Hamburg, 19.05.2017

Mehr wagen wollen

Scheitern sei eine gute Chance zum Lernen, findet NetApp-CEO George Kurian – und darum ein wichtiger Teil der Innovationskultur.


 

Ordnung: Immer vielfältigere Daten müssen gespeichert werden (Bild: Niklas Hughes)

NetApp gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Datenspeicherung und -management. Der US-Konzern will Unternehmen mit innovativen Technologien im Prozess des digitalen Wandels begleiten.

DUB UNTERNEHMER-Magazin: Blick in die Zukunft: Es steht außer Frage, dass das Smartphone unser Leben grundlegend verändert hat. Welche Innovation der kommenden Jahre könnte diesen Triumph wiederholen?
George Kurian: Viele verschiedene Innovationen sind gerade im Entstehen. Das Internet und das Smartphone haben elektronische Datenverarbeitung und IT-­Dienstleistungen für Millionen von Menschen zugänglich gemacht. Cloud-­Dienstleistungen und künstliche Intelligenz reduzieren Interaktions-­ und Transaktionskosten, die Möglichkeiten dieser Plattformen bereichern das Leben zahlreicher Menschen. Zusätzlich hält die Integration der EDV in die Biowissenschaften ein enormes Potenzial bereit – vorausgesetzt sie wird für gute Zwecke genutzt. Auch die erschwingliche medizinische Versorgung der Schwellen-­ und Entwicklungsländer halte ich für enorm wichtig.

Welche Chancen hat Deutschland im digitalen Wettbewerb?
Kurian:
Deutsche Unternehmen haben durchaus die Möglichkeit, die digitale Zukunft anzuführen. Google, Amazon und Apple mögen von genialen Unternehmern gegründet worden sein. Aber zusätzliche Schlüssel für ihren Erfolg sind Bildung, Kultur, Finanzierung und ein Ökosystem, das auf Unterstützung fußt und das Geschäfte skalierbar macht. Für einen ähnlichen Erfolg müssen deutsche Institutionen folgende Schlüsselmerkmale fördern: eine unternehmerische Kultur, Risikobereitschaft und die Einsicht, Scheitern nicht als Katastrophe, sondern als Chance zum Lernen zu begreifen.

Welches Unternehmen hat sein Geschäftsmodell vorbildlich zukunftsfähig aufgestellt? Was beeindruckt Sie an diesem Unternehmen besonders?
Kurian:
Verschiedene Unternehmen erfinden sich und ihre Geschäftsmodelle neu. Amazon gelingt es, extrem kundenorientierte Innovationen in großem Rahmen umzusetzen – und das sehr schnell. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die Expansion eines Unternehmens. Wir orientieren uns an diesem Modell, um davon zu lernen.

Digitalisierung ist ein großes Thema in unserer Gesellschaft: Was wird in den kommenden Jahren unsere größte Herausforderung sein? Rechnen Sie mit bestimmten sozialen und politischen Herausforderungen wie einem massiven Anstieg der Arbeitslosigkeit oder radikalen Umbrüchen?
Kurian: Unsere größte Herausforderung ist eine kontinuierliche: Wie nutzen wir die sich wandelnde Technologie für Gesellschaft und Wirtschaft? Meine Generation hat die neuen Informationstechnologien entwickelt, ihr volles Potenzial haben wir bislang nicht ausgeschöpft. Themen wie Privatsphäre, Datenhoheit, Sicherheit und wirtschaftliche Selbstbestimmung müssen angegangen werden. Zugleich kann Technologie dabei helfen, vielen der großen Herausforderungen zu begegnen, mit denen die Welt sich in den kommenden Jahrzehnten auseinandersetzen muss. Darunter die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung, der Wissenstransfer in Entwicklungs-­ und Schwellenländer, die vielschichtigen demografischen Verschiebungen und der vereinfachte Zugang zu medizinischer Hilfe. Mein Gefühl sagt mir, dass die nächste Generation in der Lage sein wird, besagte Technologien zur vollen Entfaltung zu bringen.

Teil 1: Mehr wagen wollen

Teil 2: „Arbeiten in pan-nationalen Strukturen”

Teil 3: „Wenn wir uns selbst verändern, ändert sich auch die Welt“

 

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser