Zurück zur Hauptseite

Teil 2: „Disruption qualifiziert sich lediglich als Modewort des Jahres“

Der Chief Executive Officer Dr. Detlef Trefzger der Kühne + Nagel International AG führt den Konzern seit August 2013 (Foto: PR)

Glauben Sie, dass unsere Politiker die Herausforderungen der Zukunft richtig einschätzen und beispielweise die richtigen Reformen auf den Weg bringen?

Trefzger: Die Anforderungen an die Politik waren und bleiben auch zukünftig hoch.

Womit kann Kühne + Nagel andere inspirieren?

Trefzger: Zum Beispiel mit unserer jüngsten Innovation KN FreightNet – unserer ersten voll digitalisierten Plattformlösung für die digitale Quo­tierung, Buchung, Track & Trace sowie Rechnungsstellung für Luftfracht- und Seefracht-Sendungen. Solche Lösungen treiben wir im Rahmen unseres Digitalisierungsprojekts weiter voran.

Was tun Sie in Ihrem Unternehmen, um das Innovationsklima zu fördern?

Trefzger: Der Innovationsgedanke ist seit 126 Jahren Teil der Kühne + Nagel-Unternehmenskultur und wird weltweit gelebt. Hervorragende Innovationsideen werden erkannt und umgesetzt. Zudem haben wir in Utrecht und Singapur Innovationscenter eingerichtet, in denen wir in einem „live environment“ zusammen mit Universitäten, technischen Instruktoren und Kunden Innovationen in der Logistik testen und anwenden.

Was muss sich in Ihrem Unternehmen ändern, um dem Wandel begegnen zu können? Braucht es eine neue Fehlerkultur?

Trefzger: Bei Kühne + Nagel begegnen wir dem Wandel nicht, wir treiben ihn voran! Unternehmertum und kalkuliertes Risiko bedeutet auch, dass es nicht immer eine Erfolgsgarantie gibt. Das Lernen aus Fehlern hilft bei der zukünftigen Ausrichtung.

Ausblick 2020: Wird es bis dahin disruptive Veränderungen in der Logistikbranche geben?

Trefzger: Der Umgang mit Daten und die Optimierung komplexer, globaler Supply-Chains wird immer bedeutender werden. Es wird zu einer digitalen Evolution kommen. Disruption qualifiziert sich lediglich als Modewort des Jahres.

War for (digital) talents: Was tun Sie, um die besten Mitarbeiter für Ihre Unternehmen zu rekrutieren?

Trefzger: Digital recruiting! Wir nutzen das Potenzial unserer Mitarbeitenden für Innovation und sprechen darüber in den entsprechenden Netzwerken. Auch arbeiten wir an einem neuen Ausbildungsprogramm – E-Warder – das speditionelle und digitale Kompetenzen verknüpft.

Teil 1: Daten vergolden

Teil 2: „Disruption qualifiziert sich lediglich als Modewort des Jahres“

Teil 3: „Ich sehe Wandel und Weiterentwicklung positiv“ 

 

 

Das interessiert andere Leser

DUB-Unternehmensbörse

Bei der Deutschen Unternehmerbörse können Sie Verkaufsangebote und Kaufgesuche inserieren.
Jetzt nach Verkaufsangeboten für Unternehmen suchen!
Suchen
Jetzt Newsletter bestellen
DUB-Themennewsletter
monatlich & gratis
Was Unternehmer wissen müssen
DUB-Börsennewsletter
wöchentlich & gratis
Die neusten Angebote und Gesuche auf einen Blick
Das interessiert andere Leser
  • Green Key-Empfehlung für mobilen Fritteusenservice

    Franchisegeber FiltaFry, gehört zu den ersten Lieferantenservices, die durch die DGU (Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung) das Green Key Eco-Label erhielten.

  • Franchise Expo 2019 in Frankfurt
    Franchise Expo 2019 – die erfolgreiche Messe geht in die zweite Runde

    Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen und die deutsche Franchisewirtschaft kann sich bereits jetzt auf die nächste Franchise Expo (FEX19) in Frankfurt freuen.

  • Immer mehr Senior-Inhaber suchen einen Nachfolger

    Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage bei der Unternehmensnachfolge geht weiter auseinander. Der Fachkräftemangel und das neue Erbschaftssteuerrecht hemmen Übernahmeinteressierte.

  • Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising
    Qualität bei Dienstleistungskonzepten im Franchising

    Qualitätsmanagement spielt in Unternehmen eine wichtige Rolle. Wie werden QM-Systemen im Franchise umgesetzt und wieso eignen sich Franchisekonzepte besonders gut um Qualität zu sichern? Mehr

  • Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus
    Am abheben: der Franchise Klima Index verbreitet Optimismus

    Der Deutsche Franchiseverband hat vor einem halben Jahr zum ersten Mal die Stimmungslage am Franchisemarkt eruiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

  • Nachfolge im Franchise

    Als Franchisenehmer mit wenig Eigenkapital zum eigenen Unternehmen? Ein Beispiel aus Ravensburg zeigt, wie der Weg zur Gründung aussehen könnte.

  • Zurück an die Weltspitze

    Damit Deutschland erfolgreich bleibt, braucht es eine Kreativwende, fordern Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko von der Hirschen Group.

  • Vom Hype zur Realität

    Führungskräfte müssen lernen zu differenzieren: Hype hin oder her – nicht alles, was Start-ups vorleben, ist unreflektiert zu übernehmen. Wo Sie abwägen sollten, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas.

  • Profi-Sparring

    Wie ein neuer Chef eine Agentur repositioniert, während der Gründer noch an Bord ist. nachgehakt bei Jens Huwald, Wilde und Partner.

  • Ist mein Unternehmen zukünftsfähig?

    Gratis: DUB startet Deutschlands größte Unternehmer-Umfrage – zusammen mit KPMG und den Hochschulen in Paderborn und Regensburg. Am Schnelltest teilnehmen und sofort Auswertung erhalten!

  • Leasing-Spezial: Alles ist leasebar

    Längst bieten sich für Unternehmer Möglichkeiten, Innovationen und andere Investitionen mit Leasingpartnern zu realisieren. Experten und Vertreter evon Leasinggesellschaften erklären, welche ...

  • Standards im Systemmanagement

    Die Systemzentrale hat eine weitaus größere Rolle als nur die Lizenzen an Franchisenehmer zu vergeben. Wie ein Co-Manager hilft sie dabei, das Franchisesystem zu etablieren und erfolgreich zu führen.