Spezial Shared Mobility: Fahr in den Urlaub

"800.000 Buchungen pro Jahr"

Sunny Cars hat sich auf die Mobilität von Urlaubern konzentriert. Die Vertriebskanäle sind Reisebüros, Online-Travel- und Mietwagenportale. Geschäftsführer Thorsten Lehmann über den Plattformansatz.

Sunny Cars, Thorsten Lehmann
Thosten Lehmann:
Der Sunny-Cars-Geschäftsführer will mit seinem Unternehmen expandieren. (Foto: PR)

DUB UNTERNEHMER-Magazin: Was ist das Beson­dere am Geschäftsmodell von Sunny Cars?

Thorsten Lehmann: Sunny Cars ist kein Autovermieter, sondern ein Vermittler ohne eigenen Fuhrpark. Wir bringen Angebot und Nachfrage zusammen. Pro Jahr wickeln wir über 800.000 Buchungen ab.

Welche Vorteile bietet Cars dem Kunden?

Lehmann: Wir offerieren den Kunden für alle Buchungen weltweit ein „Alles inklusive rundum sorglos“-Paket. Dieses Paket beinhaltet alle wesentlichen Versicherungen, ohne Selbstbeteiligung im Schadensfall. Alle Kilometer, Steuern und Gebühren sind inklusive. Derzeit arbeiten wir mit etwa 300 Autovermietungen zusammen und suchen dem Kunden am Zielort stets die besten Anbieter heraus.

Viele Anbieter möchten die Abschaffung privater Pkws ankurbeln und den städtischen Verkehr entlasten. Kann so etwas gelingen?

Lehmann: Das kommt darauf an, welche infrastrukturellen Voraussetzungen die Städte schaffen. Wichtig ist, dass die Unternehmen ihr Angebot über die Stadtzentren hinaus ausweiten.

Welche Expansionspläne verfolgen Sie?

Lehmann: Mit unserer zweiten Marke autobooker.com, die eine reine B2B-MetaSearch-Plattform ist, gehen wir derzeit nach Skandinavien. Weitere Länder wie Spanien und Italien stehen auf dem Programm. In Frankreich sind wir erfolgreich gestartet. Aber auch mit unserer Hauptmarke Sunny Cars sind wir expansiv unterwegs.