SMART COMPANY-Check

Interview: Florian Buzin, Geschäftsführer STARFACE GmbH

Zum Unternehmen: Die Starface GmbH  bietet seit 2005 Voice-over-IP-Lösungen für die Businesstelefonie an, die als Hardware, Cloudservice oder Virtual-Machine-Edition verfügbar sind.

Florian Buzin ist Geschäftsführer der STARFACE GmbH (Foto: PR).

DUB UNTERNEHMER-Magazin: Sehen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter für die Herausforderung der Digitalisierung gut aufgestellt?

Florian Buzin: Ja, Starface ist im Bereich VoIP-Telefonie, also moderne Business-Kommunikation, tätig und entsprechend sorgen wir auch im eigenen Umfeld und bei den Mitarbeitern dafür, die Digitalisierung voranzutreiben.

Welche (Zukunfts-)Chancen sehen Sie für Ihre Firma durch die Digitalisierung? Oder sehen Sie eher die Herausforderung?

Buzin: Für uns ist Digitalisierung zum großen Teil das Geschäftsmodell. Unsere Produkte bringen die Digitalisierung der Unternehmenskommunikation bei unseren Kunden voran.

Wo steht ihre Branche in Sachen digitaler Transformation und wo stehen Sie/steht Ihre Firma im digitalen Vergleich?

Buzin: Der Sektor der Informations- und Kommunikationstechnik ist ein Treiber der Digitalisierung und steht insofern diesbezüglich im vorderen Bereich. Wir als innovativer Trendsetter der IKT-Branche sind mit unseren Produkten sicherlich ebenfalls gut aufgestellt.

Wie wichtig ist ihren Kunden, dass Sie den digitalen Weg gehen?

Buzin: Ohne dass wir den „digitalen Weg“ gehen, wären sie nicht Kunde bei uns.

Wie bilden Sie sich persönlich und ihre Mitarbeiter digital weiter?

Buzin: Starface-Mitarbeiter haben einen jährlichen Anspruch auf Fortbildungsmaßnahmen. Die meisten Maßnahmen haben im weitesten Sinne mit der Digitalisierung, etwa den dafür notwendigen Tools, zu tun.

Inwieweit halten Sie die Rahmenbedingungen für geeignet, den digitalen Wandel zu vollziehen. Was ist erforderlich?

Buzin: Ein großer Hemmschuh für die Umsetzung des digitalen Wandels in Deutschland ist ein zu geringes Angebot an qualifizierten Mitarbeitern. Um dieses Manko auszugleichen, ist eine Anstrengung der gesamten Gesellschaft erforderlich. Schon in den Schulen müssen die digitalen Skills der Jugendlichen gefördert werden, um Talente in diesem Bereich zu entdecken und dabei zu unterstützen, auch beruflich diesen Weg einzuschlagen. Dafür muss sowohl die digitale Infrastruktur an den Schulen auf dem neuesten Stand als auch die Lehrer selbst digital auf einem entsprechenden Level sein.

Welche konkreten Digitalisierungsmaßnahmen haben Sie ergriffen und welche planen Sie?

Buzin: Neben den eigentlichen Produkten, die wie gesagt die Digitalisierung bei unseren Kunden vorantreiben, haben wir bei Starface in den vergangenen drei Jahren konkrete Maßnahmen getroffen, um die Verwaltung des Unternehmens digitaler aufzustellen. Das begann mit der Einrichtung eines Webshops, in dem unsere Partner ihre Softwarelizenzen, aber auch andere Produkte selbst bestellen. Die gesamte Kette bis hin zur Rechnungserstellung und dem Mahnwesen sind automatisiert. Buchhaltung und Rechnungswesen sind ebenso digitalisiert wie das Personalwesen. Im Produktbereich planen wir eine Version für Start-ups, bei der sie sich selbständig ihre Starface konfigurieren können.

Ihr erster Eindruck: Wie hilfreich war der SMART COMPANY-Schnellcheck für Sie?

Buzin: So etwas ist immer nützlich, weil man damit sein eigenes Tun reflektiert und den Status Quo hinterfragt.

Leiten Sie konkrete Schritte aus dem SMART COMPANY-Check ab? Gab es einen Aha-Effekt?

Buzin: Es gab einen Aha-Effekt insofern, dass mir vor Augen geführt wurde, dass Starface in den meisten Punkten eine höheren Wert als die jeweilige Benchmark erreicht. Das zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, was uns aber nicht daran hindert, auch in Zukunft weitere Anstrengungen zu unternehmen, um den eigenen Ansprüchen und den Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden.

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser