Autor: Martin Nahrgang

Martin Nahrgang

Martin Nahrgang ist Redakteur und Autor. Seine Schwerpunkte sind Digitalisierung, Wirtschaft und Politik.

Haben Sie eine Frage an den Autor? Schreiben Sie an redaktion(at)dub.de.

Weitere Artikel von diesem Autoren:

  • China hat sich zu einer der führenden wirtschaftlichen und technologischen Weltmacht entwickelt. Ex-Chefredakteur der „Die Zeit“ Theo Sommer erklärt, was der Aufstieg bedeutet.
    Chinas Aufstieg zum technologischen Vorreiter

    China hat sich zu einer der führenden wirtschaftlichen und technologischen Weltmacht entwickelt. Ex-Chefredakteur der „Die Zeit“ Theo Sommer erklärt, was der Aufstieg bedeutet.

  • Nicola Beer, Spitzenkandidatin der FDP: „Ich fordere den Zukunftsfonds“
    „Ich fordere den Zukunftsfonds“

    Die Europawahl im Mai hat daher wegweisenden Charakter. Nicola Beer, Spitzenkandidatin der FDP, stellt sich dem Wählerentscheid – und unseren Fragen. Ihre Forderung: grundlegende Reformen.

  • Wichtige Treiber

    Big Business im Silicon Valley. Start-up-Gründer denken groß, um mit Risikokapital rasch zum Marktführer zu werden. Klassische Venture-Capital-Geber kooperieren mit etablierten Unternehmen.

  • „Respektvoll bleiben“

    Nach Niederlagen aufstehen, sich von Vertretern anderer Disziplinen inspirieren lassen, auch mal Nein sagen – wer das beherrscht, erhöht seine Erfolgschancen.

  • Aufbruch durch Veränderung

    Ulrich Leitermann erklärt im DUB UNTERNEHMER-Interview, wie sich sein Versicherungsunternehmen durch das Transformationsprogramm VISION 2023 wandelt.

  • Erfahrung trifft Enthusiasmus

    Wie Deutschlands größter Messeveranstalter unter Wolfgang Marzin digitale Angebote für die Kunden schafft.

  • Radikaler Wandel mit Weitblick

    Der CEO der Haufe Group, Markus Reithwiesner, weiß, dass sich disruptive Entwicklungen nur ausbreiten, wenn die Geschäftsführung diese mit vorantreibt.

  • Dominanz online

    Mathias Döpfner hat den Traditionsverlag erfolgreich transformiert. Ein Großteil des Umsatzes wird mittlerweile digital erwirtschaftet.

  • Zukunftsmusiker und Vernetzer

    Manches Energieunternehmen hat sich der Zukunft verschrieben. „Energie für morgen“ und digitalen Wandel aber auch konsequent zu leben gelingt wenigen. EWE-Chef Stefan Dohler im Interview.

  • Große Gestaltungsspielräume

    SAP-Deutschlandchef Daniel Holz sieht in der Kombination von Künstlicher Intelligenz und Vielfalt enorme Potenziale.

  • Macher und Selbstgestalter

    Für den Vordenker Technologie, Dirk Backofen, stehen besonders Industrieanlagen im Zentrum von Cyberangriffen.

  • Zielstrebiger Veränderer

    Der Technologie-Vordenker Joe Kaeser will die Ertragskraft durch mehr Gestaltungsfreiheit steigern.

  • Rollen anstatt Jobprofile

    Der E-Commerce-Vordenker Max Wittrock lässt seine Kunden nicht nur das Müsli konfigurieren, sondern bald auch die Dose.

  • Dichter? Denker? Digitalhelden.

    Genug des Lamentierens. Zu lange haben wir beklagt, dass sie uns fehlen: Impulse und Impulsgeber – Wirtschaftskapitäne, die den Kurs Richtung morgen setzen. Hier sind 30 von ihnen.

  • „Brauchen digitalere DNA“

    Frank Thelen fordert und fördert in der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ junge Start-ups. Der Bundesrepublik verordnet er ein 360-Grad-Aufputschpaket für Wagniskapital.

  • Titelthema: New Work

    Die Digitalisierung der Arbeitswelt zieht einen kulturellen Wandel nach sich. Das Bild des Mitarbeiters, vor allem aber die Anforderungen an den Arbeitsplatz und den Arbeitgeber sind völlig ...

  • Erfolgsmodell Exzentriker

    Robert Luciani, CTO bei LakeTide, fordert von seinen Mitarbeitern Einzigartigkeit und erklärt, was es braucht um im Bereich der KI erfolgreich zu sein.

  • “Strebe nach Großem”

    Pipedrive-Mitgründer Martin Henk und Chief Revenue Officer Laurence Bret-Stern erklären, wie sie Werte, Innovation und Wachstum beim Entwickler von CRM-Software fördern.

  • Mobilität für Metropolen

    Alexander Zosel, Chief Innovation Officer von Volocopter, entwickelt fliegende Taxis für den autonomen Luftverkehr in der Großstadt.

  • Video Interview mit Diemut Bartl von Dark Horse Innovation

    Space matters: Wie müssen Arbeitsräume gestaltet werden, damit sie neue Arbeitsformen unterstützen und den Ansprüchen junger Arbeitnehmer genügen?

  • Autoreninterview: Außer Kontrolle?

    Frank Schätzing über die Folgen der Künstlichen Intelligenz für Mensch und Gesellschaft. Der Romanautor tritt für ein neues menschliches Selbstbild ein.

  • Daimler kooperiert mit Taxify
    Daimler kauft sich bei Uber-Konkurrent ein

    Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler beteiligt sich nach exklusiven Informationen des DUB UNTERNEHMER-Magazins an dem estnischen Mobilitätsanbieter Taxify.

  • Self-Storage Startups mit neuen Lagerraum-Lösungen

    Der Arbeitsplatz von heute gewährt freie Platzwahl in Coworking-Spaces. Doch die neue Flexibilität hat Ihren Preis: mangelnder Stauraum für Papiere und Akten. Die Shareing Economy bietet ...

  • Allen gerecht werden

    Die Ökonomin Kate Raworth fordert ein fixes Umdenken der Wirtschaft und plädiert für ein Gleichgewicht zwischen Kapitalismus, sozialer Gerechtigkeit und Ökologie.

  • CEO-Interview mit Mark Hüsges, CEO des Elektronikherstellers Loewe

    Loewe sieht sich im Wettbewerb um die technologische Zukunft gut positioniert. CEO Mark Hüsges setzt auf Individualität – auch beim Einsatz digitaler Innovationen.

  • Keine Links-Digitalen

    Exklusiv-Interview: Gregor Gysi fordert von den Linken mehr Nähe zu neuen Technologien.

  • „Arbeit ist unbezahlbar“

    Götz Werner plädiert für eine dringend nötige Änderung des Steuer-, Sozial- und Finanzsystems. Sein Lösungsvorschlag: ein bedingungsloses Grundeinkommen.

  • Das Land kann mehr

    Martin Schulz fordert deutlich mehr Engagement des Staates für Infrastruktur und Bildung. Dafür will der SPD-Vorsitzende rund 30 Milliarden Euro ausgeben. Im Gespräch verriet er weitere ...

  • Exklusivinterview: Grundeinkommen? Nein.

    Die Bundeskanzlerin stand der Redaktion Rede und Antwort zu Fragen der Zukunft.

  • Von den USA lernen

    Die Wirtschaft wächst, zeitgleich tut sich eine Kluft zwischen Profiteuren und Abgehängten auf. Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht über Defizite und ihre Lösungsansätze.