Karriere

Teil 2: Mutter des Managements

Auch Janna Schmidt-Holtz zählt zu den erfolgreichen Karrierefrauen dieses Landes: In ihrer Laufbahn gründete sie bereits drei Unternehmen. Ihre Anteile an dem Gastronomielokal „Kaiserwetter“ und dem Beauty-Start-up Glossybox verkaufte die 34-Jährige zwischenzeitlich wieder. Mittlerweile liegt ihr Hauptaugenmerk auf ihrem jüngsten Projekt – im Frühjahr 2014 rief sie www.eventinc.de, den Online-Marktplatz für die Vermittlung von Eventlocations, ins Leben. Nur wenige Monate später brachte Schmidt-Holtz ihr erstes Kind zur Welt.

Seitdem setzt sie auf strukturiertes Zeitmanagement: „Vormittags bin ich im Büro. Über den Nachmittag verbringe ich dann viel Zeit mit meiner Tochter. Sobald sie schläft, geht es für mich zurück an den Schreibtisch. Um als Mutter beruflich erfolgreich zu sein, sollte man sich darauf einstellen, abends zu arbeiten, anstatt etwas mit Freunden zu unternehmen oder auf dem Sofa zu entspannen.“

Genau wie Höpfner ist sich auch die Event Inc-Gründerin sicher: Ohne Absprachen und Hilfe geht es nicht. „Ich setze auf ein starkes familiäres Umfeld und die Unterstützung eines Au-pair-Mädchens und einer Haushälterin. Es braucht eben tatsächlich ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen.“ Wissen Mütter ihren Nachwuchs während ihrer Abwesenheit in guten Händen, können sie sich eher auf ihren Job konzentrieren.

Flexibilität als höchstes Gut

Besondere Kinderbetreuung oder die Flexibilität des Arbeitgebers ist daher dringend notwendig. Mit dem Bundesprogramm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ schafft das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend neue Möglichkeiten. Seit Januar 2016 fördert es erweiterte Betreuungszeiten in 295 Kindertagesstätten und Horten in ganz Deutschland. Dabei verbringen die Kleinen nicht mehr Zeit dort als sonst – die Betreuung findet lediglich zu anderen Tageszeiten statt. So zum Beispiel frühmorgens, spätabends, feiertags, am Wochenende oder auch mal über Nacht. „Wir stellen bereits jetzt fest, dass das Programm positive Auswirkungen hat. Das gilt insbesondere für die Betreuung zu Randzeiten“, so eine offizielle Aussage des Ministeriums.

Teil 1: Mama startet durch

Teil 2: Mutter des Managements

Teil 3: Umdenken erforderlich

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser