Vertrauen ist die härteste Währung

Vollautomatisierung bei Kreditanfragen

Menschen, Daten, Kreditwesen – in ihrem Zusammenspiel braucht es verlässliche Instanzen. CEO Michael Freytag über Digitalisierungsgrad, Datenschutz und den Dienstleister Schufa.

Michael Freytag, CEO Schufa (Foto: PR)
Michael Freytag,
CEO Schufa (Foto: PR)

DUB UNTERNEHMER-Magazin: Wie definieren Sie die Schufa mit Blick auf die aktuellen Geschäftsfelder?

Michael Freytag: Wir sind eine Vollauskunftei und verfügen in besonderer Qualität über Informationen zum Zahlungsverhalten von Privatpersonen und Unternehmen. Mit präzisen Prognosen der Rückzahlungs-wahrscheinlichkeit von Krediten schaffen wir das Vertrauen für erfolgreiche, einfache und sichere Geschäfte. Die Schufa ist damit eine wichtige Säule des funktionierenden deutschen Kreditsystems. Nicht der Export ist die stärkste Stütze der deutschen Wirtschaft, sondern der private Konsum, der 53 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmacht und zu einem beträchtlichen Anteil kreditfinanziert ist. Arbeitsplätze, Steuereinnahmen, Unternehmensumsätze und somit unser Wohlstand hängen davon ab, dass unser Kreditsystem gut funktioniert. Dazu leistet die Schufa mit täglich 400.000 Kreditanfragen einen wesentlichen Beitrag.

Welche Daten speichern Sie tatsächlich?

Freytag: Neben den zur Identifikation eines Verbrauchers benötigten Angaben wie Name, Anschriften, Geburtsdatum und Geburtsort erhalten wir von unseren Vertragspartnern Informationen zu deren Kreditverhalten. Wir speichern eröffnete Bankkonten, Kreditkarten, Verbraucherkredite, Telekommunikations- und Leasingverträge sowie etwaige Zahlungsstörungen. Wichtig dabei: Zu über 90 Prozent der bei uns verzeichneten 67,5 Millionen natürlichen Personen sind ausschließlich positive Daten gespeichert. Beruf, Nationalität, Religion, Gehalt oder Vermögen kennen und speichern wir übrigens nicht. Die an uns gemeldeten Daten sind so genau, dass wir auf ihrer Basis eine überaus präzise Vorhersage treffen können. Zirka 98 Prozent der von uns prognostizierten Kredite werden reibungslos zurückgezahlt. Diese Quote bestätigt die Qualität unserer Dienstleistungen. Hierauf basiert auch die wachsende Kundenzahl. Inzwischen vertrauen über zwei Millionen Privatkunden und 9.500 Unternehmen unseren Leistungen. Wir unterstützen sie effektiv in ihrem Risikomanagement, aber wir entscheiden nie, ob ein Vertrag oder ein Kredit zustande kommt. Diese Entscheidung liegt stets beim Unternehmen selbst.

Bis zu welchem Grad ist Ihr Geschäft digitalisiert?

Freytag: Die Schufa ist ein digitales Unternehmen. Unser Automatisierungsgrad bei Kreditanfragen beträgt nahezu 100 Prozent. Wir liefern in Echtzeit. Im E-Commerce beispielsweise ist es geschäftsentscheidend, dass der Kunde nach seinem Klick auf den „Kaufen-Button“ nicht minutenlang warten muss, sondern sofort bedient wird. Aber bei aller Digitalisierung – wir setzen nicht nur auf Maschinen, bei uns spielt der Mensch immer noch eine entscheidende Rolle. Ob es um die laufende Überwachung der Qualität geht oder um die manuelle Bearbeitung von speziellen Fällen.

Teil 1: Vollautomatisierung bei Kreditanfragen

Teil 2: Lösungen zur Identitätsprüfung

Teil 3: Kooperation von Mensch und Maschine

Teil 4: Change und Risiko Management

Teil 5: Das Image der Schufa

 

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser