zumal diese durch die Steuerlast nicht in voller Höhe an den Begünstigten ausgezahlt werden können.

Das Unternehmen kann seine Mitarbeiter trotzdem motivieren, indem es beispielsweise Fortbildungen finanziert oder Fahrtkosten übernimmt. Die Freigrenze von 44 Euro für Sachgeschenke ermöglicht es dem Unternehmen, in gewissen Intervallen, seinen Mitarbeitern eine Freude durch kleine Aufmerksamkeiten zu bieten. Steuerfrei hingegen sind Getränke und Genussmittel. Obst, Gebäck oder eine frei zur Verfügung stehende Kaffeemaschine kann sowohl das Betriebsklima aufwerten als auch für eine Motivationssteigerung von Mitarbeitern stehen.

Motivation durch Teamgeist, Kommunikation und Lob

Die andere Seite der Mitarbeitermotivation bezieht sich aus immateriellen Anreizen. Diese können teilweise sogar attraktiver für die Motivation des Mitarbeiters stehen als finanzielle Anreize. Zu den immateriellen Anreizen der Mitarbeiter zählt eine offene und transparente Kommunikationskultur. Viele Mitarbeiter erwarten zudem ein Mitspracherecht und freuen sich über eine Anerkennung vom Chef zu erhalten.

Eigenverantwortung steht ebenfalls hoch im Kurs der Mitarbeitermotivation. Zuhören und kommunizieren, auf die Wünsche und Kritikpunkte der Mitarbeiter eingehen und sich Missstände offen legen lassen anstatt sie zu verschweigen lässt für die Mitarbeiter eines Unternehmens ihre eigene Leistung qualitativ höher ansehen, da sie sich dadurch als wichtigen Bestandteil des Unternehmens erfassen.

In einem Unternehmen sollte niemals das Gefühl des gegeneinander arbeiten herrschen. Der Teamgeist ist ein wichtiger Aspekt im Zusammenhalt der Mitarbeiter untereinander der sich auch auf die Produktivität und das Unternehmen widerspiegelt. Ausflüge und das Einbeziehen in Entscheidungen der Mitarbeiter verstärken den Teamgeist. Um eine konstante Arbeitsleistung zu gewährleisten, sollte auf das Einhalten wichtiger Pausen geachtet werden. Sportangebote oder Ruhezonen können das Arbeitsklima ebenfalls positiv bereichern.

Kaffee stärkt, motiviert und belebt den Geist

Bereits vom Anbeginn jedes Arbeitstages sollte darauf geachtet werden, glückliche und motivierte Mitarbeiter vorzufinden. Überstunden, schlechte Laune und zu viel Stress sorgen vor allem am Morgen für eine schlechte Stimmung. Unternehmen können hier bereits mit einfachen Hilfsmitteln wahre Wunder vollbringen. Einige Minuten längere Pausen oder kostenlose Kaffee-Angebote bringen Schwung in die Mitarbeitermotivation und sorgen zudem für einen Arbeitsplatz, auf den sich jeder Mitarbeiter am Morgen freuen wird. Kaffee sorgt dabei dank seiner belebenden Wirkung für einen wahren Motivationsschub. Gleichzeitig kann die Einrichtung einer Kaffeemaschine, die kompakt in jede Kaffeeküche passt, im Unternehmen die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Chefs ankurbeln. Kaffee macht nicht nur wach, sondern Studien haben bewiesen, dass er zudem auch noch das Langzeitgedächtnis fördert. Das Koffein im Kaffee erhöht sogar das Erinnerungsvermögen und die Merkfähigkeit.

All dies sind wichtige Komponenten, die für eine weitere Motivation von Mitarbeitern sorgen und bereits mit wenig Aufwand erzielt werden können.


Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser