Bürgschaftsbank unterstützt Franchisenehmer bei Gründung

Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

Franchisesysteme: Mit dem richtigen Konzept und Know-how klappts auch mit der Finanzierung

Franchise mit Tradition - Vom Kunden zum Franchisenehmer

In der süddeutschen Kreisstadt ist Alexander Hornstein der frisch gebackene Inhaber einer NORDSEE Filiale. Die Bürgschaft für ein notwendiges Förderdarlehen erhielt er von der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg. Ausschlaggebend für diese Kooperation war in erster Linie Hornsteins fachliches Know-how.

Beim traditionsreichen Franchisesystem NORDSEE dreht sich alles um Fisch. Seit 120 Jahren existiert das Unternehmen und konnte schon 1955 mit einem Filialnetz an 250 Standorten punkten. Ihren dauerhaften Erfolg verdankt die Fischrestaurant-Kette nicht nur der hohen Produktqualität. Jedes NORDSEE Restaurant besticht durch eine gelungene Mischung aus Snacks am Tresen und Tellergerichten im Restaurantbereich. Das wusste auch Alexander Hornstein aus eigener Erfahrung.

Seit 2014 war er der stellvertretende Filialleiter im 79 m² großen NORDSEE Restaurant am Ravensburger Marienplatz. Er kannte nicht nur die Verkaufszahlen in dieser Filiale. Ihn überzeugte auch das Franchisesystem NORDSEE und dessen geschickte Angebotsstrategie, die zwei Kundenkreise gleichzeitig anspricht: Laufkunden freuen sich über eine Zwischenmahlzeit und nehmen Matjesbrötchen & Co. gleich auf die Hand.

Wer sich stattdessen auf einem Sitzplatz mit einer Hauptmahlzeit sättigen möchte, wird im Restaurantbereich fündig. Hier findet sich für jeden Geschmack das passende Gericht – sei es Schollenfilet, gegrillter Lachs oder Garnelensalat.

Nachfolge im Franchise – Mit Erfahrung und Know-how zur Finanzierung

2018 bot sich für Hornstein die Chance zur Übernahme der NORDSEE Filiale. Sein Vorgänger zog sich aus dem Geschäft zurück und Alexander Hornstein bewarb sich als dessen Nachfolger. Hornsteins Vorzug: Er war mit Standort, Kunden und dem 12-köpfigen Mitarbeiterteam bestens vertraut. Sein einziges Problem war die Finanzierung. Er wollte ein Förderdarlehen beantragen, doch dafür benötigte er eine Bürgschaft. Auf der Suche nach einem geeigneten Partner wandte er sich dafür an die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und konnte die Entscheider von sich überzeugen.

Ausschlaggebend für die Zustimmung der Bank waren drei Faktoren: Hornstein ist von Hause aus gelernter Koch und Restaurantfachmann. Zweitens hat er in der NORDSEE Systemgastronomie mehrjährige Erfahrungen gesammelt und dabei Führungs- und Fachkompetenz erworben. Drittens befindet sich die Filiale in einer Top-Lage.

Erfolgreicher Franchisenehmer werden - trotz geringem Eigenkapital

Hornsteins Know-how und der Filialstandort bilden aus Sicht der Bürgschaftsbank das sichere Fundament für eine erfolgreiche Zukunft. Also bewilligte sie eine 50-Prozent-Bürgschaft für die Gründungsfinanzierung 50 der L-Bank. Damit war die Finanzierung gesichert und der Gründung stand nichts mehr im Wege.

Seit dem 1. November 2018 ist Alexander Hornstein neuer Inhaber der NORDSEE Filiale und macht mit seinem Beispiel auch anderen Gründern Mut. Fachkompetenz und der perfekte Standort sind Faktoren, mit denen Banken als Partner gewonnen werden können – auch wenn das Eigenkapital nicht sehr hoch ist.

Das interessiert andere Leser

DUB-Franchisebörse

Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen unter einer starken Marke und in einem getesteten Markt.
Finden Sie jetzt das Franchisesystem, das zu Ihnen passt!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Nach der Unternehmensübergabe: Darauf sollten frischgebackene Chefs achten
    Ab jetzt läuft hier einiges anders!

    Nach einer Unternehmsübergabe möchten viele Vorgesetze die bisherigen betrieblichen Abläufe nach ihren Vorstellungen umgestalten. Doch gelingt so eine erfolgreiche Integration in die neue Führungsposition?

  • Wer suchet, der findet - Unternehmensübergabe: 5 Nachfolgeszenarien
    Wer suchet, der findet!

    Welche Möglichkeiten haben Unternehmer ihr Lebenswerk zu übergeben, wenn sich in der Familie kein passender Nachfolger finden lässt? Fünf Übergabe Szenarien im Überblick.

  • Der Kauf eines Planungsunternehmens stellt Nachfolger vor Herausforderungen.
    Kompetenz ist ohne Alternative

    Der Kauf eines Planungsunternehmens stellt Nachfolger vor Herausforderungen. Consultingexperte Karl-Heinz Seidel erklärt im Interview, worauf Verkäufer achten sollten.

  • Frauen stehen bei Unternehmensnachfolgen oftmals hinten an. Das muss sich ändern. Zum Weltfrauentag blicken wir auf den Status quo.
    Chefin gesucht: Frauen für die Unternehmensnachfolge

    Frauen stehen bei Unternehmensnachfolgen oftmals hinten an. Das muss sich ändern, vor allem als Nachfolgerinnen werden sie dringend benötigt. Zum Weltfrauentag blicken wir auf den Status quo.

  • Altenpflege und -betreuung entwickelt sich hinsichtlich aktueller  demografischer Entwicklungen zu einem der kommenden Franchise-Trends.
    Wachstumsmarkt Altenpflege – Franchisekonzepte als ideale Basis

    Der demografische Wandel bringt Schwung in die Gesundheitsbranche. Das gilt auch für den Pflegemarkt insbesondere Die Altenpflege, die sich hinsichtlich aktueller Entwicklungen zu einem der kommenden ...

  • Brigitte Zypries wird Herausgeberin des DUB UNTERNEHMER-Magazins
    Brigitte Zypries wird Herausgeberin des DUB UNTERNEHMER-Magazins.

    Als Herausgeberin berät Zypries die Chefredaktion bei der publizistischen Ausrichtung des Magazins. Darüber hinaus wird sie Kolumnistin des zweimonatlich erscheinenden Wirtschaftstitels.

  • Unternehmensnachfolge - Antworten auf die FAQs der DUB.de Leser rund um das Thema
    Alles andere als einfach

    Unternehmer, die für ihren Betrieb einen Nachfolger suchen, stehen vor einem komplexen Prozess, der Fragen aufwirft. Hier finden sich Antworten auf diejenigen, die unsere Leser und die User von DUB.de ...

  • Franchisesysteme in der Krise
    Die richtige Strategie - Insolvenzen und andere Franchisenehmer-Exits richtig anpacken

    Auch gut organisierten Franchisesystemen bleiben Krisen nicht erspart – so kann es etwa durchaus passieren, dass einem Franchisenehmer finanziell die Luft ausgeht und er Insolvenz anmelden muss.

  • Cyberangriffe - wie können sich Unternehmer schützen und wer hilft im Notfall?
    Letzter Retter

    Sechs von zehn Cyberangriffen zielen laut Bitkom auf mittelständische Unternehmen ab. Wie sich Unternehmer schützen können und wer im Notfall hilft.

  • Ein Blick ins Innere der Amazon-Welt: Jeff Bezos hat den Buchhändler zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht.
    Die Denke des Masterminds

    Ein Blick ins Innere der Amazon-Welt: Jeff Bezos hat den Buchhändler zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht. Was treibt ihn an? Wie geht er vor? Die Highlights.

  • Stuttgarter-Expertin Henriette Meissner erklärt die Vorteile des neuen bAV-Gesetzes.
    Der Staat hilft mit

    Steuervorteile, Zuschüsse, Freibeträge: Neue Regelungen für die betriebliche Altersversorgung bieten jetzt mehr Vorzüge für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Henriette Meissner klärt auf.

  • Positive Bilanz für Franchise-System Town & Country Haus in 2018
    Ein solides Fundament

    Positive Bilanz für Franchise-System Town & Country Haus in 2018 - Insgesamt 64 Partner haben sich im vergangenen Jahr mit dem Franchisegeber selbstständig gemacht.