Fast-Casual Restaurant im orientalischen Stil - Projekt "ARP"

Beschreibung des Kaufangebots

Bei ARP handelt es sich um ein franchisenehmendes Fast-Casual Restaurant im orientalischen Stil.

Das Gesamtkonzept wurde in Zusammenarbeit mit einem Sternekoch, Wissenschaftlern vom Fraunhofer IAO, IT-Experten und Designern entwickelt. Die Markenbekanntheit ist dank wirkungsvollen Marketingkampagnen bereits ausgebaut. Das selbstgeschaffene ERP-System garantiert reibungslose Abläufe im Service, der Küche sowie bei Backend-Prozessen - es kennt Bestandsmengen sowie Haltbarkeitsdaten und generiert Bestellungen.

Das Restaurant bietet ausbalancierte und moderne Interpretationen der orientalischen Küchenkultur an.
Dabei steht ARP für bewusste Ernährung. Daher produziert die Gesellschaft Gerichte frisch auf Bestellung. Auf den Zusatz von Öl, Geschmacksverstärkern sowie Konservierungsstoffen wird verzichtet.
Zusätzlich serviert ARP seinen Gästen ausgewählte Cocktails, welche auf das Konzept des Restaurants angepasst wurden.
Die Speisen werden mit lediglich 22 % Wareneinsatz produziert.

Zu der wichtigsten Kundengruppe gehören ernährungsbewusste Berufstätige, Familien sowie Flaneure. Ein weiterer Teil der Kunden bestellt zum Mitnehmen oder wird über Plattformen wie bspw. Foodora bedient.

Branchen
  • GASTGEWERBE
Land D
PLZ-Bereich 4 bis 5
Umsatz in EUR

bis 0,5 Mio. €

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in EUR

bis 0,5 Mio. €

Kommentar zum Umsatz und Gewinn

Bereits ab einem Tagesumsatz von 1,2 TEUR erreicht ARP den Break-Even Point. Vergleichbare Restaurants erreichen diesen Punkt erst ab rund 6 TEUR Tagesumsatz. Darüber hinaus bleiben aufgrund der hochproduktiven Abläufe rund 65 % der zusätzlichen Einnahmen als reiner Gewinn übrig.

Die Abgaben an den Franchisegeber belaufen sich dabei lediglich auf 4 % des Umsatzes. Die Kosten bei anderen Franchiseunternehmen betragen beispielsweise bei „Subway“ rund 13 % sowie bei „McDonald‘s“ ca. 10 %.

In den letzten Jahren hat ARP aufgrund der Entwicklung sowie der Verbreitung des Konzeptes keine Gewinne eingefahren. Dies hat sich geändert, sodass ARP nun einen positiven Cashflow aufweisen kann.

Durch die Einführung weiterer Speisen und Getränke in Form eines Fullservices konnte ARP den durchschnittlichen Umsatz pro Kassenbeleg (Bon) von 12,4 EUR auf rund 21,6 EUR erhöhen. Damit liegt ARP deutlich über dem Marktdurchschnitt von 12 EUR pro Bon.

Mitarbeiterzahl

11

Anzahl der Standorte

1

Gesellschaftergehalt in EUR

Keine Angaben

Gründungsjahr

2016

Rechtsform

Keine Angaben

Kommentar zu Grundstücke/Gebäude

ARP sitzt in einer der größten Städte der Metropolregion Rheinland. Das Restaurant liegt im gastronomischen Zentrum der Stadt.

Die Immobilie ist nicht Teil der Transaktion, da sie angemietet ist. Es besteht ein langfristiger Mietvertrag über 5 Jahre mit Verlängerungsoption.

ARP verfügt über 80 Sitzplätze im Inneren und über eine Terrasse mit weiteren 100 Außenplätzen. Die Ecklage, eine große Fensterfront, sowie die ganztätige Sonnenterrasse bieten zusätzlichen Kunden Platz. Das Interieur von ARP wurde von einem Designer entwickelt und umgesetzt.

Preis in EUR

bis 0,5 Mio. €

Kommentar zum Preis

Der aktuelle Gesellschafter von "ARP" ist auf der Suche nach einem geeigneten Investor ab einem Investment von 30.000 EUR bis hin zu einer Gesamtübernahme, um die Expansion des Gesamtkonzeptes als Franchisegeber selbst weiter vorantreiben zu können. Er steht für eine 2-bis 3-jährige Übergangsphase strategisch zur Seite. Ein zusätzlicher operativer Geschäftsführer, welcher maßgeblich am Gesamtkonzept mitgewirkt hat, bleibt weiterhin bei ARP als Geschäftsführer tätig.

Art der Kaufpreiszahlung

  • sofort
  • Einmalzahlung bei Kaufvertragsabschluss
  • Ratenzahlung/earn out
  • Kombination aus Einmal- und Ratenzahlung
  • Verpachtung/Verrentung
  • Sonstiges

Art der Beteiligung

  • Stille Beteiligung
  • Tätige Beteiligung
  • Minderheitsbeteiligung
  • Mezzanine-Kapital
  • Mehrheitsbeteiligung

Abzugebender Anteil in Prozent bis 100%
Grund des Verkaufs

  • Strategischer Verkauf
  • Sonstiges

Inserent ist Verkäuferberater

Ja

Anforderungen an den Käufer

Bei Interesse an dieser Transaktion bitten wir Sie um Kontaktaufnahme per Mail, Fax oder telefonisch. Anschließend stellen wir Ihnen nach Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung gerne weitere Informationen zum Unternehmen und der geplanten Transaktion zur Verfügung.

Unternehmen ist Franchisebetrieb

Ja

Zustimmung des Franchisegebers zum Verkauf liegt vor

Ja

Franchisevertrag enthält verbindliches Bewertungsverfahren

Keine Angaben

Testat zum Unternehmenswert liegt vor

Keine Angaben

Betriebsübergang gemäß § 613 a BGB

Keine Angaben


Um mehr über den Inserenten zu erfahren, klicken Sie bitte links auf das Logo. Wenn Sie den Inserenten zu diesem Inserat kontaktieren wollen, gehen Sie bitte unten auf KONTAKTIEREN.

Branche
  • GASTGEWERBE
Land D
PLZ-Bereich 4 bis 5
Umsatz in EUR

bis 0,5 Mio. €

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in EUR

bis 0,5 Mio. €

Mitarbeiterzahl

11

Anzahl der Standorte

1

Gesellschaftergehalt in EUR

Keine Angaben

Gründungsjahr

2016

Rechtsform

Keine Angaben

Preis in EUR

bis 0,5 Mio. €

Abzugebender Anteil in Prozent bis 100%
Unternehmen ist Franchisebetrieb

Ja

Beschreibung des Kaufangebots

Bei ARP handelt es sich um ein franchisenehmendes Fast-Casual Restaurant im orientalischen Stil.

Das Gesamtkonzept wurde in Zusammenarbeit mit einem Sternekoch, Wissenschaftlern vom Fraunhofer IAO, IT-Experten und Designern entwickelt. Die Markenbekanntheit ist dank wirkungsvollen Marketingkampagnen bereits ausgebaut. Das selbstgeschaffene ERP-System garantiert reibungslose Abläufe im Service, der Küche sowie bei Backend-Prozessen - es kennt Bestandsmengen sowie Haltbarkeitsdaten und generiert Bestellungen.

Das Restaurant bietet ausbalancierte und moderne Interpretationen der orientalischen Küchenkultur an.
Dabei steht ARP für bewusste Ernährung. Daher produziert die Gesellschaft Gerichte frisch auf Bestellung. Auf den Zusatz von Öl, Geschmacksverstärkern sowie Konservierungsstoffen wird verzichtet.
Zusätzlich serviert ARP seinen Gästen ausgewählte Cocktails, welche auf das Konzept des Restaurants angepasst wurden.
Die Speisen werden mit lediglich 22 % Wareneinsatz produziert.

Zu der wichtigsten Kundengruppe gehören ernährungsbewusste Berufstätige, Familien sowie Flaneure. Ein weiterer Teil der Kunden bestellt zum Mitnehmen oder wird über Plattformen wie bspw. Foodora bedient.

Kommentar zum Umsatz und Gewinn

Bereits ab einem Tagesumsatz von 1,2 TEUR erreicht ARP den Break-Even Point. Vergleichbare Restaurants erreichen diesen Punkt erst ab rund 6 TEUR Tagesumsatz. Darüber hinaus bleiben aufgrund der hochproduktiven Abläufe rund 65 % der zusätzlichen Einnahmen als reiner Gewinn übrig.

Die Abgaben an den Franchisegeber belaufen sich dabei lediglich auf 4 % des Umsatzes. Die Kosten bei anderen Franchiseunternehmen betragen beispielsweise bei „Subway“ rund 13 % sowie bei „McDonald‘s“ ca. 10 %.

In den letzten Jahren hat ARP aufgrund der Entwicklung sowie der Verbreitung des Konzeptes keine Gewinne eingefahren. Dies hat sich geändert, sodass ARP nun einen positiven Cashflow aufweisen kann.

Durch die Einführung weiterer Speisen und Getränke in Form eines Fullservices konnte ARP den durchschnittlichen Umsatz pro Kassenbeleg (Bon) von 12,4 EUR auf rund 21,6 EUR erhöhen. Damit liegt ARP deutlich über dem Marktdurchschnitt von 12 EUR pro Bon.

Kommentar zum Preis

Der aktuelle Gesellschafter von "ARP" ist auf der Suche nach einem geeigneten Investor ab einem Investment von 30.000 EUR bis hin zu einer Gesamtübernahme, um die Expansion des Gesamtkonzeptes als Franchisegeber selbst weiter vorantreiben zu können. Er steht für eine 2-bis 3-jährige Übergangsphase strategisch zur Seite. Ein zusätzlicher operativer Geschäftsführer, welcher maßgeblich am Gesamtkonzept mitgewirkt hat, bleibt weiterhin bei ARP als Geschäftsführer tätig.

Art der Kaufpreiszahlung

  • sofort
  • Einmalzahlung bei Kaufvertragsabschluss
  • Ratenzahlung/earn out
  • Kombination aus Einmal- und Ratenzahlung
  • Verpachtung/Verrentung
  • Sonstiges

Art der Beteiligung

  • Stille Beteiligung
  • Tätige Beteiligung
  • Minderheitsbeteiligung
  • Mezzanine-Kapital
  • Mehrheitsbeteiligung

Grund des Verkaufs

  • Strategischer Verkauf
  • Sonstiges

Inserent ist Verkäuferberater

Ja

Anforderungen an den Käufer

Bei Interesse an dieser Transaktion bitten wir Sie um Kontaktaufnahme per Mail, Fax oder telefonisch. Anschließend stellen wir Ihnen nach Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung gerne weitere Informationen zum Unternehmen und der geplanten Transaktion zur Verfügung.

Kommentar zu Grundstücke/Gebäude

ARP sitzt in einer der größten Städte der Metropolregion Rheinland. Das Restaurant liegt im gastronomischen Zentrum der Stadt.

Die Immobilie ist nicht Teil der Transaktion, da sie angemietet ist. Es besteht ein langfristiger Mietvertrag über 5 Jahre mit Verlängerungsoption.

ARP verfügt über 80 Sitzplätze im Inneren und über eine Terrasse mit weiteren 100 Außenplätzen. Die Ecklage, eine große Fensterfront, sowie die ganztätige Sonnenterrasse bieten zusätzlichen Kunden Platz. Das Interieur von ARP wurde von einem Designer entwickelt und umgesetzt.


Nächster Schritt

Treten Sie direkt mit dem Inserenten in Kontakt. Anonym und sicher über das DUB Nachrichtensystem. Die Inhalte werden direkt von dem Inserenten eingepflegt. DUB hat keine weiteren Informationen. Melden Sie sich dazu bitte an.

Kontaktieren

Neue Suche

Sie suchen ein anderes Unternehmen? Richten Sie hier kostenlos Ihre Suchen ein.

 Neue Suche

Gesuch inserieren

Machen Sie Verkäufer auf sich aufmerksam und schalten Sie ein Suchinserat mit Ihren Zielvorstellungen.

 Gesuch inserieren

Berater finden

Eine Unternehmenstransaktion ist kein alltägliches Geschäft. Finden Sie hier Ihren Berater, der Ihnen bei der Transaktion hilft.

 Beraterbörse