Bieterverfahren

Das Bieterverfahren ist eine Verkaufsstrategie, die häufig beim Unternehmensverkauf Anwendung findet. Für den Unternehmensverkäufer bietet diese Verkaufsmethode den Vorteil das gleich mehrere potenzielle Käufer Interesse bekunden.

Aus den ersten Interessenten wird die sogenannte Longlist erstellt und im nächsten Schritt durch den Verkäufer des Unternehmens nach eigenen Kriterien reduziert auf einige wenige realistische Kaufinteressenten, diese werden dann in die Shortlist aufgenommen. Die Kaufinteressenten der Shortlist können dann an einem Bieterverfahren teilnehmen. Ein Bieterverfahren ist keine Versteigerung, wo der Höchstbietende den Zuschlag bekommt. 

Zurück zum Glossar