Bürgschaftsbank unterstützt Franchisenehmer bei Gründung

Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

Franchisesysteme: Mit dem richtigen Konzept und Know-how klappts auch mit der Finanzierung

Franchise mit Tradition - Vom Kunden zum Franchisenehmer

In der süddeutschen Kreisstadt ist Alexander Hornstein der frisch gebackene Inhaber einer NORDSEE Filiale. Die Bürgschaft für ein notwendiges Förderdarlehen erhielt er von der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg. Ausschlaggebend für diese Kooperation war in erster Linie Hornsteins fachliches Know-how.

Beim traditionsreichen Franchisesystem NORDSEE dreht sich alles um Fisch. Seit 120 Jahren existiert das Unternehmen und konnte schon 1955 mit einem Filialnetz an 250 Standorten punkten. Ihren dauerhaften Erfolg verdankt die Fischrestaurant-Kette nicht nur der hohen Produktqualität. Jedes NORDSEE Restaurant besticht durch eine gelungene Mischung aus Snacks am Tresen und Tellergerichten im Restaurantbereich. Das wusste auch Alexander Hornstein aus eigener Erfahrung.

Seit 2014 war er der stellvertretende Filialleiter im 79 m² großen NORDSEE Restaurant am Ravensburger Marienplatz. Er kannte nicht nur die Verkaufszahlen in dieser Filiale. Ihn überzeugte auch das Franchisesystem NORDSEE und dessen geschickte Angebotsstrategie, die zwei Kundenkreise gleichzeitig anspricht: Laufkunden freuen sich über eine Zwischenmahlzeit und nehmen Matjesbrötchen & Co. gleich auf die Hand.

Wer sich stattdessen auf einem Sitzplatz mit einer Hauptmahlzeit sättigen möchte, wird im Restaurantbereich fündig. Hier findet sich für jeden Geschmack das passende Gericht – sei es Schollenfilet, gegrillter Lachs oder Garnelensalat.

Nachfolge im Franchise – Mit Erfahrung und Know-how zur Finanzierung

2018 bot sich für Hornstein die Chance zur Übernahme der NORDSEE Filiale. Sein Vorgänger zog sich aus dem Geschäft zurück und Alexander Hornstein bewarb sich als dessen Nachfolger. Hornsteins Vorzug: Er war mit Standort, Kunden und dem 12-köpfigen Mitarbeiterteam bestens vertraut. Sein einziges Problem war die Finanzierung. Er wollte ein Förderdarlehen beantragen, doch dafür benötigte er eine Bürgschaft. Auf der Suche nach einem geeigneten Partner wandte er sich dafür an die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und konnte die Entscheider von sich überzeugen.

Ausschlaggebend für die Zustimmung der Bank waren drei Faktoren: Hornstein ist von Hause aus gelernter Koch und Restaurantfachmann. Zweitens hat er in der NORDSEE Systemgastronomie mehrjährige Erfahrungen gesammelt und dabei Führungs- und Fachkompetenz erworben. Drittens befindet sich die Filiale in einer Top-Lage.

Erfolgreicher Franchisenehmer werden - trotz geringem Eigenkapital

Hornsteins Know-how und der Filialstandort bilden aus Sicht der Bürgschaftsbank das sichere Fundament für eine erfolgreiche Zukunft. Also bewilligte sie eine 50-Prozent-Bürgschaft für die Gründungsfinanzierung 50 der L-Bank. Damit war die Finanzierung gesichert und der Gründung stand nichts mehr im Wege.

Seit dem 1. November 2018 ist Alexander Hornstein neuer Inhaber der NORDSEE Filiale und macht mit seinem Beispiel auch anderen Gründern Mut. Fachkompetenz und der perfekte Standort sind Faktoren, mit denen Banken als Partner gewonnen werden können – auch wenn das Eigenkapital nicht sehr hoch ist.

Das interessiert andere Leser

DUB-Franchisebörse

Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen unter einer starken Marke und in einem getesteten Markt.
Finden Sie jetzt das Franchisesystem, das zu Ihnen passt!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser
  • 14.-16.11.2019 | FRANCHISE EXPO19 | Frankfurt

    Die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde. Der neue Szene-Treff für Menschen mit Lust auf Selbständigkeit, Interesse an Franchising und für Unternehmen, die über Franchising expandieren wollen.

  • Verbesserte Suchfunktion und erweiterter Support auf DUB.de
    Neue Funktionen auf DUB.de

    Verbesserte Suchfunktion und erweiterter Support - lesen Sie in der folgendeen Meldung mehr zu den Neuerungen auf DUB.de.

  • Franchise: Deutschland ist attraktivster Franchising-Standort
    Franchise: Traumstandort Deutschland?

    Franchising in Deutschland ist laut dem International Franchise Attractiveness Index die beste Wahl wenn es um den idealen Standort geht.

  • Zielabgleichung - Wollen Verkäufer und Käufer tatsächlich das Gleiche?
    Zielabgleichung - Wollen Verkäufer und Käufer tatsächlich das Gleiche?

    Damit die Unternehmensnachfolge gelingt, ist Klarheit über die eigenen Ziele und Bedürfnisse sowie auch der anderen Seite von Vorteil. Worauf sollten beide Seiten achten damit das Geschäft gelingt?

  • Unternehmensbewertung: Was Firmeninhaber wissen müssen
    Das Gelbe vom Ei?

    Was ist mein Unternehmen wert? Das Ertragswertverfahren und die Discounted-Cashflow-Methode werden oft zur Ermittlung genutzt. Kleine Firmen sollten eine andere Methode nutzen.

  • Videointerview zur Unternehmensnachfolge
    Videointerview: Herausforderung Unternehmensnachfolge

    Dr. Daniel Mundhenke und Andreas Grandt (BRL) im Interview: Die Experten berichten von Herausforderungen aus der Praxis, den unterschiedlichen Formen der Nachfolge, über Fallstricke dabei und vieles mehr.

  • „Die Party zieht vom Haus in den Garten“

    Droht ein Ende des Immobilienbooms? Die Experten Andreas Schütz, Ottmar Heinen, Daniel Hoffmann und Malte Thies diskutieren über mögliche Lösungen des Wohnraummangels und die Rolle der Politik.

  • DUB-Video: Die fünf häufigsten Fehler beim Unternehmensverkauf
    DUB-Video: Die fünf häufigsten Fehler beim Unternehmensverkauf

    Dem Verkauf eines Unternehmens wird oft nicht der richtige Stellenwert eingeräumt. Oft scheitert er aus ebenso profanen wie vermeidbaren Fehlern. Das sind die fünf häufigsten.

  • Nachfolge und Digitalisierung
    Unternehmensnachfolger von morgen

    Unternehmensnachfolge ist für viele Betriebe herausfordernd. Nun erschwert die Digitalisierung noch den Prozess. Sind vor allem die mittelständischen Unternehmen auf den bevorstehenden Wandel vorbereitet?

  • Künstliche Intelligenz: Die Führungskraft von Morgen?
    Künstliche Intelligenz: Die Führungskraft von Morgen?

    Zukunftsforscher Kai Gondlach attestiert der KI schon heute die Fähigkeit bessere Führungsentscheidungen zu treffen. Bis 2050 wird die vierte industrielle Revolution die Politik erreichen.

  • Dienstleistung oder Einzehlandel: Wo finde ich das passende Franchise Unternehmen?
    Zwei Franchise Konzepte – eine Entscheidung

    Ladengeschäft oder Dienstleistungsunternehmen aufmachen? Das sollte man als Franchise-Interessierter am Anfang klären - über die Vor- und Nachteile der Konzepte.

  • Unternehmensübernahme der besonderen Art: Haikutter Alexa hat nach langer Suche einen neuen Kapitän gefunden
    Immer ´ne Handbreit Wasser unterm Kiel

    Auch der Betrieb von Traditionsschiffen kennt Nachfolgeprobleme. Manchmal klappt es aber auch. Das zeigt das Beispiel des Traditionsschiffs Alexa.