SMART COMPANY-Check

Interview: Dietmar Nick, Geschäftsführer bei Kyocera

Zum Unternehmen: Kyocera Document Solutions bietet neben Drucktechnologien auch digitales Dokumentenmanagement für Unternehmen an. 

Dietmar Nick ist Geschäftsführer bei Kyocera Document Solutions

Dietmar Nick ist Geschäftsführer bei Kyocera Document Solutions (Foto: PR).

DUB UNTERNEHMER-Magazin: Wo hat Sie der SMART COMPANY-CHECK am meisten abgeholt?

Dietmar Nick: Zu sehen, dass sich Kyocera trotz aller Bemühungen noch immer in einer Komfortzone befindet und es in der Tat an der Zeit ist, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Es ist allerdings erstaunlich, dass anscheinend nur sehr wenige deutsche Wirtschaftsbosse der Meinung sind, Digitalisierung sei Chefsache. Wenn nicht das, was denn sonst?

Ihre Einschätzung: Wie zukunftsfähig ist der deutsche Mittelstand allgemein in Bezug auf digitale Transformation? Und in wie fern kann der SMART COMPANY-Test Hilfestellung leisten?

Nick: Viele Mittelständler schauen der digitalen Revolution noch tatenlos zu. Statt die Herausforderungen energisch anzugehen, wartet das Gros der Unternehmen ängstlich ab, und riskiert so, den Anschluss zu verlieren. Die Digitalisierung ist längst nicht überall strategisch verankert, oft mangelt es bei der Umsetzung an personellen Ressourcen. Dass weitere Schritte zur Digitalisierung notwendig sind und auch umgesetzt werden müssen, ist im deutschen Mittelstand aber auf jeden Fall angekommen und verstanden.

Sie sind Mitglied der Klima-Allianz, was denken Sie, inwieweit trägt die Digitalisierung zum Klima-Schutz bei?

Nick: Digitale Technologien können in zentralen Bereichen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens die Effizienz erhöhen und Ressourcen schonen und damit maßgeblich zum Klimaschutz beitragen, zum Beispiel im Straßenverkehr oder im Büro, in der Industrie oder im Energienetz. Die Digitalisierung revolutioniert die Art, wie wir leben, arbeiten und kommunizieren und diese Revolution bedeutet in aller Regel auch ein Plus an Effizienz und Nachhaltigkeit.

Welche Chancen sehen Sie für Ihr Unternehmen in der Digitalisierung?

Nick: Hört man den Namen Kyocera, dann denken viele an Drucker und Kopierer. Doch das wird uns nicht mehr gerecht, da wir seit mittlerweile rund 20 Jahren deutlich mehr anbieten als ­bloße Ein- und Ausgabegeräte. Wir besitzen ein breites Lösungsspektrum rund um den Lebenszyklus von Dokumenten. Angefangen von Posteingangs- und Scanlösungen über Dokumentenmanagement-Software bis hin zu Output-Management-Systemen. Dennoch wird weder Drucken noch Kopieren in den nächsten Jahren aussterben. Mit unserem Portfolio sind wir auch für die Zukunft gut aufgestellt.

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser