Daten durchblicken

Datenverarbeitung automatisieren

Ein gängiges und doch selten gelöstes Problem: In Unternehmen werden Daten oft von unterschiedlichen Systemen erfasst. Dies erfordert einen aufwendigen manuellen Abgleich. Die Tüftler von NTT AT bieten mit ihrer „Robotic Process Automation Software“ jetzt einen Ausweg.

In vielen Unternehmen verlangsamt eine zerklüftete IT-Landschaft Prozesse

Bremsschuh: In vielen Unternehmen verlangsamt eine zerklüftete IT-Landschaft Prozesse (Foto: Getty Images/ValeryBrozhinsky)

Es ist die Art von Arbeit, die immer dann anfällt, wenn ohnehin schon viel zu tun ist: Unternehmen, die mehrere Systeme für die Datenverarbeitung verwenden – und das sind gerade unter den Großen noch immer viele –, müssen diese Daten regelmäßig abgleichen. Das passiert oft noch manuell. Und ist damit äußerst zeitaufwendig und fehleranfällig.

Aus Japan kommt nun ein Lösungsvorschlag nach Europa, der Datenpfleger glücklich machen soll: NTT ­Ad­vanced Technology, eine Tochter des Telekommunikations­riesen NTT, will mit der „Robotic Process ­Automation Software“ (RPA) Probleme dieser Art von vornherein vermeiden. Wir haben die Japaner getroffen, uns die Software vorstellen lassen und nachgehakt.

Die Kommunikationstechniker von NTT AT fanden einen Weg, sich wiederholende Eingabeaufgaben zu automatisieren. Mittels ihrer Lösung reicht es aus, die Software lediglich auf einem einzigen Rechner zu installieren, um bereits einen automatischen Daten­abgleich durchzuführen. Mehr als 1.500 Unternehmen nutzen das neue Tool bereits. Die Nachfrage stammt vor allem von Betrieben aus den Bereichen IT, Herstellung, Logistik, Finanzdienstleistungen, Vertrieb, Einzelhandel und aus Callcentern

„Immer mehr Kunden reformieren ihre Arbeitssysteme und möchten ihre Arbeitseffizienz verbessern”, umreißt CEO Dr. George Kimura den Hintergrund zur Entwicklung der RPA-Software. Der Ansatz von NTT AT: „Unser Ziel ist es, stets die beste Lösung zu bieten und die entsprechenden Anforderungen dann durch den Einsatz modernster Technologien zu erfüllen.“ RPA ist ein Beispiel im Europavertrieb. Ein weiteres ist das intelligente Mikrofon für das Auto, das eine komfortable Sprachbedienung und moderne Kommunikation im Fahrzeug ermöglichen soll.

Das in Kawasaki im Nordosten der Präfektur Kanagawa ansässige Unternehmen hat sich auf Komplett- und Sicherheitslösungen, Cloudanwendungen sowie die Entwicklung und Nutzung von Künstlicher Intelligenz und Robotik spezialisiert. Von den etwa 1.800 Mitarbeitern sind mehr als 80 Prozent Ingenieure. Nicht umsonst betrachtet sich das Unternehmen als „technologisches Herz“ der NTT-Gruppe.


Teil 1: Datenverarbeitung automatisieren

Teil 2: Business-Efficiency-Lösung

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser