Das Portal für Unternehmer, Gründer und Investoren
 

"Boxen ist der einzige Sport, der mit dem Leben vergleichbar ist."

Welche Erfahrungen und Instrumente aus dem Boxsport können Sie als Unternehmer nutzen?

Klitschko: Es gibt sehr viele Parallelen zwischen beidem. Boxen ist der einzige Sport, der mit dem Leben vergleichbar ist: vom Favoritenstatus ins Nichts, kämpfen, niedergeschlagen werden, wieder aufstehen – in den zwölf Runden des Boxkampfes ist alles möglich, was einem auch im Leben passieren kann. Kämpfe gleichen Herausforderungen. Um sie zu bestehen, brauchst Du Brain und Power. Gleiches gilt für Unternehmer. Um erfolgreich zu sein, benötigen sie Konzentration. Wladimir Klitschko: erfolgreich als Sportler, Geschäftsmann und VaterBild: ©Frank Egel
Sie müssen Ihr Ziel fokussiert angehen und dürfen es nicht aus den Augen verlieren. Koordination, Ausdauer und Durchhaltevermögen sowie Beweglichkeit und Flexibilität sind ebenfalls Eigenschaften, die im Geschäftsleben genauso wie im Boxen über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Wichtig ist zudem, dass Sie stets Ihre Hausaufgaben machen, also die Vorbereitung sehr ernst nehmen. Wer nicht vorbereitet ist, nicht den Markt analysiert, weiß nicht, was auf ihn zukommt, und kennt die Konkurrenz nicht. So ist es auch im Boxring.

Wie motivieren Sie sich, in der Vorbereitung auf einen Kampf immer wieder an Ihre Grenzen zu gehen?

Klitschko: Wer das schon so lange macht wie ich und trainiert ist, dem fällt das nicht schwer. Im Gegenteil: Als Profisportler habe ich ein Ziel und bringe dafür maximalen Einsatz. Sportler versuchen stets, eigene Leistung zu toppen. Irgendwann aber muss jeder auch sagen: Ok, bis dahin kann ich gehen und nicht weiter. Das lerne ich gerade. Wer aber genau weiß, was er tut und sich dabei vernünftig und professionell verhält, dem macht auch die härteste Vorbereitung Spaß.

Was ist bei Ihnen Methode und was Bauchgefühl?

Klitschko: Als Sportler setze ich bestimmte Eigenschaften immer wieder ein und habe so unbewusste Methoden entwickelt. Diese übertrage ich nun auch auf meine unternehmerischen Prozesse und will sie künftig auch anderen zur Verfügung stellen. Intuition oder Bauchgefühl ist genauer betrachtet Lebenserfahrung. Ich habe Erfahrungen gesammelt, Wege und Fähigkeiten entwickelt und daraus eine Art Erfolgsformel entwickelt, die einem am Ende sagt: passt das oder passt das nicht?

Wie sieht Ihre unternehmerische Philosophie aus?

Klitschko: Alles, was ich tue, muss zu meinem Plan, meiner Methode passen. Für den Außenstehenden kann diese manchmal nicht ganz ersichtlich sein. Doch alles, was ich tue, baut zum Beispiel auf meinen Erfahrungen auf. Bei der KLITSCHKO BODY PERFORMANCE, in der ich meine Trainings- und Ernährungspläne zur Verfügung stelle, wird das jeder noch für nachvollziehbar halten. Bei meinem Hotel in Kiew, 11 Mirrors, eher weniger. Dabei basiert auch das Grundkonzept auf meiner Expertise – nämlich meinen Erfahrungen aus 25 Jahren Reisen rund um den Globus. Ich weiß, was ein Reisender im Hotel benötigt, um sich wohlzufühlen. Außerdem sind aus meiner Sicht Globalisierung und eine 360-Grad-Denke entscheidende Erfolgsfaktoren. Was ich tue, muss zu meinen ethischen Grundsätzen passen. Und meine Produkte müssen von Einfachheit und Optimismus geprägt sein. All diese Punkte bilden zusammen die Grundlage meiner Unternehmen und Produkte und derjenigen, die ich künftig entwickele.

Als frisch gebackener Vater entdecken viele Männer eine weiche Seite an sich. Manch Gegner hofft darauf, dass nun Ihr Fokus auf den Erfolg nachlässt.

Klitschko: Kaya hat bei mir eher für einen zusätzlichen Schub an Kraft und Stärke gesorgt. Für jemanden anderen als sich selbst verantwortlich zu sein, stellt jedoch auch den stärksten Menschen vor eine neue Herausforderung. Diese nehme ich unglaublich gern an und werde alles geben, um sie besonders gut zu meistern.

Teil 1: "Einen Lucky Punch gibt es nicht."
Teil 2: "Boxen ist der einzige Sport, der mit dem Leben vergleichbar ist."
Teil 3: "Erst durch den Misserfolg bin ich in die Balance gekommen."
Teil 4: "Manchmal steht mir mein großes Ego im Weg."

Das interessiert andere Leser

  • Der Beirat in der GmbH

    Was bei der Einrichtung eines GmbH-Beirats zu beachten ist.

  • Sinnvolle Effizienzprüfung

    Eine Evaluierung im Aufsichtsrat bietet dem Gremium die Chance zu einer nachhaltigen Optimierung von Prozessen und einem „Mind Change“ in seiner Arbeit.

  • Der Wettlauf um Innovationen

    Wie Unternehmen auf Ideenjagd gehen. Firmen entdecken das Risikokapital wieder. Vor allem das Internet bietet attraktive Geschäftsmodelle.

  • Wertesystem für Unternehmen

    Mit einem Compliance-Management schaffen Unternehmen ihr eigenes Wertesystem. So sichern sie sich gegen Risiken ab, fördern ihr Image und können Wettbewerbsvorteile erlangen.

  • Für gesunde Unternehmen

    Für Unternehmer stellt die betriebliche Krankenversicherung ein wirksames Instrument des Personalmanagements dar, Mitarbeiter profitieren vom Zusatzschutz. So gewinnen beide Seiten.

  • Versiegt der Kreditfluss der Banken, bedienen sich Mittelständler alternativer Quellen.

    Die Basis verbreitern

    Versiegt der Kreditfluss der Banken, bedienen sich Mittelständler alternativer Quellen. Wie sich Private Equity engagiert und eignet.

  • Gewinn durch sanften Rückzug

    Wie trennt man Geschäftsführungs- und Gesellschafterfunktion? Wie sichert man die langfristige Verbindung zu den Altgesellschaftern? Das sind typische Fragen einer jeden Nachfolgeregelung. Ein Erfolgsbeispiel.

  • Nachhaltig in Bewegung

    Die Rechnungslegung international tätiger Unternehmen ist überaus anspruchsvoll. Wie die Automobilbranche beweist, leisten professionelle Wirtschaftsprüfer wertvolle Hilfe.

  • Vom Manager zum Unternehmer

    In vielen deutschen mittelständischen Gesellschaften zeichnet sich ein Nachfolgenotstand ab. Das bietet jungen Führungskräften die Chance auf eine Karriere als Unternehmer. Qualifizierte Berater können sie ...

  • Schneller bei sinkenden Kosten

    Die Anforderungen an eine moderne Finanzfunktion wachsen kontinuierlich und werfen bei Unternehmen die Frage auf: Wie gut ist meine Finanzbuchhaltung aufgestellt?

  • Wachstum durch Zukauf

    Für Unternehmen ist es schwierig, organisch zu wachsen. Über eine Akquisition lassen sich dagegen schnell neue Märkte erobern – wenn die Nachintegration gelingt. Ein Fallbeispiel.

  • Geregelte Unternehmensführung

    Compliance beschreibt die Einhaltung von Gesetzen, regulatorischen Anforderungen sowie internen Vorgaben und freiwilligen Selbstverpflichtungen. Diese Regeltreue verschafft Vorteile bei Preisverhandlungen im ...

  • Pensionen beim Unternehmenskauf

    Beim Unternehmenskauf oder -verkauf mindern ungedeckte Pensionsverpflichtungen üblicherweise den Wert. Die Höhe des abzuziehenden Betrages ist jedoch nicht eindeutig.

  • Betriebliche Altersvorsorge – Vorteile für Unternehmer

    Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist für Arbeitgeber nicht nur Pflicht, sondern bringt auch viele Vorteile mit sich. Welche Kombinationsmöglichkeiten und Branchenkonzepte Unternehmer außerdem nutzen ...

  • Sinnvolle Weichenstellung

    Der Kodex für Familienunternehmen ist die Basis für ein erfolgreiches Miteinander der Gesellschafter – auch beim teilweisen Börsengang.

  • Michael Oppermann und Andreas Grote

    Ungewisse Zukunft - Earn-Out-Vereinbarungen

    Earn-Out-Vereinbarungen sind je nach Qualifizierung unterschiedlich zu bilanzieren. Vergütung oder bedingte Kaufpreiszahlung?

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen

Jetzt Newsletter bestellen

DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick