Entfesselte Verkettung

„The next big thing“ ist die Blockchain, heißt es. Die nächste Generation des Netzes. In der Tat macht die Technologie vieles anders und fordert Mittelstand wie Dax-Konzerne heraus. Wie hoch ist die revolutionäre Sprengkraft?

Datengeflecht: Weil in der Blockchain alles mit allem verwoben ist, gelten Daten als sicher und anonym (Bild: fotolia/pict rider, Hintergrund: iStock.com/IvanNikulin)

Die Blockchain verspricht dem Nutzer Sicherheit und Anonymität. Millionen private Anwender aber auch Großkonzerne bedienen sich bereits heute ihrer Vorteile. Aber wie erprobt und zukunftssicher ist die Technologie tatsächlich? Das DUB UNTERNEHMER-Magazin unternimmt in seiner neuen Ausgabe die große Analyse der Chancen, Risiken und Praxis.

Vermutlich wäre Guy Fawkes heute längst vergessen. Wenn das, wofür sein Konterfei steht, nicht eine wundersame Wandlung erfahren hätte. 1605 versuchte er, das britische Parlament und König Jakob I. in die Luft zu sprengen. Dafür wurde er als Verschwörer hingerichtet. Heute, einige Jahrhunderte später, gilt die spitzbärtige Maske als Symbol – unter anderem für die Freiheit des Internets. Eine Freiheit, die etwa auch die Entwicklung der Blockchain ermöglichte und nun die Wirtschaftswelt zum Nachdenken zwingt. Beispiel gefällig? Seit März wird die Schweizer Stadt Zug mit der „Crypto Valley Association“ als eine Art Weltkapitale der Blockchain vermarktet. Dahinter stecken unter anderem Großunternehmen traditioneller Branchen wie UBS, PwC oder Thomson Reuters. Damit halten sie sich alle Optionen für die Zukunft offen. Immerhin könnte die Technologie einer der viel diskutierten „disruptors“ sein, eine Erfindung mit dem Potenzial, bestehende Geschäftsmodelle ein für alle Mal zu vernichten. 

Blockchain – das ist eine kühne Vision des Internets 5.0, die teils schon praktisch erprobt ist. Autogigant Daimler beispielsweise hat eine Anleihe im Volumen von 100 Millionen Euro platziert. Mit der Blockchain, weil so alle Beteiligten zeitgleich über dieselben Informationen verfügen. Auf der idyllischen Isle of Man nutzt die öffentliche Verwaltung die Technologie für ein Unternehmensregister. Comdirect Bank und Vontobel bieten Anlagezertifikate an, welche die Wertentwicklung der wohl bekanntesten Blockchain-Anwendung nachvollziehen – der Kunstwährung Bitcoin. 

Das DUB UNTERNEHMER-Magazin hat die Technologie in seiner 244-Seiten starken Winterausgabe auf insgesamt 20 Seiten entschlüsselt und dabei sowohl das enorme Potential als auch die vorhandenen Risiken durchleuchtet. Die gesamte Titelgeschichte lesen Sie im DUB UNTERNEHMER-Magazin Ausgabe 06/2017.

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser