Hamburg, 13.03.2017

Teil 2: Stets neu erfinden

 

Dr. Jürgen Hernichel: Der promovierte Physiker ist seit März 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung von 1&1 Versatel. Hernichel verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT- und Telekommunikationsbranche, davon mehr als zehn Jahre als Geschäftsführer und Vorstand namhafter internationaler Unternehmen mit B2B-Schwerpunkt.

 

Inwieweit bringen deutsche Hochschulen in ausreichendem Maß Top-Nachwuchskräfte hervor, die eine Transformation von Unternehmen vorantreiben oder über Start-ups digitale Impulse setzen können?

Hernichel: Ich denke, dass Deutschland hier schon recht gut aufgestellt ist: Wir haben viele renommierte Hochschulen im Land, die in internationalen Rankings sehr gut abschneiden. Dennoch ist unsere Start-up Kultur noch viel zu schwach und wir nutzen unsere Ingenieurskompetenzen nicht ausreichend für echte Geschäftsinnovationen.

Welche Innovation wird 1&1 Versatel am stärksten verändern?

Hernichel: Artificial Intelligence wird das Netzwerkdesign grundlegend verändern. Nur so werden die Netzwerkanforderungen mit den Kundenanforderungen durch Virtual und Augmented Reality oder neue Streamingdienste Schritt halten können.

Welches sind die größten Triebfedern der Transformation in Ihrem Unternehmen?

Hernichel: Die universellen Realtime-Erwartungen. Nicht nur Netzwerke müssen jederzeit die höchsten Serviceerwartungen erfüllen, wir müssen diesen Anspruch genauso in der direkten und persönlichen Kundeninteraktion einlösen. Dazu müssen wir uns technologisch, prozessual und kulturell kontinuierlich neu erfinden.

Welchen digitalen Fußabdruck möchten Sie setzen – welches Digitalprojekt schieben Sie persönlich an?

Hernichel: Mit unserem Glasfasernetz schaffen wir die Infrastruktur, um die exponentiell steigenden Bandbreitenbedarfe von Unternehmen zu decken. Dafür treiben wir den Netzausbau entschieden voran, implementieren innovative Verlegetechniken und kombinieren bewährte Technologien mit neuen Entwicklungen. Z.B. haben wir eine Aggregator-Plattform entwickelt, mit der bereits bestehende Glasfaser-Hausanschlüsse verschiedener Anbieter standardisiert an die 1&1 Infrastruktur angebunden werden können.

Teil 1: Stets neu erfinden

Teil 2: Stets neu erfinden

Teil 3: Stets neu erfinden

 

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Franchise Expo 2019 in Frankfurt
    Franchise Expo 2019 – die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde

    Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und die deutsche Franchisewirtschaft kann sich bereits jetzt auf die nächste Franchise Expo (FEX19) in Frankfurt freuen.

  • Immer mehr Senior-Inhaber suchen einen Nachfolger

    Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei der Unternehmensnachfolge geht weiter auseinander. Der Fachkräftemangel und das neue Erbschaftssteuerrecht hemmen Übernahmeinteressierte.

  • Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising
    Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising

    Qualitätsmanagement spielt in Unternehmen eine wichtige Rolle. Wie werden QM-Systemen im Franchise umgesetzt und wieso eignen sich Franchisekonzepte besonders gut um Qualität zu sichern? Mehr

  • Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus
    Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus

    Der Deutsche Franchiseverband hat vor einem halben Jahr zum ersten Mal die Stimmungslage am Franchisemarkt eruiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  • Nachfolge im Franchise

    Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

  • Zurück an die Weltspitze

    Damit Deutschland erfolgreich bleibt, braucht es eine Kreativwende, fordern Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko von der Hirschen Group.

  • Vom Hype zur Realität

    Führungskräfte müssen lernen zu differenzieren: Hype hin oder her – nicht alles, was Start-ups vorleben, ist unreflektiert zu übernehmen. Wo Sie abwägen sollten, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas.

  • Profi-Sparring

    Wie ein neuer Chef eine Agentur repositioniert, während der Gründer noch an Bord ist. nachgehakt bei Jens Huwald, Wilde und Partner.

  • Ist mein Unternehmen zukünftsfähig?

    Gratis: DUB startet Deutschlands größte Unternehmer-Umfrage – zusammen mit KPMG und den Hochschulen in Paderborn und Regensburg. Am Schnelltest teilnehmen und sofort Auswertung erhalten!

  • Leasing-Spezial: Alles ist leasebar

    Längst bieten sich für Unternehmer Möglichkeiten, Innovationen und andere Investitionen mit Leasingpartnern zu realisieren. Experten und Vertreter evon Leasinggesellschaften erklären, welche ...

  • Standards im Systemmanagement

    Die Systemzentrale hat eine weitaus größere Rolle als nur die Lizenzen an Franchisenehmer zu vergeben. Wie ein Co-Manager hilft sie dabei, das Franchisesystem zu etablieren und erfolgreich zu führen.

  • Dauerbrenner Digitalisierung: Viel Potential für M&A-Deals in der IKT-Branche

    Geschäftsübernahmen und Firmenverkäufe, kurz M&A, in der IKT-Branche sind noch ausbaufähig. Begehrt sind KMU Unternehmen, die Digitalisierungsprofis sind.