Mobilität für Metropolen

Nachhaltiges Handeln, hohe Kundenzufriedenheit

Die Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2017

In einer durchdigitalisierten Gesellschaft spielen Daten eine zentrale Rolle. Eine neue Gesetzgebung ist nur ein Zeichen dafür, dass dies auch im allgemeinen Bewusstsein angekommen ist. Wie schützen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Kunden vor Hacker-Attacken und Datenmissbrauch?

Grunau: Ich kann in diesem Punkt natürlich nicht ins Detail gehen, aber ein rein technischer Ansatz greift hier zu kurz. Es braucht einen Mix aus ineinandergreifenden Vorkehrungen, zum Beispiel eine von der Geschäftsleitung getriebene Strategie. Meine Kolleginnen und ich vertreten in diesem Punkt alle denselben Standpunkt: Wir wissen, dass die von uns erhobenen Daten wertvolle Güter sind, die wir besonders schützen müssen. Neben automatisierten Verfahren für Prävention und Kontrolle sowie intelligenten Security-Lösungen, gehört bei uns auch eine kontinuierliche Sensibilisierung aller Mitarbeiter dazu.

Was bedeutet Erfolg für Sie in einer Welt, in der sich viele traditionelle Muster wandeln?

Grunau: Erfolg ist in der Wirtschaft traditioneller Weise eng mit dem Erreichen bestimmter finanzieller Ergebnisse verbunden. Für mich greift dies jedoch zu kurz. Erfolg ist zwar mit dem Erreichen von Zielen verbunden, aber dies geht über die finanziellen Aspekte hinaus. Faktoren wie nachhaltiges Handeln, eine gute Reputation oder eine hohe Produktqualität spielen eine ganz bedeutende Rolle. Eines unserer größten Ziele bei Saloodo! ist es darüber hinaus, eine möglichst hohe Kundenzufriedenheit zu erreichen. Wenn die Customer Experience stimmt, wird unsere tägliche Arbeit plattformübergreifend positiv erlebbar. Dies hat dann direkte Auswirkungen auf die Zufriedenheit meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – ein Ziel, was mir persönlich am Herzen liegt. Ich möchte, dass jeder bei Saloodo! gerne zur Arbeit kommt. Am Ende ist „Erfolg“ – auch der finanzielle Erfolg – die Summe vieler kleiner Erfolge in vielen verschiedenen Bereichen.

Welche Auswirkungen wird die Robotik Ihrer Meinung nach auf Gesellschaft und Wirtschaft haben?

Grunau: Ich glaube nicht daran, dass die düsteren Prognosen eintreffen werden, wonach die Digitalisierung und Roboter schon bald Millionen von Arbeitnehmern in Unternehmen ersetzen werden. Sicher wird es zu Verschiebungen in den Job-Profilen geben, hier kommt es dann darauf an, flexibel zu sein und sich anzupassen. In der Wirtschaft bedeutet die Robotik vor allem effizientere Arbeitsabläufe und Erleichterungen für die Arbeitnehmer – denken Sie nur an Exoskelette für Menschen in körperlich anstrengenden Tätigkeitsfeldern.

Teil 1: Effiziente Lieferketten durch KI

Teil 2: Nachhaltiges Handeln, hohe Kundenzufriedenheit

 

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Franchise Expo 2019 in Frankfurt
    Franchise Expo 2019 – die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde

    Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und die deutsche Franchisewirtschaft kann sich bereits jetzt auf die nächste Franchise Expo (FEX19) in Frankfurt freuen.

  • Immer mehr Senior-Inhaber suchen einen Nachfolger

    Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei der Unternehmensnachfolge geht weiter auseinander. Der Fachkräftemangel und das neue Erbschaftssteuerrecht hemmen Übernahmeinteressierte.

  • Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising
    Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising

    Qualitätsmanagement spielt in Unternehmen eine wichtige Rolle. Wie werden QM-Systemen im Franchise umgesetzt und wieso eignen sich Franchisekonzepte besonders gut um Qualität zu sichern? Mehr

  • Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus
    Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus

    Der Deutsche Franchiseverband hat vor einem halben Jahr zum ersten Mal die Stimmungslage am Franchisemarkt eruiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  • Nachfolge im Franchise

    Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

  • Zurück an die Weltspitze

    Damit Deutschland erfolgreich bleibt, braucht es eine Kreativwende, fordern Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko von der Hirschen Group.

  • Vom Hype zur Realität

    Führungskräfte müssen lernen zu differenzieren: Hype hin oder her – nicht alles, was Start-ups vorleben, ist unreflektiert zu übernehmen. Wo Sie abwägen sollten, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas.

  • Profi-Sparring

    Wie ein neuer Chef eine Agentur repositioniert, während der Gründer noch an Bord ist. nachgehakt bei Jens Huwald, Wilde und Partner.

  • Ist mein Unternehmen zukünftsfähig?

    Gratis: DUB startet Deutschlands größte Unternehmer-Umfrage – zusammen mit KPMG und den Hochschulen in Paderborn und Regensburg. Am Schnelltest teilnehmen und sofort Auswertung erhalten!

  • Leasing-Spezial: Alles ist leasebar

    Längst bieten sich für Unternehmer Möglichkeiten, Innovationen und andere Investitionen mit Leasingpartnern zu realisieren. Experten und Vertreter evon Leasinggesellschaften erklären, welche ...

  • Standards im Systemmanagement

    Die Systemzentrale hat eine weitaus größere Rolle als nur die Lizenzen an Franchisenehmer zu vergeben. Wie ein Co-Manager hilft sie dabei, das Franchisesystem zu etablieren und erfolgreich zu führen.

  • Dauerbrenner Digitalisierung: Viel Potential für M&A-Deals in der IKT-Branche

    Geschäftsübernahmen und Firmenverkäufe, kurz M&A, in der IKT-Branche sind noch ausbaufähig. Begehrt sind KMU Unternehmen, die Digitalisierungsprofis sind.