Nischen nutzen

Teil 3: „Banking bleibt immer auch Vertrauenssache"

Wie beurteilen Sie den digitalen Wandel im Bankensektor? Viele Experten sehen in der Blockchain-Technologie das größte Disruptionspotenzial für die Branche. Noch vor einigen Jahren wurde allerdings auch Fintechs eine revolutionäre Rolle zugedacht. Hier ist eine gravierende Umwälzung aus der Außensicht bislang ausgeblieben. Wie beurteilen Sie die Gemengelage?

Laugel: Blockchain ist zweifellos eine zukunftsweisende Technologie, die sich früher oder später auf nahezu alle Branchen auswirken kann. Allerdings sind derzeit noch viele Fragen der Sicherheit und der Regulierung unbeantwortet. Das sieht man aktuell vor allem im Zusammenhang mit der Verwaltung von Kryptowährungen. Es ist ein wenig wie beim autonomen Fahren: Die Idee ist genial, die Technik bahnbrechend, aber die Sicherheit muss immer an erster Stelle stehen – das gilt im Straßenverkehr wie auch im Banking. Ich sehe hier neben technologischen Fragen wie Volatilität und Angreifbarkeit digitaler Währungen vor allem regulatorische und rechtliche Themen, die geklärt werden müssen.

Welche Rollen könnten Technologien wie Künstliche Intelligenz und Robotik mittelfristig in Ihrem Geschäft spielen? 

Laugel: Ich bin fest davon überzeugt, dass die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz und Robotik die Bankenbranche mehr und mehr beeinflussen werden, insbesondere wenn es um die Auswertung großer Datenmengen und um Analyseprozesse geht, also wie können wir schneller Finanzierungsentscheidungen treffen oder wie lassen sich noch passgenauere Angebote für den einzelnen Kunden entwickeln. Gleichzeitig bin ich fest davon überzeugt, dass die genannten Technologien Werkzeuge sind, um den persönlichen Kontakt zwischen Kunde und Berater zu ergänzen, aber nicht zu ersetzen. Egal ob im Privat-, Geschäfts- oder Firmenkundensegment: Banking bleibt immer auch Vertrauenssache und hier ist und bleibt der zwischenmenschliche Kontakt ein entscheidender Faktor. Aber natürlich haben auch wir die Entwicklungen dieser Technologien genauestens im Blick. Zudem stehen unsere Fachleute im engen Austausch mit den Experten von Crédit Mutuel, die eine Partnerschaft mit IBM Watson unterhalten und verschiedene KI-Anwendungen bereits testen.

Ein Blick in die Zukunft: In welchen Feldern – neben dem Firmenkundengeschäft – wird sich die Targobank künftig wie aufstellen? Wo sehen Sie Wachstumsmärkte?

Laugel: Meiner Meinung nach haben wir noch nicht das volle Potenzial der Targobank ausgeschöpft. Deshalb halten wir an unserem Ziel fest, in allen Geschäftsfeldern zu wachsen und damit stärker und erfolgreicher zu sein als der Wettbewerb. Dies gelingt über Diversifikation, was bedeutet: Wir werden neue Einnahmequellen erschließen und unser Geschäftsmodell auf eine breitere Basis stellen. Wir stellen uns auch in der Gruppe neu auf. Vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien und Aufsichtsbehörden ist eine Verschmelzung der TARGO Commercial Finance AG auf die TARGOBANK AG im Sommer geplant. Im Rahmen unserer Wachstumsstrategie möchten wir uns gesellschaftsrechtlich schlanker aufstellen, um Verwaltungsaufwände und Kosten zu minimieren und das weitere Wachstum zu forcieren. Wir investieren das Geld lieber. Gerade die Positionierung der Marke Commercial Finance im Firmenkundengeschäft werden wir weiter forcieren und die Marktpositionen im Factoring und Leasing ausbauen. Weitere Akquisitionen möchte ich auch nicht ausschließen. 

Die Targobank hat Umfragen zufolge im Branchenvergleich sehr zufriedene Kunden. Worauf führen Sie das zurück und vor allem: Wie wollen Sie das Niveau halten und ausbauen?

Laugel: Loyale Kunden, die ihrer Hausbank ein Leben lang die Treue halten, sind heute eher die Ausnahme als die Regel. Allein die Onlinevergleichsportale sorgen dafür, dass der Kunde heute besser informiert ist denn je. Dieses Plus an Transparenz sorgt für höherer Preissensibilität und eine größere Wechselbereitschaft der Kunden. Vor dem Hintergrund freuen wir uns besonders über unsere hohe Kundenzufriedenheit. Wir haben viel Geld investiert, um die Qualität von Beratung, Produkten und Prozessen zu verbessern, was sich heute auszahlt. Wir sind überzeugt, dass die persönliche Interaktion zwischen Kunden und Beratern für komplexe Bankgeschäfte unverzichtbar bleibt. Deshalb kombinieren wir die Vorteile einer Direktbank mit der persönlichen Beratung in unseren Filialen oder beim Kunden zu Hause.  

Mehr unter targobank.de

 

Teil 1: Erfahrung und Expertise im Finanzsektor

Teil 2: Individuelle und persönliche Berat

Teil 3: „Banking bleibt immer auch Vertrauenssache"

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser