Das Portal für Unternehmer, Gründer und Investoren
 

Hologrammtechnologie

3-D-Hologramm aus dem Tablet: die Welt in der Hand (Foto: Shane_D_Rymer/iStock.com)

Auch im Bereich Meetings & Events hält der technologische Wandel Einzug – und das in ungeahntem Ausmaß. War das Hologramm bis vor Kurzem vor allem Fans der Weltraumsaga „Star Wars“ ein Begriff, ist die Technologie nun tatsächlich entwickelt und marktreif. Als weltweit erste Kette setzt die NH Hotel Group 3-D-Hologramm-Telepräsenz-Technologie für Meetings und Events ein. Dabei handelt es sich um lebensgroße holografische Projektionen von Menschen oder Gegenständen in 3-D. Produkte, Ideen und sogar Kollegen, Gäste oder Moderatoren werden so während einer Veranstaltung virtuell zum Leben erweckt. Die Videos oder Animationen können entweder vorher aufgenommen und dann abgespielt oder aber live übertragen werden. Eine Diskussion mit einem virtuell präsenten Geschäftspartner auf der anderen Seite der Welt ist also bereits möglich. Ein Anwendungsbeispiel: die holografische Pressekonferenz für Sony Pictures im NH Collection Eurobuilding in Madrid. Bei der Veranstaltung wurden Schauspieler Hugh Jackman und Regisseur Neill Blomkamp live auf die Bühne projiziert, um ihren neuen Film „Chappie“ vorzustellen.
Beide Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in Spanien, sondern im mehr als 1.800 Kilometer entfernten „nhow Hotel“ in Berlin. Die 3-D-Hologramm-Technologie ermöglichte Jackman und Blomkamp eine unkomplizierte Interaktion mit den anwesenden Journalisten, ohne dass sie dafür direkt vor Ort sein mussten. Hologramm-Konferenzen werden derzeit in NH Hotels in Berlin, Mailand, Madrid, Barcelona, Leeuwenhorst und Venedig angeboten. „Die NH Hotel Group bietet Kunden Technologien, die bis vor Kurzem noch Science-Fiction waren“, so Stephan Demmerle, Managing Director Business Unit Central Europe, NH Hotel Group.

Videokonferenzen mit 250 Personen

Bei klassischen Videokonferenzen in 2-D wollen die NH Hotels ebenfalls mit „cutting-edge“-Technologie punkten. Die „NH High Performance-Meeting-Räume“ sind mit dem „SMART Room System“ ausgestattet, einem System für Videokonferenzen der neuesten Generation. Bis zu 250 Personen können damit gleichzeitig virtuell und visuell zusammenarbeiten. Mit einem PC, Tablet oder Smartphone kann sich jeder Teilnehmer dem Meeting zuschalten und passiv als Zuhörer oder aktiv durch Interaktionen daran teilnehmen. Dafür braucht es keine langen Vorbereitungen vom Techniker. Die Meetings lassen sich innerhalb von Sekunden starten.

Teil 1: Mobil mobil sein

Teil 2: Hologrammtechnologie

Teil 3: Reisen nach Fernost

Nach oben

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick