Spezial IT-Security: Managed Security Services

Outsourcing: Erfolg ist messbar

Nicht jedem Unternehmen gelingt es, die IT intern zu sichern. Die Alternative: Outsourcing. Christian Grusemann vom IT-Systemhaus Bechtle sagt, wie das aussieht.

Schutz finden: Auch externe Dienstleister können die Firmen-IT sichern
Schutz finden: Auch externe Dienstleister können die Firmen-IT sichern (Foto: Philipp Möller/JDB MEDIA)

Die bestmögliche Lösung für jedes Sicherheitsproblem zu nutzen – ein Wunschtraum. Solch ein „Best of Breed“-Ansatz ist allerdings insbesondere für den Mittelstand schwer umzusetzen, sagt Christian Grusemann, Business Manager Secu- rity bei Bechtle. Denn wer IT-Security-Programme von mehreren Herstellern administrieren will, braucht dafür qualifiziertes Personal. Und das ist knapp.

DUB UNTERNEHMER-Magazin: Wie finden Unternehmen die richtige Balance zwischen zu viel und zu wenig Schutz der IT-Infrastruktur?

Christian Grusemann: Die Balance finden Unternehmen, indem sie die Zahl unterschiedlicher Herstellerlösungen konsolidieren. Das bedeutet, primär ­Produkte einzusetzen, die miteinander „sprechen“, Schwachstellen im Netzwerk automatisiert schließen oder ­Angriffe aus der Infrastruktur heraus blockieren und mit Schadcode behaftete Dateien in Quarantäne schicken. Also entweder einen User-Behavior-Ansatz wählen oder aber den Security-Betrieb für eine heterogene Security-Infrastruktur an einen Dienstleister outsourcen, wodurch die interne IT-Abteilung Freiräume für businessorientierte Aufgaben gewinnt.

Sie bieten Managed Security Services an. Was ist darunter zu verstehen?

Grusemann: Unsere Experten bieten zum einen Support-Services für die eingesetzten Sicherheitsprodukte an, zum anderen Betriebsleistungen aus unseren Leitständen oder vor Ort beim Kunden. Eine ­dritte Säule bilden Security-Analyse-Services, ein­hergehend mit Security-Operation-Center-Lösungen. Diese zielen auf eine umfassende Absicherung gegen Schwachstellen und Angriffsszenarien ab.

Welche Vorteile haben solche gemanagten IT-Sicherheitsservices?

Grusemann: Managed Services ermöglichen es Unternehmen, sich auf die wesentlichen Dinge zu konzen­trieren und ihre IT-Administratoren zu entlasten. Ein weiterer Vorteil sind die klar kalkulierbaren Kosten. Analyse-Services machen dem Kunden transparent, ob er angreifbar ist oder bereits angegriffen wurde. Wir zeigen ihm auf, wo Handlungsbedarf besteht.

Teil 1: Outsourcing: Erfolg ist messbar

Teil 2: Fachkraftmangel durch Managed Security Services ausgleichen