DFV GREEN FRANCHISE AWARD

Öko-System

Der Deutsche Franchise-Verband hat den Green Franchise Award verliehen. Die Auszeichnung für Nachhaltiges Wirtschaften geht an den deutsch-französischen Küchenhersteller Schmidt Küchen und Wohnwelten.
Herausforderungen stemmen: Dank Innovationen heben sich gute Franchisesysteme von der Konkurrenz ab

Neben den erfolgreichsten Unternehmen, dem besten Gründer und der überzeugendsten Kampagne gab es auch einen Gewinner des Green Franchise Awards. Mit diesem Preis will der Deutsche Franchise-Verband Franchisesysteme auszeichnen, deren Unternehmenskonzept besonders auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Der DFV ließ für diese Auszeichnung eine spezielle Trophäe entwickeln. Gewonnen hat sie das inhabergeführte Familienunternehmen Schmidt Küchen und Wohnwelten.

Dafür stellte der DFV eine sechsköpfige Jury zusammen, der unter anderen auch Holger Blaufuß, Leiter McDonald’s Deutschland, angehörte. Er hielt die Laudatio und übergab die Trophäe.

Schmidt Küchen und Wohnwelten ist ein bereits 1934 im Saarland gegründeter Familienbetrieb. Unter den europäischen Küchenherstellern belegt das Unternehmen heute Platz fünf, in Frankreich ist die Schmidt Groupe unangefochten die Nummer eins. Der Firmensitz befindet sich im französischen Lièpvre im Elsass. In Deutschland gibt es mittlerweile 58 Partner, das gesamte Unternehmen, das in 27 Ländern aktiv ist, hat bereits mehr als 700 Partner.

TRADITIONSUNTERNEHMEN SCHMIDT KÜCHEN

In dem Familienunternehmen wird auf Nachhaltigkeit großen Wert gelegt. So ließ sich der Küchenhersteller bereits in vier Bereichen zertifizieren: Geprüft und beglaubigt sind die Qualitätssicherung, der Umweltschutz, die Arbeitssicherheit sowie die Energieeffizienz. Für seinen Beitrag zur Begrenzung der Umweltbelastung durch die Minderung des CO2-Ausstoßes in der Produktion erhielt die Schmidt Groupe im Jahr 2008 erstmalig das französische Umweltsiegel NF Environment Ameublement, eine von der französischen Möbelindustrie initiierte Umweltzertifizierung, vergleichbar etwa mit dem Goldenen M in Deutschland.

VIELFACH ZERTIFIZIERT

2010 absolvierte Schmidt erfolgreich das „Programme for the Endorsement of Forest Certification“, kurz PEFC. Dieses Zertifikat dokumentiert, dass in der Fabrikation überwiegend Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft Verwendung finden. Die festgelegte Quote von 70 Prozent übersteigt Schmidt mit 82 Prozent der Hölzer aus kontrollierter Forstwirtschaft deutlich. Diese und weitere Zertifizierungen überzeugten die Jury unter dem Vorsitz von Veronika Bellone, Geschäftsführerin Bellone Franchise Consulting. Schmidt-Vertriebsleiter Stéphane Bihler: „Der Green Franchise Award unterstreicht unser Engagement für die Umwelt unter allen Nachhaltigkeitsaspekten entsprechend unserer Vision für die Firmenstrategie.“ Und Anne Leitzgen, Enkelin des Firmengründers Hubert Schmidt und Präsidentin der deutsch-französischen Schmidt-Groupe, sagt: „Die Struktur als traditionsreiches Familienunternehmen bedingt, in Generationen und nicht in Quartalen zu denken.“

Die strategische Position der ökologischen wie technologischen Branchenführerschaft will Schmidt mit verschiedenen Investitionen weiter ausbauen – etwa durch die Ausstattung von drei Viertel seiner Werke sowie aller 707 Partnerstudios mit LED-Beleuchtung bis zum Jahr 2020. Für seine Umweltschutzstrategie erhielt Schmidt schon den „Prix d’Excellence de l’Entreprise Patrimoniale et Familiale“ – die höchste französische Auszeichnung für ein mittelständisches Unternehmen sowie den „Coup de Cœur“, das Schmidt als ein hervorragend geführtes Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum auszeichnet. Als Sahnehäubchen kommt der DFV Green Franchise Award obendrauf.

Das interessiert andere Leser

DUB-Franchisebörse

Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen unter einer starken Marke und in einem getesteten Markt.
Finden Sie jetzt das Franchisesystem, das zu Ihnen passt!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Green Key-Empfehlung für mobilen Fritteusenservice

    Franchisegeber FiltaFry, gehört zu den ersten Lieferantenservices, die durch die DGU (Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung) das Green Key Eco-Label erhielten.

  • Franchise Expo 2019 in Frankfurt
    Franchise Expo 2019 – die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde

    Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und die deutsche Franchisewirtschaft kann sich bereits jetzt auf die nächste Franchise Expo (FEX19) in Frankfurt freuen.

  • Immer mehr Senior-Inhaber suchen einen Nachfolger

    Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei der Unternehmensnachfolge geht weiter auseinander. Der Fachkräftemangel und das neue Erbschaftssteuerrecht hemmen Übernahmeinteressierte.

  • Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus
    Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus

    Der Deutsche Franchiseverband hat vor einem halben Jahr zum ersten Mal die Stimmungslage am Franchisemarkt eruiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  • Nachfolge im Franchise

    Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

  • Zurück an die Weltspitze

    Damit Deutschland erfolgreich bleibt, braucht es eine Kreativwende, fordern Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko von der Hirschen Group.

  • Vom Hype zur Realität

    Führungskräfte müssen lernen zu differenzieren: Hype hin oder her – nicht alles, was Start-ups vorleben, ist unreflektiert zu übernehmen. Wo Sie abwägen sollten, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas.

  • Profi-Sparring

    Wie ein neuer Chef eine Agentur repositioniert, während der Gründer noch an Bord ist. nachgehakt bei Jens Huwald, Wilde und Partner.

  • Ist mein Unternehmen zukünftsfähig?

    Gratis: DUB startet Deutschlands größte Unternehmer-Umfrage – zusammen mit KPMG und den Hochschulen in Paderborn und Regensburg. Am Schnelltest teilnehmen und sofort Auswertung erhalten!

  • Leasing-Spezial: Alles ist leasebar

    Längst bieten sich für Unternehmer Möglichkeiten, Innovationen und andere Investitionen mit Leasingpartnern zu realisieren. Experten und Vertreter evon Leasinggesellschaften erklären, welche ...

  • Standards im Systemmanagement

    Die Systemzentrale hat eine weitaus größere Rolle als nur die Lizenzen an Franchisenehmer zu vergeben. Wie ein Co-Manager hilft sie dabei, das Franchisesystem zu etablieren und erfolgreich zu führen.

  • Dauerbrenner Digitalisierung: Viel Potential für M&A-Deals in der IKT-Branche

    Geschäftsübernahmen und Firmenverkäufe, kurz M&A, in der IKT-Branche sind noch ausbaufähig. Begehrt sind KMU Unternehmen, die Digitalisierungsprofis sind.