Hamburg, 13.07.2017

Jurysitzung und erste Bewerbungen

Die Bewerbungen werden bis zur Jurysitzung im November 2017 gesichtet. Dann wird die Entscheidung für die Preisträger in den über 50 Unterkategorien fallen. Die Spannbreite reicht dort von „Bestes Produkt“ und „Beste App“ über „Beste Agentur-Kampagne“ bis hin zum „Besten Digitalisierungsberater“ und „Bestes Gesundheitsmanagement“. Bewerber können ihre Leistung einer aus ihrer Sicht passenden Kategorie zuordnen. Fragen zur Einordnung beantworten die Initiatoren des Deutschen Exzellenz-Preises individuell.

 

Die ersten Bewerbungen renommierter Unternehmen um den Deutschen Exzellenz-Preis sind bereits eingegangen. So hat sich die börsennotierte RWE-Tochter innogy mit der Markenkampagne „#restart“ beworben. Sabine Schmittwilken, Head of Global Brand Management kommentiert die Einreichung: „Mit der Einführung von innogy haben wir den Mut zum Neustart bewiesen. Die Kampagne #restart hat den Nerv vieler Menschen getroffen und innogy als innovativen Lösungsanbieter positioniert.“
Der Versicherer WWK hat in der Kategorie „Produkte & Dienstleistungen“ die Brandstrategie „WWK HighClass-Service“ ins Rennen geschickt. Julius Spörl, Bereichsleiter der WWK Kundenkommunikation sagt dazu: „Servicestärke ist für die WWK Basis des Geschäftserfolgs. Dem Wettbewerb stellen wir uns, um die Einschätzung einer hochkarätig besetzten Jury zu bekommen.“

Ist auch Ihre Leistung exzellent? Lassen Sie es uns wissen – jetzt. Initiatoren und Jury des Deutschen Exzellenz-Preises freuen sich auf ihre Bewerbung.

Teil 1: Exzellenz zeigen

Teil 2: Schirmherr Wolfgang Clement

Teil 3: Jurysitzung und erste Bewerbungen

Teil 4: Interviews Wolfgang Clement, Heiner Bremer & Fränzi Kühne

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Green Key-Empfehlung für mobilen Fritteusenservice

    Franchisegeber FiltaFry, gehört zu den ersten Lieferantenservices, die durch die DGU (Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung) das Green Key Eco-Label erhielten.

  • Franchise Expo 2019 in Frankfurt
    Franchise Expo 2019 – die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde

    Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und die deutsche Franchisewirtschaft kann sich bereits jetzt auf die nächste Franchise Expo (FEX19) in Frankfurt freuen.

  • Immer mehr Senior-Inhaber suchen einen Nachfolger

    Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei der Unternehmensnachfolge geht weiter auseinander. Der Fachkräftemangel und das neue Erbschaftssteuerrecht hemmen Übernahmeinteressierte.

  • Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising
    Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising

    Qualitätsmanagement spielt in Unternehmen eine wichtige Rolle. Wie werden QM-Systemen im Franchise umgesetzt und wieso eignen sich Franchisekonzepte besonders gut um Qualität zu sichern? Mehr

  • Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus
    Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus

    Der Deutsche Franchiseverband hat vor einem halben Jahr zum ersten Mal die Stimmungslage am Franchisemarkt eruiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  • Nachfolge im Franchise

    Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

  • Zurück an die Weltspitze

    Damit Deutschland erfolgreich bleibt, braucht es eine Kreativwende, fordern Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko von der Hirschen Group.

  • Vom Hype zur Realität

    Führungskräfte müssen lernen zu differenzieren: Hype hin oder her – nicht alles, was Start-ups vorleben, ist unreflektiert zu übernehmen. Wo Sie abwägen sollten, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas.

  • Profi-Sparring

    Wie ein neuer Chef eine Agentur repositioniert, während der Gründer noch an Bord ist. nachgehakt bei Jens Huwald, Wilde und Partner.

  • Ist mein Unternehmen zukünftsfähig?

    Gratis: DUB startet Deutschlands größte Unternehmer-Umfrage – zusammen mit KPMG und den Hochschulen in Paderborn und Regensburg. Am Schnelltest teilnehmen und sofort Auswertung erhalten!

  • Leasing-Spezial: Alles ist leasebar

    Längst bieten sich für Unternehmer Möglichkeiten, Innovationen und andere Investitionen mit Leasingpartnern zu realisieren. Experten und Vertreter evon Leasinggesellschaften erklären, welche ...

  • Standards im Systemmanagement

    Die Systemzentrale hat eine weitaus größere Rolle als nur die Lizenzen an Franchisenehmer zu vergeben. Wie ein Co-Manager hilft sie dabei, das Franchisesystem zu etablieren und erfolgreich zu führen.