Hamburg, 13.03.2017

Teil 3: "Freue mich auf den nächsten Innovationshype"

Welche Innovation beeindruckt Sie persönlich bis heute am meisten?

Sautter: Das kann ich so gar nicht sagen. Diese Innovation gibt es nicht, sie wird wahrscheinlich morgen erfunden. Ich finde es aber schön, in Zeiten mit einer rasanten Veränderungsgeschwindigkeit zu leben. Gestern waren das Internet, der Flachbildschirm oder das Handy die großen Innovationen. Heute arbeiten wir mit iPhones und Tablets – und morgen? Ich freue mich auf den nächsten Innovationshype.

Bücher, Reisen, Gespräche: Was tun Sie, um persönlich fit zu bleiben in Sachen Herausforderungen der Zukunft?

Sautter: Nicht nur Reisen und Lesen bilden. Ein Schlüssel liegt auch im Dialog. Also: möglichst viel reden, sich austauschen, lesen und die Welt erkunden.

Welche Eigenschaft ist die wichtigste, um sich Herausforderungen stellen zu können?

Sautter: Es gilt, immer offen für Neues zu bleiben. Open your mind.

Verraten Sie uns Ihr Lebensmotto?

Sautter: Ein Motto als solches habe ich nicht. Es ist eher meine pragmatische Grundeinstellung, das Positive in dem zu sehen, was ich gerade tue.

Teil 1: Runter von der Bremse

Teil 2: "Ich betrachte Insuretechs nicht mit großer Sorge"

Teil 3: "Freue mich auf den nächsten Innovationshype"

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis

Was Unternehmer wissen müssen

DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis

Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick

Das interessiert andere Leser