Pirnar nutzt die Franchise-Expo zur Franchisepartner-Akquise

Haustüren Franchise auf Expansionskurs – Franchisepartner gesucht

Der Produzent ist am 27.-29. September 2018 auf der Franchise-Expo in Frankfurt anzutreffen - dem Event in Deutschland für alle Franchise-Interessierten.

Franchise-Expo Aussteller

Pirnar Franchise: 30 neue Standorte sollen in Deutschland eröffnet werden (Foto: Pirnar)

Mit Pirnar Haustüren Franchise neu definieren

Pirnar, der slowenische Erzeuger von Premium-Eingangstüren, setzt verstärkt auf Franchising, um seine ambitionierten Expansionsziele am deutschen Markt zu verwirklichen. Bisher war Pirnar bereits in den USA, in England und in Österreich mit seinen Design-Türen im Franchise-System erfolgreich. Der Türenprofi peilt für die kommenden drei Jahre am deutschen Markt insgesamt 30 neue Haustüren Showrooms an.

Der erfolgreiche slowenische Produzent macht mit Pirnar Haustüren Franchise zu einem besonders erfolgversprechenden Geschäftsmodell. Der deutsche Markt ist dabei für das Unternehmen keine unbekannte Größe. Pirnar ist hier seit 15 Jahren aktiv und lukriert 65 Prozent seiner Verkaufserlöse aus diesem Marktsegment. Mittlerweile kooperiert Pirnar mit 120 Vertretern, die erfolgreich die Türen des Qualitätsherstellers verkaufen und zwar vor allem an die Branche Holzbauteile.

Pirnar Franchise als Erfolgsmodell

Trotz dieses erfolgreichen Engagements gibt es noch sehr viel Luft nach oben, denn gerade die kaufkräftigen deutschen Konsumenten legen besonders viel Wert auf Qualität und handwerkliche Tradition. Der Markt bietet daher ein ausgezeichnetes Potenzial. Pirnar Haustüren gelten als Premiumprodukt und erstklassige Marke, die sich optimal in Haustüren Showrooms vorstellen lässt. Hierfür sucht das Unternehmen engagierte Verkaufstalente als Franchisenehmer für seine neuen Standorte.

Die Ambitionen sind groß: Wer für seine Haustür Pirnar wählt, soll nach dem Willen der Unternehmensgründer so etwas wie einen Ferrari unter den Türen erwerben. Die Grundlage dafür liefert die Kombination von Hightech und Handwerk, der sich Pirnar verschrieben hat. Daneben legt das Unternehmen besonderen Wert auf Design und konnte im vergangenen Jahr den europäischen Design-Oskar und den „German Design Award“ gewinnen.

Pirnar ist schon in der zweiten Generation erfolgreich am Markt. Das Unternehmen mit handwerklichen Wurzeln beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter und gilt als Hightech-Schmiede im Bereich Haustüren.

Das interessiert andere Leser

Autor

DUB Redaktion
DUB UNTERNEHMER-Magazin

DUB Redaktion

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Green Key-Empfehlung für mobilen Fritteusenservice

    Franchisegeber FiltaFry, gehört zu den ersten Lieferantenservices, die durch die DGU (Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung) das Green Key Eco-Label erhielten.

  • Franchise Expo 2019 in Frankfurt
    Franchise Expo 2019 – die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde

    Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und die deutsche Franchisewirtschaft kann sich bereits jetzt auf die nächste Franchise Expo (FEX19) in Frankfurt freuen.

  • Immer mehr Senior-Inhaber suchen einen Nachfolger

    Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei der Unternehmensnachfolge geht weiter auseinander. Der Fachkräftemangel und das neue Erbschaftssteuerrecht hemmen Übernahmeinteressierte.

  • Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus
    Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus

    Der Deutsche Franchiseverband hat vor einem halben Jahr zum ersten Mal die Stimmungslage am Franchisemarkt eruiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  • Nachfolge im Franchise

    Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

  • Zurück an die Weltspitze

    Damit Deutschland erfolgreich bleibt, braucht es eine Kreativwende, fordern Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko von der Hirschen Group.

  • Vom Hype zur Realität

    Führungskräfte müssen lernen zu differenzieren: Hype hin oder her – nicht alles, was Start-ups vorleben, ist unreflektiert zu übernehmen. Wo Sie abwägen sollten, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas.

  • Profi-Sparring

    Wie ein neuer Chef eine Agentur repositioniert, während der Gründer noch an Bord ist. nachgehakt bei Jens Huwald, Wilde und Partner.

  • Ist mein Unternehmen zukünftsfähig?

    Gratis: DUB startet Deutschlands größte Unternehmer-Umfrage – zusammen mit KPMG und den Hochschulen in Paderborn und Regensburg. Am Schnelltest teilnehmen und sofort Auswertung erhalten!

  • Leasing-Spezial: Alles ist leasebar

    Längst bieten sich für Unternehmer Möglichkeiten, Innovationen und andere Investitionen mit Leasingpartnern zu realisieren. Experten und Vertreter evon Leasinggesellschaften erklären, welche ...

  • Standards im Systemmanagement

    Die Systemzentrale hat eine weitaus größere Rolle als nur die Lizenzen an Franchisenehmer zu vergeben. Wie ein Co-Manager hilft sie dabei, das Franchisesystem zu etablieren und erfolgreich zu führen.

  • Dauerbrenner Digitalisierung: Viel Potential für M&A-Deals in der IKT-Branche

    Geschäftsübernahmen und Firmenverkäufe, kurz M&A, in der IKT-Branche sind noch ausbaufähig. Begehrt sind KMU Unternehmen, die Digitalisierungsprofis sind.