Vordenker: Dichter? Denker? Digitalhelden.

30 Impulsgeber gestalten Deutschlands Digital-Zukunft

Genug des Lamentierens. Zu lange haben wir beklagt, dass sie uns fehlen: Impulse und Impulsgeber – Wirtschaftskapitäne, die den Kurs Richtung morgen setzen. Wir haben 30 von ihnen und ihre Wandlungsanleitungen ausgemacht.

Digitalheld: Die Transformation braucht Vordenker und Vorbilder

Digitalheld: Die Transformation braucht Vordenker und Vorbilder (Foto: JDB MEDIA/Philipp Möller)

Es war eine Bestandsaufnahme – und zwar eine ebenso überfällige wie schonungslose. „Wir sind erkennbar nicht vorne“, konstatierte Bundeskanzlerin Angela Merkel jüngst mit Blick auf die Zukunftstechnologie Künstliche Intelligenz im Speziellen. Ihre auf dem Deutschen Arbeit­gebertag formulierte Forderung: „ein völlig neues Denken“. Wir konstatieren zum Digitalisierungsstand Deutschlands im Allgemeinen: Es steckt ganz sicher viel Wahrheit in dieser Aussage. Und vielleicht taugt sie dazu, endlich auch diejenigen aufzurütteln, die immer noch glauben, Digi­talisierung sei eine nur temporäre Erscheinung. Fakt ist: Der Wandel ist da, seine Auswirkungen sind überall spürbar, und er wird auch nicht wieder gehen. Das bedeutet allerdings nicht, dass hierzulande keine Aktivitäten auszumachen sind, die den Weg nach vorn ebnen könnten. Die DUB UNTERNEHMER-Redaktion beschäftigt sich seit gut fünf Jahren mit der digitalen Transformation. Unsere Bestandsaufnahme hat zielgerichtete Aktivitäten in der hiesigen Wirtschaft registriert. Das Thema ist – zumindest einmal verbal – allgegenwärtig. Das zeigen nicht nur die Polit-Talkshows. Von denjenigen, die nicht nur Vordenker, sondern auch Vor-Macher sind, haben wir 30 identifiziert: Frauen und Männer, die den Wandel in ihren Unternehmen treiben, ihn gestalten.

Milliarden-Peanuts

Und auch die Bundesregierung setzt immerhin einen Investitionsrahmen. Deutschland soll zum führenden Forschungsstandort für Künstliche Intelligenz (KI) werden – eine Schlüsseltechnologie, wie die Regierung nun auch offiziell erkannt hat. Allein dafür will man bis zum Jahr 2025 drei Milliarden Euro ausgeben. Zum Vergleich: In den (noch) technologieführenden USA fließen in den Bereich ungleich mehr private Milliarden über das Vehikel Venture Capital. In China werden von ganz oben gar 128 Milliarden Euro in die Tech­nologie gepumpt. Entsprechend deutlich fällt die Kritik an der KI-Offensive der Bundesregierung aus. Dennoch: ein grundsätzlich richtiger Impuls. Am Ende jedoch werden nur zum Teil von außen gesetzte Rahmenbedingungen über unsere Zukunfts­fähigkeit entscheiden – dies wird vor allem der unternehmerischen Dynamik zufallen. Wer eine Standort­bestimmung in Sachen Digitalisierung vornehmen will, dem sei der SMART COMPANY-Check von DUB UNTERNEHMER, KPMG und den Hochschulen Paderborn und Regensburg empfohlen. Auf Basis der Beantwortung von nur zwölf Fragen – Zeitaufwand fünf Minuten – wird eine wissenschaftlich gestützte Analyse der Zukunftsfähigkeit vorgenommen.

Wie zukunftsfähig sind wir?

Beantwortet euch so selbst die Frage: Wie viel Vordenker steckt in mir, wie viel Vorbild in meinem Unternehmen? Falls da noch Nachholbedarf besteht: Unsere 30 Impulsgeber auf den folgenden Seiten sollten Inspiration, Mut und Wandlungsanleitung liefern.

Teil 1: 30 Impulsgeber gestalten Deutschlands Digital-Zukunft

Teil 2: HWWI-Chef fordert Innovationssysteme für Deutschlands Digital-Zukunft

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser