Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DUB_Beihefter_Herbst_16

MEHR ONLINE Das komplette Interview lesen Sie online unter: DUB.de/CEO Mitarbeiter: 49.597 Umsatz: 12,1 Milliarden Euro Anzahl der täglichen Besucher der mehr als 100 Online-Shops der Otto-Group: 3,4 Millionen Eigenkapital: 1,53 Milliarden Euro Investitionen: 332 Millionen Euro Präsenz: vertreten in mehr als 30 Ländern Die Giganten Amazon, Apple und Facebook gehen mit Riesenschritten voran, der Rest trot- tet hinterher: So urteilen viele über das Verhältnis amerikanischer und deutscher Top-Unternehmen. Dabei hat sich die Otto Group bereits früh digitalisiert – mit Erfolg. Der Otto-Vorstandsvorsitzende Hans- Otto Schrader im Gespräch. DUB UNTERNEHMER-Magazin: Welche Innovation Ihres Unternehmens war die wichtigste? Hans-Otto Schrader: Wenn ich das Gesamtbild betrachte, haben wir es in den vergangenen Jahren sehr überzeugend geschafft, uns von einem Kata- log- und Versandhändler nicht nur zu einem sehr erfolgreichen E-Commerce-Unternehmen, sondern zu einer weltweit agierenden, zukunftsfähigen Han- dels- und Dienstleistungsgruppe zu entwickeln. Das ist eine Leistung, auf die wir durchaus auch einmal stolz sein dürfen. Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter dazu, dau- erhaft innovativ zu sein? Schrader: Grundlage für ein funktionierendes Innovationsklima ist unser jüngst angestoßener Kulturwandel 4.0. Wir wollen vom Du zum Wir. Wir wollen schnellere Prozesse über ein besseres Miteinander. Wir wollen auch Trial and Error. All das immer mit dem Ziel, die besten Lösungen zu finden. Neuer Unternehmergeist FAMILIENUNTERNEHMEN Hans-Otto Schrader, Vorstandschef der Otto Group, über radikale Veränderungen, die besten Lösungen und den dafür nötigen Kulturwandel. ZUR PERSON HANS-OTTO SCHRADER Der studierte Betriebswirt übernahm 2007 nach über 30 Jahren im Unternehmen den Vorstands- vorsitz der Otto Group Von Kodak zur Digicam, vom Taxi zu Uber: Sorgen Sie sich vor disruptiven Attacken? Schrader: Ich sehe vor allem die Chancen, die beispielsweise das Internet of Things bieten wird. Die Möglichkeit, über neue audiovisuelle Medien in Interaktion mit dem Kunden zu treten, neue Ab- satzkanäle zu generieren, ganz neue, auf den Ein- zelnen zugeschnittene Services anzubieten. Über all das denken wir schon länger sehr intensiv nach. Stürmische Zeiten sind wir im Übrigen gewohnt. Uns wirft da so schnell nichts um. \MEIN LITERATURTIPP: Ich lese viel, zuletzt „The Second Machine Age“ von Andrew McAfee und Erik Brynjolfsson. Haben Sie ein Lebensmotto? Schrader: „Am Mute hängt der Erfolg“ von Theodor Fontane. Versand-Vision: Das agile E-Commerce-Unternehmen Alle Angaben: Stand Ende 2015 bzw. Geschäftsjahr 2015/2016 TITELTHEMA 20 DUB UNTERNEHMER-Magazin DUB_Beihefter_Herbst_2016_008-032.indd 20 01.09.16 18:33 DUB_Beihefter_Herbst_2016_008-032.indd 2001.09.1618:33

Seitenübersicht