Service mit 360-Grad-Faktor

Generali fördert mit digitalen Angeboten die Gesundheit der Versicherten

Generali Deutschland setzt auf Gesundheitsangebote und digitale Services. Ziel ist es, Kunden nicht nur zu versichern, sondern ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Fitness-Check: Digitale Helfer assistieren bei Gesundheitsprogrammen.

Fitness-Check: Digitale Helfer assistieren bei Gesundheitsprogrammen (Foto: Getty Images/filadendron)

Es gibt Menschen, die wissen nicht, welche Versicherung sie bei welcher Gesellschaft abgeschlossen haben. Wenn sie dann auch nur sporadisch Kontakt zu ihrer Versicherung haben, etwa im Leistungsfall, fördert das nicht unbedingt eine nachhaltige Kundenbeziehung“, sagt Dr. Jochen Petin, Chief Insurance Officer Health im Vorstand von Generali Deutschland und Vorstandsvorsitzender der Central Krankenversicherung. „Was vor einigen Jahren noch gängige Praxis war, ist heutzutage ein großer Nachteil im Wettbewerb“, betont Petin. „Die Kunden möchten heute keinen reinen Kostenerstatter, sondern eine Versicherung, die sich um sie kümmert und die auf Augenhöhe kommuniziert.“

Von der Beratung bis zur Therapie

Mit ihrem privaten Krankenversicherer Central war die Generali Deutschland laut Petin deshalb einer der ersten Anbieter, die ihren Kunden zusätzliche ­Gesundheitsservices zur Verfügung gestellt hat – von der Beratung bis hin zur konkreten Therapie. „Dazu gehören beispielsweise Services in den Bereichen Arzneimittelmanagement und ärztliche Zweitmeinung sowie Gesundheitsprogramme in den Bereichen psychische Belastungen, chronische Rückenschmerzen und Diabetes Typ 2“, berichtet Petin. „Unser Gesundheitsprogramm ‚initiative.diabetes‘ wurde bereits mehrfach prämiert.“

Generali Deutschland setzt bewusst auf moderne Technologien und integriert systematisch neue Me­dien, um ihre Kunden zu begleiten, zu unterstützen und zu einer gesünderen Lebensweise zu motivieren. So bringt das Unternehmen beispielsweise digitale Module wie Online-Portale, die telemedizinische Messung von Vitaldaten und Patientenbetreuung durch Telecoaching zum Einsatz. Generali Deutschland arbeitet zudem mit Start-ups zusammen, um ihre Gesundheitsservices sukzessive zu erweitern: So können die Versicherten etwa mithilfe ihres Smartphones Mutter­male und Hautveränderungen überprüfen und analysieren lassen. Die dafür notwendige App zeigt innerhalb von nur 30 Sekunden eine Indikation für ein niedriges, mittleres oder hohes Risiko an und gibt zusätzlich Ratschläge, welche Muttermale im Lauf der Zeit überprüft werden sollten.

Smarte Lösungen

Ein weiteres Angebot ermöglicht eine EKG-genaue Herzrhythmusmessung via Smartphone und gibt den Kunden einen Überblick über ihren Gesundheits­zustand und den individuellen Stresslevel. Beim Thema Telemedizin kooperiert die Generali Deutschland mit einem bundesweiten Anbieter, der den Versicherten eine hochwertige medizinische Versorgung durch einen Allgemein- oder Facharzt per Videotelefonie ermöglicht. Die Ärzte können zudem digital Rezepte oder Überweisungen ausstellen.

Für die Generali Deutschland war schnell klar, dass auch administrative Vorgänge wie das Beantragen einer Versicherung oder die Abrechnung von Leistungen vereinfacht werden müssen. Deshalb ermöglichte das Unternehmen seinen Kunden bereits vor Jahren, Anträge online abzuschließen und Rechnungen papierlos per App einzureichen. „Die RechnungsApp beschleunigt den Abrechnungsprozess deutlich, sodass die Kunden ihre Rechnungen schneller erstattet bekommen“, berichtet Petin.

Der nächste Schritt ist die elektronische Gesundheitsakte: Damit können die Kunden ihre Gesundheitsdaten und -dokumente sicher speichern und verwalten. Die elektronische Gesundheitsakte umfasst beispielsweise Impfempfehlungen auf Basis digitaler Impfdaten und ermöglicht dem Versicherten, seine Notfalldaten zu verwalten oder seine Medikationspläne einzusehen. Geplant sind weitere digitale Services wie zum Beispiel Arztsuche, Online-Terminvereinbarung, der digitale Anamnesebogen und weitere Features, die die digitale Arzt-Patienten-Kommunikation unterstützen. Interview Jochen Petin

Teil 1: Generali fördert mit digitalen Angeboten die Gesundheit der Versicherten

Teil 2: Generali Deutschland: Enger Kundenkontakt ist in Zeiten von Social Media ein Muss

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser