Ihr schneller Weg zum Fördergeld

Aller Anfang ist (in diesem Fall) leicht!

Bund, Länder, die EU und viele Stiftungen haben eine Vielzahl von Förderinstrumenten geschaffen. Erstes Ziel ist deshalb, aus allen Programmen - es sind Hunderte! - das geeignete herauszufinden. Das klingt kompliziert – ist für Sie aber ganz einfach. Vom Ei bis zur Henne begleite ich die Einwerbung von Fördergeldern für Ihre Pläne.

Was Sie können, übernehmen Sie:

  • den fachlichen Inhalt Ihrer Projektidee

Worin ich die größere Erfahrung habe, leiste ich:

  • die Identifizierung des optimalen Förderprogramms und die Beurteilung der Förderchance,
  • die Abstimmung mit den öffentlichen Geldgebern,
  • die sorgfältige Kalkulation von Zeit und Kosten
  • die Bildung von Projektkonsortien (falls nötig)
  • die förder-optimale Ausformulierung der Anträge,
  • die Unterstützung bis zum Förderbescheid.

Förderberatung lernt man nicht im Studium, sondern in der Praxis.

Seit 1999 unterstütze ich die Einwerbung von Fördermitteln, im Einzelfall zwischen 50.000 EUR und 40 Mio. EUR. Sie finden meine Mandanten in Wirtschaft und Wissenschaft, in Deutschland und Europa. Darunter sind junge Unternehmen mit drei Mitarbeitern und global agierende Konzerne mit 390.000 Mitarbeitern. Referenzen finden Sie hier: www.foerderberatung.biz/referenzen/

Beratungshonorar – Was ist angemessen für Mandant und Berater?

Meine qualifizierte Beratung wollen Sie fair honorieren. Dabei sollen Kompetenz und wirtschaftlicher Nutzen angemessen berücksichtigt werden. Gleichzeitig sollte das Honorar Ihrem finanziellen Rahmen entsprechen. Dafür kann ich Ihnen drei erprobte und bewährte Optionen nennen.

Zeithonorar: gewohnt

Beratungshonorare werden oft als Zeithonorar nach Aufwand in Personentagen berechnet. Zu Beginn der Beratung wird ein Rahmen für den zeitlichen Aufwand vereinbart. Ein Zeithonorar vereinbare ich meistens mit Großunternehmen.

Erfolgshonorar: sportlich

Bei mittelständischen Unternehmen oft bevorzugt: Das erfolgsabhängige Honorar mit „Startgebühr“: Nachdem die prinzipielle Fördertauglichkeit eines Projektes feststeht, wird ein geringer Fixbetrag zum Beginn der konkreten Antragsvorbereitung berechnet. Der weit überwiegende Teil des Beratungshonorars wird erst dann - und nur dann! - fällig, wenn die Förderung mit rechtsverbindlichem Bescheid zugesagt ist.

Beteiligung am Unternehmen: langfristig

Besonders junge Unternehmen setzen ihre finanziellen Möglichkeiten ganz für den Entwicklungsaufwand ein. Dann kommt eine weitergehende Erfolgsbeteiligung in Frage: Als Honorar können dann umsatzabhängige Zahlungen oder eine Beteiligung am Unternehmen vereinbart werden.  Das entlastet das Unternehmen und erlaubt ihm die Zahlung dann, wenn sich der Erfolg eingestellt hat.

 

Generell gilt: Nur die Zukunft wird gefördert, nie der Aufwand in der VergangenheitAlso rufen Sie mich frühzeitig an!

 

Dienstleistungen
Finanzierung
Kontakt aufnehmen
Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt und nur an die von Ihnen ausgewählte Beratung weitergeleitet.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
foerderberatung.biz
Adresse und Zahlen

foerderberatung.biz
Meinberger Str 5
D 32657 Lemgo
Hier zur Internetseite des Beraters

Anzahl der Standorte: 1
Größe des Teams: 2
Gründungsjahr: 1999
Ansprechpartner
Dr. Thomas Kopka

Dr. Thomas Kopka
Telefon: +49 (5261) 97 47 640
Fax: +49 (32) 12 12 77 585
t.kopka@foerderberatung.biz


Ihr schneller Weg zum Fördergeld
Zahlen und Fakten
Beratene Branchen
Anzahl der Standorte 1
Größe des Teams 2
Gründungsjahr 1999
Dienstleistungen
Finanzierung
Aller Anfang ist (in diesem Fall) leicht!

Bund, Länder, die EU und viele Stiftungen haben eine Vielzahl von Förderinstrumenten geschaffen. Erstes Ziel ist deshalb, aus allen Programmen - es sind Hunderte! - das geeignete herauszufinden. Das klingt kompliziert – ist für Sie aber ganz einfach. Vom Ei bis zur Henne begleite ich die Einwerbung von Fördergeldern für Ihre Pläne.

Was Sie können, übernehmen Sie:

  • den fachlichen Inhalt Ihrer Projektidee

Worin ich die größere Erfahrung habe, leiste ich:

  • die Identifizierung des optimalen Förderprogramms und die Beurteilung der Förderchance,
  • die Abstimmung mit den öffentlichen Geldgebern,
  • die sorgfältige Kalkulation von Zeit und Kosten
  • die Bildung von Projektkonsortien (falls nötig)
  • die förder-optimale Ausformulierung der Anträge,
  • die Unterstützung bis zum Förderbescheid.

Förderberatung lernt man nicht im Studium, sondern in der Praxis.

Seit 1999 unterstütze ich die Einwerbung von Fördermitteln, im Einzelfall zwischen 50.000 EUR und 40 Mio. EUR. Sie finden meine Mandanten in Wirtschaft und Wissenschaft, in Deutschland und Europa. Darunter sind junge Unternehmen mit drei Mitarbeitern und global agierende Konzerne mit 390.000 Mitarbeitern. Referenzen finden Sie hier: www.foerderberatung.biz/referenzen/

Beratungshonorar – Was ist angemessen für Mandant und Berater?

Meine qualifizierte Beratung wollen Sie fair honorieren. Dabei sollen Kompetenz und wirtschaftlicher Nutzen angemessen berücksichtigt werden. Gleichzeitig sollte das Honorar Ihrem finanziellen Rahmen entsprechen. Dafür kann ich Ihnen drei erprobte und bewährte Optionen nennen.

Zeithonorar: gewohnt

Beratungshonorare werden oft als Zeithonorar nach Aufwand in Personentagen berechnet. Zu Beginn der Beratung wird ein Rahmen für den zeitlichen Aufwand vereinbart. Ein Zeithonorar vereinbare ich meistens mit Großunternehmen.

Erfolgshonorar: sportlich

Bei mittelständischen Unternehmen oft bevorzugt: Das erfolgsabhängige Honorar mit „Startgebühr“: Nachdem die prinzipielle Fördertauglichkeit eines Projektes feststeht, wird ein geringer Fixbetrag zum Beginn der konkreten Antragsvorbereitung berechnet. Der weit überwiegende Teil des Beratungshonorars wird erst dann - und nur dann! - fällig, wenn die Förderung mit rechtsverbindlichem Bescheid zugesagt ist.

Beteiligung am Unternehmen: langfristig

Besonders junge Unternehmen setzen ihre finanziellen Möglichkeiten ganz für den Entwicklungsaufwand ein. Dann kommt eine weitergehende Erfolgsbeteiligung in Frage: Als Honorar können dann umsatzabhängige Zahlungen oder eine Beteiligung am Unternehmen vereinbart werden.  Das entlastet das Unternehmen und erlaubt ihm die Zahlung dann, wenn sich der Erfolg eingestellt hat.

 

Generell gilt: Nur die Zukunft wird gefördert, nie der Aufwand in der VergangenheitAlso rufen Sie mich frühzeitig an!

 

foerderberatung.biz
Adresse

foerderberatung.biz
Meinberger Str 5
D 32657 Lemgo
Hier zur Internetseite des Beraters



Ansprechpartner
Dr. Thomas Kopka

Dr. Thomas Kopka
Telefon: +49 (5261) 97 47 640
Fax: +49 (32) 12 12 77 585
t.kopka@foerderberatung.biz

Kontakt aufnehmen
Ihre Kontaktinformationen werden streng vertraulich behandelt und nur an die von Ihnen ausgewählte Beratung weitergeleitet.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.