Das Portal für Unternehmer, Gründer und Investoren
 

Franchise Matching Day mit großem Erfolg

Rund 400 Besucher kamen zur größten deutschen Franchisemesse in Köln. Als Medienpartner stellte die Deutsche Unternehmerbörse DUB.de die neue DUB Franchisebörse vor.

Zum Auftakt der Gründerwoche Deutschland fand am Samstag, den 14. November 2015 der 3. Franchise Matching Day im RheinEnergieSTADION in Köln statt. Die Deutsche Unternehmerbörse DUB.de, die kürzlich die DUB-Franchisebörse startete, war Medienpartner der größten Franchisemesse Deutschlands.

Roger Krog, Expansionsmanager von Schmidt Küchen, lobt den Standort: „Der Veranstaltungsort war richtig gewählt, die gute Location hat den richtigen Rahmen für Existenzgründer dargestellt, um mit sportlichen, also ehrgeizigen Zielen Ihre Projekte in entsprechendem Umfeld umzusetzen. Für die Nachhaltigkeit sollte auf jeden Fall künftig der gleiche Ort gewählt werden, um sich mittelfristig zu etablieren.“

Gut informiert, gute Gespräche

Das Interesse der rund 400 Messebesucher an den rund 35 Aussteller-Ständen wie auch in den Vorträgen und Living Pages® war riesig. Die Mehrheit der Besucher war bereits gut über Franchising informiert und ging gezielt auf die Franchisesysteme ihrer Wahl zu. Torben Leif Brodersen, Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbands, sagt: „Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung, vor allem, weil es viele sehr gute Gespräche gab.“ Zahlreiche Fragen konnten geklärt werden: Wie viel Eigenkapital ist notwendig und wann ist der Break-even-Point erreicht? Was bringen die Franchise-Systeme selbst in die Neugründungen ein? Wie reagiert der Franchisegeber auf regional unterschiedliche Bedürfnisse?

Vieles konnte gleich an den Ständen der Aussteller beantwortet werden, andere Themen kamen bei den Living Pages® zur Sprache. Bei diesem Veranstaltungsformat beantworteten Franchisegeber und Expansionsexperten zusammen mit Franchiseunternehmern Fragen an verschiedenen Round-Tables zu ihrem System. Jeder Tisch wurde von einem der Medienpartner betreut – Ulrike Maris, Redakteurin des DUB UNTERNEHMER-Magazins, moderierte das Gespräch mit Roger Krog, dem Expansionsexperten von Schmidt Küchen.

Hochkarätige Aussteller

Im World-Café konnten die Besucher den Weg zum Franchisenehmer an Thementischen durchleben. Experten informierten über Systemauswahl, Gründung/Recht, Finanzen bis hin zur Startphase. Die Aussteller kamen aus allen Bereichen – von Branchen-Urgesteinen wie McDonalds über Immobilienunternehmen wie Engel & Völkers bis hin zu Einzelhändlern wie Tee Gschwendner oder Wellnessanbietern wie Mrs. Sporty.

Stefan Max Stolle, Leitung Franchise und Immobilien Management bei Joey’s Pizza, sagt: „Wir haben permanent gute und zielgerichtete Gespräche mit Interessenten geführt. Wir sind sehr zufrieden, in den Tagen nach der Messe konnten wir schon mehrere weiterführende Gespräche terminieren.“

Darüber hinaus konnten die Besucher sich über die Finanzierung einer Neugründung informieren. Ingo Otten, Prokurist bei der Kapitalbeteiligungsgesellschaft (KBG) NRW und Franchise-Experte, sagt: „Der Franchise-Matching Day war eine anspruchsvolle Kontaktbörse für potenzielle Franchisenehmer und Franchisesysteme. Die Beratung in Finanzierungsfragen kann für den Franchisenehmer eine gute Entscheidungshilfe für den mutigen Schritt in die Selbständigkeit bieten. Die Finanzierung stellt die Franchisenehmer häufig zunächst vor eine in ihren Augen unüberbrückbare Hürde, die wir als Bürgschaftsbank und KBG NRW zusammen mit ihnen zu überwinden helfen.“

Auch Nicolas Raedecke, Geschäftsführer der Deutschen Unternehmerbörse DUB.de, ist sehr zufrieden: „Alle Messeteilnehmer zeigten sich bestens informiert, es kamen viele positive und interessante Kontakte zustande, die Atmosphäre war angenehm und entspannt.“

V. l.: Susanne Schnur (Senior Account Manager Deutsche Unternehmerbörse DUB.de), Nicolas Rädecke (Geschäftsführer Deutsche Unternehmerbörse DUB.de)

Größte Franchisemesse Deutschlands

Der Franchise Matching Day wurde vom Deutschen Franchise-Verband e. V. und der Agentur Cox Orange organisiert. Es handelt sich um die einzige Messe hierzulande, die sich ausschließlich auf das Thema Franchising konzentriert. Für diese Veranstaltung, bei der Gründungs- und Franchise-Interessenten die Möglichkeit haben, die Geschäftsidee für ihre Selbstständigkeit zu finden, hat sich die Medienpartnerschaft mit der Deutschen Unternehmerbörse DUB.de für alle Beteiligten ausgezahlt. Auch auf DUB.de können Franchise-Unternehmen und zukünftige Gründer zueinander finden und prüfen, ob sie zueinander passen.

Das interessiert andere Leser

  • Smarter Partner

    Autonome Autos, digitale Assistenten, Roboterchirurgen - Künstliche Intelligenz (KI) wird im Geschäfts- und Berufsleben immer spürbarer. Was KI heute schon kann und zukünftig verändert.

  • Exklusivinterviews: Künstliche Intelligenz

    Die Künstliche Intelligenz (KI) wirkt tief in nahezu alle Branchen hinein. 13 Top-Manager gewähren exklusive Einblicke, wie KI-Anwendungen ihre Unternehmen und Sparten umwälzen.

  • Lädt noch

    Zukunftstechnologien wie das Internet der Dinge oder künstliche Intelligenz verändern die Welt, sagen Experten. Wie und wo sie bereits erfolgreich eingesetzt werden...

  • Franchisegebühren – was ist üblich?

    Was „üblich“ und „angemessen“ ist, lässt sich nicht so ganz einfach beantworten. Allerdings gibt es Kriterien, aus denen sich die Angemessenheit der Franchisegebühren ableiten lässt.

  • Die Familienstiftung bei Unternehmensnachfolgen

    Ein Instrument für die Sicherung der Nachfolge kann die Implementierung einer Familienstiftung sein.

  • Die ganze Wahrheit über ältere Gründer

    Hartnäckig hält sich der Mythos des jungen Gründers. Tatsächlich steigt das Alter der Entrepreneure in Deutschland. Wo werden ältere Gründer aktiv, was müssen sie beachten?

  • Drama Neugründungen: Deutschland rutscht im Vergleich ab

    Deutschland, Gründerland? Das war einmal! Das belegt auch eine Statistik der Industrie- und Handelskammern, die nun öffentlich wurde.

  • So unterschiedlich treu sind Gesellschafter von Familienfirmen

    82 Prozent der Familienunternehmer schätzen den Zusammenhalt untereinander als hoch ein. Unterschiede gibt es zwischen Großfamilien und in verschiedenen Stämmen organisierten Gesellschaftern.

  • Auf den Punkt flüssig - Teil 2

    Factoring stellt eine Alternative zur kurzfristigen Liquiditätsbeschaffung für Lieferanten dar. Doch was können Abnehmer tun, um ihr Working Capital zu optimieren?

  • Kommunikation in Franchisesystemen

    Ein Experte erläutert, worauf Franchisegeber und -nehmer dabei achten sollten.

  • Neuerungen in der DUB-Unternehmensbörse

    Übersichtlicher, einfacher und erfolgversprechender. Das sollen die neuen DUB-Unternehmensbörsen und DUB-Käuferbörsen jetzt bieten. Wir haben einige Felder ergänzt und besonders das DUB-Matching eingeführt.

  • Ist Ihr Unternehmen ausreichend gegen Cyber Angriffe geschützt?

    Machen Sie jetzt den kostenlosen Schnelltest!

  • America First

    Die fünf wertvollsten Unternehmen der Welt stammen aus den USA – Alphabet, Apple, Amazon, Microsoft und Facebook. Sieben namhafte Unternehmensberatungen haben das Potenzial der Tech-Riesen exklusiv bewertet.

  • Der Chef von Morgen

    Im Sport war er ein Spätzünder, dafür startet Johannes Lochner jetzt doppelt durch: Leitung eines Bobteams, Masterstudium – ein besseres Training für Führungskräfte gibt’s kaum.

  • Die Digitalisierung der Rekrutierung von Franchise-Partnern

    Lesen Sie hier, welche Rolle die Digitalisierung bei der Rekrutierung von Franchise-Partnern einnimmt.

  • Franchise-Umfrage: Wo, bitte, geht’s hier zum neuen Personal?

    Zum zweiten Jahr in Folge hat die Deutsche Unternehmerbörse Franchise-Systeme nach ihren größten Herausforderungen im Markt gefragt. Ganz oben: Die Suche nach Personal.

  • Späte Führungsnachfolge

    Der Brillenkönig Günther Fielmann behält noch weitere drei Jahre das Zepter in der Hand. Erst 2020 will er das Unternehmen in die Hände seines Sohnes legen.

  • Sachsen-Anhalt legt Fonds für die Unternehmensnachfolge auf

    Immer wieder scheitern Firmennachfolgen an der Finanzierung. Sachsen-Anhalt will dem nun vorbeugen – mit einem Fonds, ausgestattet mit 265 Millionen Euro.

  • „Psst, haben Sie schon gehört … ?“

    Wenn die Gerüchteküche brodelt, hat das selten Gutes zu bedeuten. Erst recht, wenn es um den Verkauf eines Unternehmens geht.

  • Zu schön, um wahr zu sein

    Was Franchisegeber Geschäftspartnern in spe über ihr System verraten müssen und woran man schwarze Schafe erkennt.

  • Geld vom Staat

    Auch Franchisenehmer kommen in den Genuss von staatlichen Fördertöpfen. Es müssen nur drei Kriterien erfüllt werden.

  • Deutschland paradox

    Die Bundesrepublik spielt wirtschaftlich in der ersten Liga – außer beim Gründungsgeschehen. Wie kann das sein?

  • Alles VUKA, oder was?

    Volatil, unsicher, komplex, ambivalent, kurz: VUKA. So beurteilen viele Chefs die Digitalisierung. Was tun?

  • Optimistische Chefs

    Deutschlands Unternehmer strotzen vor Optimismus. Dabei müssen sie in einem Punkt noch mächtig aufholen.

  • Erst Praktikum, dann Nachfolger

    Warum der Chef in spe bei seinem neuen Unternehmen erstmal eine Hospitanz absolvieren sollte.

  • Pflichtteilsrechte – die Büchse der Pandora

    Verstirbt ein Unternehmer, müssen häufig Kredite aufgenommen werden, um Erben auszuzahlen. Doch es geht auch anders.

  • Mehr als nur ein Spiel

    Zocken, daddeln – ist doch Kinderkram? Weit gefehlt. Video spielen ist zum Milliardenmarkt avanciert. So wollen Unternehmen und Vereine auf den neuen Goldesel aufsatteln.

  • Begehrte Pleitefirmen

    Warum ausländische Investoren um insolvente deutsche Unternehmen feilschen.

  • Gesucht, gefunden

    Wer genau weiß, was er will, wird schneller fündig: zum Beispiel auf der DUB-Franchisebörse. Im Fall von Lutz Große und dem System Filtafry war das ein Glücksfall für alle Beteiligten.

  • Risiko Familienunternehmen

    Familienunternehmen können schneller von einer Insolvenz bedroht sein als andere. Doch das Risiko lässt sich senken.

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick